19.08.10 09:02 Uhr
 2.077
 

Video: Wild gewordener Stier stürmt in Zuschauertribüne

In der nordspanischen Stadt Tafalla hat ein wild gewordener Stier die Tribüne einer Stierkampfarena gestürmt.

Dabei wurden ungefähr 40 Menschen, glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Stier sprang mit einem gewaltigen Satz über die Seitenbegrenzung.

Die Mensch liefen nach allen Seiten auseinander. Männer konnten das Tier später einfangen und fesseln. Das Tier wurde getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Video, Spanien, Publikum, Stier
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 09:18 Uhr von misantrophe
 
+40 | -5
 
ANZEIGEN
wieso zum Glück: nur leicht verletzt?
Das sollte bei jedem Stierkampf passieren.
Die Kämpfe laufen schließlich nicht fair ab, daß Tier wird immer getötet.
Kommentar ansehen
19.08.2010 09:20 Uhr von Mui_Gufer
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
irgendwann springt so ein tier nochmal in die menschenmenge, aber diesmal wird es eine menge blähungen im bauch mit sich führen.
dann liebe spanier, gibt es ein großes massaker, weil der stier euch alle wegfurzen wird.

auf diesen tag der rache warte ich
Kommentar ansehen
19.08.2010 09:27 Uhr von Dark_Apollo
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
0:37 da versucht einer: den Stier am Schwanz von der Tribüne zu ziehen megaLOL
Kommentar ansehen
19.08.2010 09:39 Uhr von esopherah
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
wie würde nelson sagen: haha: 40:1 für den stier!
Kommentar ansehen
19.08.2010 10:18 Uhr von jukado
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@news: Richtig so!

Sollte öfters passieren, damit die endlich mal merken, was die da eigentlich für eine Schei*e veranstalten.

Natürlich wünsche ich, schon allein aus reinem Menschenverstand, keinem, dass dabei etwas ernsthaftes passiert, aber in meiner Fantasie ... okay, lassen wir das ...

Jedenfalls sollte sowas verboten werden!

[ nachträglich editiert von jukado ]
Kommentar ansehen
19.08.2010 10:18 Uhr von Power-Fox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
LOL Roflcopter dertyp bei 0:37 zieht der dem stier am schwanz... lol "ey du kommst jetzt mit...*zieh* "
Kommentar ansehen
19.08.2010 10:34 Uhr von Sonric
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
klingt vielleicht krass aber wer diese üble tierquälerei unterstützt selbst schuld...
Kommentar ansehen
19.08.2010 10:50 Uhr von marco16181
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
richtig so! Diese shice sollte eh verboten werden. Das ist doch kein Sport, das ist pure Tierquälerei bei dem das Tier ganz langsam stirbt.
Naja, können ja nicht alle Länder so fortschrittlich sein... ;)

BTW: Hammer, was der Stier für ne Power hat, dass der da mal so einfach die Absperrung hochkommt, Respekt!
Kommentar ansehen
19.08.2010 11:05 Uhr von SteveStifler
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
super! Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu

Astrein, hat das Vieh klasse gemacht. Stierkampf in 4D

Sollte das nicht abgeschafft werden?

[ nachträglich editiert von SteveStifler ]
Kommentar ansehen
19.08.2010 11:11 Uhr von Lebkuchemann04
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ach meno: der hat die ja nur verletzt und dazu noch leicht -.-
mist ...... da hätte beinahe mal der stier gewonnen, also nicht zu null

RIP dickerchen
Kommentar ansehen
19.08.2010 11:24 Uhr von wussie
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Das Tier wurde getötet.": Erst wird es provoziert bis zum geht nicht mehr, und wenn es dann nach seiner Natur reagiert, ist man entsetzt und tötet es "aus erbarmen".

Zivilisation? Hoch entwickelte Kultur?
Soll ich lachen?
Kommentar ansehen
19.08.2010 11:45 Uhr von Subzero1967
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gemein: Armer Stier hat doch gewonnen.
Kommentar ansehen
19.08.2010 12:08 Uhr von marco16181
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
noch vergessen Und da wird das arme Tier zum Dank seines Mutes auch noch umgebracht. Ist doch feige!
Kommentar ansehen
19.08.2010 12:08 Uhr von raidoo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
kein mitlied: jeder der da hingeht und sowas unterstützt ist selber schuld, wenn etwas passiert.....
Kommentar ansehen
19.08.2010 12:18 Uhr von Sascha001
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Gott sei dank: wurden diese grausamen und total unnützen "Spiele" mit den Tieren in Katalonien verboten.

Ich finde die Tiere sollen ruhig zurückschlagen, solange den Menschen da unten nicht bewusst wird, was sie Ihnen damit antun!
Kommentar ansehen
19.08.2010 17:33 Uhr von omar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Stier wird hier normalerweise NICHT getötet! "Bei der Veranstaltung in Tafalla, etwa 35 Kilometer südlich von Pamplona, versuchen die Teilnehmer, den Bullen dazu zu bewegen, auf sie loszugehen. Sie weichen dem Stier dann möglichst elegant aus. Im Gegensatz zum normalen Stierkampf werden die Tiere bei diesen Veranstaltungen im Anschluss nicht getötet."
http://www.faz.net/...~E3904C74F8DD346A3BB3372614B75FC8C~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Zudem gab es zwei Schwerverletzte:
"Das Tier spießte einen 47 Jahre alten Mann mit einem Hornstoß in den Rücken auf; auch ein zehnjähriger Junge zählt zu den Schwerverletzten und war am Donnerstag noch im Krankenhaus. Er war von Fliehenden in einen Sitz gedrückt worden und erlitt schwere innere Verletzungen. Die meisten Verletzten konnten nach erster Hilfe die Arena verlassen."

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:27 Uhr von mayan999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein: tolles tier !!! ich bin richtig entzückt :-)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?