18.08.10 17:10 Uhr
 2.164
 

Impfstoffe von Schweinegrippe und saisonaler Grippe wurden vermischt

Die neuen Impfdosen für die saisonale Grippe sind nach Aussage eines Stadtsprechers in Mönchengladbach mit den Impfstoffen der Schweinegrippe versetzt worden.

Der Sprecher teilte dazu mit, dass die neue Impfung damit gleichzeitig für beide Grippetypen wirksam gemacht wurde.

Der größte Teil der im letzten Jahr vom Land Nordrhein-Westfalen bestellten Impfdosen wurde nicht benötigt. Im letzten Jahr war außerdem eine Meldung beim Gesundheitsamt erforderlich, wenn man sich gegen den H1N1 Virus impfen lassen wollte, was in dieser Saison entfällt.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, Schweinegrippe, Impfung, Grippe, Impfstoff
Quelle: www.probanden-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 17:10 Uhr von Teffteff
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin mir eigentlich nicht sicher ob ich den Bericht richtig interpretiere, aber wenn jetzt der alte Schweinegrippeimpfstoff mit dem normalen Grippeimpfstoff gepanscht wird, halte ich das für ein ziemlich starkes Stück.
Kommentar ansehen
18.08.2010 17:21 Uhr von realsatire
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie wollen die das Zeug also noch nutzen, bei den schon diskutierten möglichen Nebenwirkungen aber fragwürdig.
Das macht die Entscheidung sich vielleicht doch vor der jährlichen Grippewelle impfen zu lassen noch schwerer.
Kommentar ansehen
18.08.2010 17:34 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Na ein Glück habe ich mich in meinen 30 Lebensjahren noch nie gegen Grippe impfen lassen, und ich habe nicht vor damit anuzfangen. Jetzt erst recht nicht mehr.
Kommentar ansehen
18.08.2010 17:39 Uhr von alexoo
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
ahh: da bekomme ich wieder so nen hals... zum kotzen wie wir trotzdem den scheiß gespritzt bekommen auch wenn wirs net wollen. ich hab mich in letzter zeit auch nicht impfen lassen , zum glück.

sofern das stimmt muss da noch was anderes hinter stecken.. ohh jaa der staat will uns gutes und uns den scheiß trotzdem injizieren lassen. damit wir ja nicht krank werden
Kommentar ansehen
18.08.2010 17:45 Uhr von Spafi
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut: dass ich außer den typischen Standard-Impfungen wie Hepatitis, Wundstarkrampf und ähnlichen sowie FSME kein Serum an mich heran lasse.
Kommentar ansehen
18.08.2010 17:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bisschen spät: Sinn hätte es gemacht, es letztes Jahr andersrum zu machen.
H1N1 dürfte mittlerweile nicht mehr wirklich aktuell sein.
Kommentar ansehen
18.08.2010 18:02 Uhr von kirgie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
geschickt: so werden sie das Zeug doch noch los, und sie haben das Geld nicht "umsonst" zum Fenster rausgeworfen und haben ein reines Gewissen...
Kommentar ansehen
18.08.2010 18:25 Uhr von shadow#
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Moment "Im letzten Jahr war außerdem eine Meldung beim Gesundheitsamt erforderlich, wenn man sich gegen den H1N1 Virus impfen lassen wollte"

Und diese Idioten beschweren sich dann ernsthaft, wenn sich niemand impfen lässt und sie auf ihrem Zeug sitzen bleiben?
Kommentar ansehen
18.08.2010 18:56 Uhr von Hallominator
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Mist: Einfach den Schweinegrippeimpfstoff zur normalen Grippeimpfung kippen, dann haben wir gleich viel mehr und müssen uns keinen neuen Grippeimpfstoff kaufen.
Super, einfach genial.
Nichmal den Ärzten kann man mehr trauen, was soll der Scheiß?!

Natürlich is mir klar, dass es nich "direkt" gepanscht wurde, aber dennoch gab es mit dem Schweinegrippewirkstoff teilweise ziemlich heftige Nebenwirkungen. Dass sowas jetz zu jeder Grippeimpfung gehören soll, finde ich einfach unverantwortlich.

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
18.08.2010 19:39 Uhr von Lumoco
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
solln se doch zusammen kippen: ist doch eh beides das gleiche nur mit anderem etikett :)
Kommentar ansehen
18.08.2010 20:12 Uhr von vertikal
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
in spanien: glaub ich ist ein dorf wo ganz viele alte menschen wohnen ....die wurden gefragt was sie glauben wieso sie so alt werden;)Sie sagten weil sie nicht zum artzt gehen......!Find ich gut
Kommentar ansehen
18.08.2010 22:51 Uhr von AnotherHater
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ähh.. wie war das? Große Mutationsgefahr? Ein Jahr vergangen? Gegen beide wirksam? Alles Lüge.
Kommentar ansehen
19.08.2010 01:31 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt: panschen die auch schon die medis nur um den rotz loszuwerden, hammerhart
Kommentar ansehen
19.08.2010 02:07 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
panschen: das halte ich für unwahrscheinlich, das die sich die mühe machen das zeug zu mixen.

und außerdem ist diese groß angelegte feldstudie ja noch nicht abgeschlossen, bei dem sich bisher zuwenige versuchskaninchen beteildigten =>

ansonsten halte ich bisher von keiner impfung etwas.
zumindest fehlen mir dahingehend die belege, das das überhaupt etwas bringt.

z. b. die in regelmäßigen abständen auftretenden masern-epidemien in der schweiz bei kindern, trotz einer durchimpfungsrate von etwa mindestens 85%.

oder die 10 - 15 fälle im jahr wo leute in deutschland an dem wundstarrkrampf versterben, unabhängig davon ob sie nun geimpft waren oder nicht (laut statistischen bundesamt, die sogut wie über alle todesursachen eine statistik erhebt).

