18.08.10 22:57 Uhr
 556
 

Indien: Schüler wurde wegen Feuerzeug bestraft - Er verbrannte sich aus Kummer

Ein 16-jähriger Junge aus Indien, der ein staatliches Gymnasium besuchte, beging Selbstmord, indem er sich selbst anzündete. Er war von seinen Lehrern bestraft worden, weil er ein Feuerzeug besaß.

Aus Kummer über das Ereignis übergoss sich der Schüler mit Leuchtpetroleum. Die Lehrer hatten bei einer Kontrolle nach Handys sein Feuerzeug entdeckt.

Der Junge entgegnete vergeblich, dass er es nur zu Laboratoriumszwecken und nicht zum Rauchen bei sich hätte.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Indien, Selbstmord, Feuerzeug, Kummer
Quelle: publication.samachar.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2010 03:45 Uhr von Jilleys
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, dass da noch etwas anderes hintersteckte.

Klingt für mich etwas überzogen.

Tragisch auf jeden Fall.

[ nachträglich editiert von Jilleys ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?