19.08.10 06:38 Uhr
 324
 

Fußball: Der SV Werder Bremen siegt auch ohne Mesut Özil

Durch einen 3:1-Heimsieg über Sampdoria Genua ist Werder Bremen so gut wie in der Gruppenphase der Champions-League. Knapp 25.000 Zuschauer feierten den Sieg Werders, die bewiesen haben, auch ohne Özil können sie zaubern.

Das erste Tor fiel durch Clemens Fritz in Minute 51 durch einen 22-Meter-Knaller unter die Latte. Torsten Frings erhöhte in Minute 67 durch Foulelfmeter. Claudio Pizarro schoss in Minute 69 zum entscheidenden 3:0.

Doch das Gegentor in der 90. Minute könnte Werder Millionen kosten, wenn sie in Sampdoria am kommenden Dienstag patzen. Bremen könnte sich zum sechsten Mal in den letzten sieben Jahren für die Königsklasse qualifizieren.


WebReporter: Fuba85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bremen, SV Werder Bremen, Claudio Pizarro, Torsten Frings, Sampdoria Genua, Clemens Fritz
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 08:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Qualifikation von Bremen ist ein: absolutes Muss und sollte eigentlich selbstverständlkich sein.

Bremen sollte das Geld von Özil und die 15 Mio. für das erreichen der CL dazu nutzen und einen Kracher für das Mittelfeld holen. Sie müssen mal aufhören immernur Durschnit halten zu wollen.
Kommentar ansehen
19.08.2010 12:20 Uhr von Hubeydubey
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig: Ich würde das Geld lieber in die Abwehr stecken.

Meiner Meinung nach seh ich im Mittelfeld auch ohne Özil keine Probleme :-)

Aber ansonsten muss ich dir zustimmen - Bremen sollte auf alle Fälle in der CL spielen.
Kommentar ansehen
19.08.2010 16:47 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war richtig: Özil zu verkaufen, nur schade dass so wenig dabei raussprang...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?