ähnlich wie bei den nachgewiesenen todesfällen durch grippe, die auch etwa 10 - 20 menschen im jahr betreffen, im gegensatz zum rki, die nur schätzungen veröffentlichen, und keine nachgewiesenen fälle.
Kommentar ansehen
19.08.2010 08:53 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mich noch nie in meinem leben gegen grippe impfen lassen und werde es auch in zukunft nicht tun. und wenn ich sowas hier lese, dann weiß ich, dass ich meine meinung auch niemals ändern werde.
Kommentar ansehen
19.08.2010 08:58 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
saisonale Grippe: Bisher habe ich diese Impfung immer mitgenommen und auch nie Probleme gehabt.
Letztes Jahr habe ich mich nicht impfen lassen wegen dieser Schweineschei.. , und dabei werde ich zukünftig auch bleiben.
Solche Panschrei werde ich mir nicht spritzen lassen.
Eigentlich ist sowas doch ein Skandal.
Kommentar ansehen
19.08.2010 08:59 Uhr von Karma-Karma
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Dito, auch bei mir wurde noch nie eine Grippeimpfung angesetzt. Und ich habe trotzdem schon 2 mal die Grippe überlebt. Welch Wunder.
Kommentar ansehen
24.08.2010 00:39 Uhr von SpeblHst
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich: hab mich einmal Impfen lassen gegen GRIPPE UND HAB 5 WOCHEN LANG DANACH GEDACHT ICH MÜSSTE STERBEN;DAS IST JETZT 35 Jahre her,und ich hab nie wieder mir ne Spritze verpassen lassen und hab auch keine Symptome gehabt. Ich wohne in Stralsund vor der Insel Rügen und tote Vögel gab es schon immer aber wir sind nie von denen krank gewesen,wie der Hype es uns hier weismachen will. ich kenne Rotlauf bei Schweine und auch viele andere Krankheiten bei Tieren.aber keine hat meiner Familie und auch mir etwas anhaben können. Es ist vieles nur Panik mache der Industrie...


Sterben müssen wir alle mal,einer früher der andere später

[ nachträglich editiert von SpeblHst ]
Kommentar ansehen
12.09.2010 11:38 Uhr von Robman4567
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ernähre mich gesund, treibe sport und lebe wenn möglich hygienisch, also im allgemeinen sauber...hände waschen und so....nach wc usw.
sollte ich doch grippe bekommen, sollte ich das auch durchstehen können. geimpft wird nicht.

seplHst.....ich sterbe dann doch lieber später, wenns geht.das leben ist so geil....
Kommentar ansehen
21.11.2010 22:41 Uhr von golf66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Gesundheit-aktuell.de: "Wirkung der Grippeschutzimpfung fraglich.

Bald stellen wir uns wieder die Frage, Grippeschutzimpfung Ja oder Nein. Die Grippewelle bricht herein und die Ärzte raten uns wieder zur Schutzimpfung. Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass die Grippeimpfung besonders bei Senioren nur wenig nützt.

Immer wieder wurde in der Vergangenheit behauptet, die Grippeschutzimpfung senke erheblich die Sterblichkeitsrate von älteren Menschen. Forscher haben nun herausgefunden, dass der Schutzeffekt der gespritzten Antigene weit überschätzt wird und keine besondere Wirkung bei Senioren erzielt werden kann. Das liegt teilweise daran, dass sich rüstige ältere Menschen eher impfen lassen als kranke Senioren. Zudem sind jene Personen, die das Impfangebot annehmen, generell gesundheitsbewusster. Sie essen gesünder, bewegen sich mehr, rauchen seltener und trinken weniger Alkohol. Die Impfung gegen die Grippe ist dennoch im Trend, denn in den vergangenen Jahren stieg die Impfrate bei US-Senioren von 15 auf 65 Prozent. Eine Gruppe von Epidemiologen untersuchten danach den Schutzeffekt der Impfung außerhalb der Grippesaison. Dazu analysierten sie die Daten von rund 700 Patienten, mit einer Lungenentzündung, der häufigsten Komplikation einer Grippe. Eine Hälfte der Personen war geimpft, die andere nicht. Zwar war bei den geimpften Patienten das Sterberisiko tatsächlich nur halb so hoch wie bei den Ungeimpften, dies lag aber weniger an der Impfung, sondern hauptsächlich an dem besseren Gesundheitszustand der Patienten"

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?