18.08.10 21:39 Uhr
 259
 

USA: Rückrufaktion von 228 Millionen Eiern wegen Salmonellenvergiftungen

Ein Eier-Lieferant aus dem US Bundesstaat Iowa hat freiwillig 228 Millionen Eier zurückgerufen, nachdem mehrere Salmonellenerkrankungen im Zusammenhang mit den Eiern stehen sollen.

Laut einer Erklärung der Lebensmittelbehörde wurden die betroffenen Eier über den Lebensmittelgroßhandel und Fachhandel in verschiedenen Bundesstaaten verteilt und dann landesweit in diversen Geschäften verkauft.

Die häufigsten Symptome einer Salmonellenvergiftung sind Durchfall, Bauchkrämpfe und Fieber innerhalb von acht Stunden bis 72 Stunden nach dem Verzehr eines kontaminierten Produkts. Eine Vergiftung kann lebensgefährlich sein, besonders für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.


WebReporter: Tempelritter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Rückrufaktion, Ei, Vergiftung, Salmonellen
Quelle: www.nydailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 21:56 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
lol: von 228 millionen eiern kommen vlt 1% zurück
Kommentar ansehen
19.08.2010 01:43 Uhr von djsinus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eierlei: Ich frage mich, wo die ganzen Hühner picken, die sooo viele Eier legen!?

Oder ob da ei-ni-ge Eier wohl schon etwas älter waren, bereits länger in den Regalen standen und quasi gesammelt wurden?!?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?