18.08.10 22:00 Uhr
 463
 

Bahnpanne: Bahnsteigabgewandte Türen eines Regionalexpresses öffneten sich

Gleich zweimal kam es bei einem Regionalexpress der Deutschen Bahn am Mittwochmorgen zu einer Fehlschaltung der Türen. In einem Wagen des R6 öffneten sich alle Türen, auch die die sich entgegengesetzt des Bahnsteiges befanden.

Ein Mann der sich an einer der bahnsteigabgewandten Türen lehnte, drückte einen der Türöffner um einer Frau die er auf den Zug zulaufen sah, zu öffnen. Dabei ging auch die Tür auf, an der er lehnte. Ein Unfall konnte in letzter Sekunde gerade noch abgewendet werden.

Nachdem der Defekt in einem anderen Bahnhof erneut auftrat wurde der Zugführer darauf hingewiesen. Dieser kommentierte dies mit den Worten "Ja ja, ich weiß...alles kaputt". Auf Nachfrage bestätigte die Bahn den Vorfall und dass der Waggon abends in der Werkstatt überprüft werde.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Panne, Zug, Deutsche Bahn, Tür, Defekt
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Pannen und Stürme: Deutsche Bahn gibt Pünktlichkeitsziel auf
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 22:27 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die DB will unbedingt: an die Börse und die Chefs Riesen- Gehälter...da bleibt für die Sicherheit nicht wirklich viel übrig.

Und der Kommentar des Zugbegleiters sagt schon alles "Ja, Ja alles Kaputt"

Die nächste Zugkatastrophe ist nur eine Frage der Zeit !! :-(
Kommentar ansehen
19.08.2010 02:17 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Humor: Humor hat er ja, der Zugführer.
Kommentar ansehen
19.08.2010 03:15 Uhr von Fuba85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in letzter Zeit muss man sagen häufen sich echt mal wieder die Pannen der Bahn. Ok das die Bahn öfter mal unpünktlich ist weiss ja jedes Kind, kann man auch nicht mehr als Pannen bezeichen, aber die letzteren sind ja echt Menschen schädigent...und dann macht man noch groß Werbung mit Service und Komfort :D das ich nicht lache...
Kommentar ansehen
12.09.2010 13:04 Uhr von Nornenkrieger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öhm ja, wie geht das denn? "Ein Mann der sich an einer der bahnsteigabgewandten Türen lehnte, drückte einen der Türöffner um einer Frau die er auf den Zug zulaufen sah, zu öffnen. Dabei ging auch die Tür auf, an der er lehnte. Ein Unfall konnte in letzter Sekunde gerade noch abgewendet werden. "

Kann mir mal einer erklären, wie dieser Mann die eine Tür öffnen konnte und nebenher noch an der gegenüberliegenden Seite lehnen konnte?

Hatte er einen Umfang von 3 Metern? Wenn ich an der einen Seite des Zuges an einer Tür lehne, komme ich nicht an den Türöffner der anderen Seite.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Pannen und Stürme: Deutsche Bahn gibt Pünktlichkeitsziel auf
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?