18.08.10 18:36 Uhr
 5.209
 

Tödlicher Unfall: Red-Bull-Air-Race-Pilot abgestürzt

Der begeisterte 41-jährige Pilot und "Botschafter der Luftfahrt" Alejandro Maclean kam gestern bei einem Übungsflug für die kommende Show in seiner Heimat Spanien ums Leben. Schon als Kind wollte er fliegen und er hat hart dafür gearbeitet, dieses Ziel zu erreichen.

Er war Kommandeur des spanischen Kunstflug-Nationalteams und bekam vor kurzem das "Tissander Diplom" vom Luftfahrtverband FAI verliehen. 2003 trat er dem Red-Bull-Air-Race-Team bei und galt dort als "Fliegerass".

Maclean war verheiratet und hinterlässt außer seiner Frau noch seine beiden sieben und zwölf Jahre alten Söhne.


WebReporter: Sascha001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Absturz, Pilot, Red Bull Air Race
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 18:36 Uhr von Sascha001
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Ich hab seine Darbietungen und Flugkünste sehr genossen und wünsche ihm einen wundervollen "letzten Flug" in Richtung Himmel.
Kommentar ansehen
18.08.2010 20:26 Uhr von Prentiss
 
+1 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2010 20:31 Uhr von BillyBoy1290
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
einfach furchtbar, ich hoffe die Familie kann das irgendwie durchstehen.
Kommentar ansehen
18.08.2010 20:41 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Naja bei sowas wie dem Red Bull Air Race kann ja sowas mal vorkommen oder?
Da gibts doch im Netz das Video wo der Typ in New York(?) mit einem Fluegel das Wasser touchiert und die Maschine dann gerade noch in ne stabile Fluglage bringen kann...da ist das Risiko dann entsprechend hoch...
Kommentar ansehen
18.08.2010 20:57 Uhr von Sascha001
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist das Risiko hoch. Aber man darf auch nicht vergessen, dass die Piloten die teilnehmen nicht irgendwer sind. Die meisten sind "alte Hasen" unter den Fliegern. Die wisen was sie tun...
Kommentar ansehen
19.08.2010 04:28 Uhr von Fuba85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tragisch: Berufsrisiko würd ich sagen...mein herzlichstes Beileid...ist tragisch sowas

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?