18.08.10 16:11 Uhr
 1.662
 

So schnell wie ein BMW? Kubatech bringt den Golf für 900 Euro auf 315 PS.

Um den normalerweise 270 PS starken VW Golf R schneller zu machen, spielt Tuner Kubatech eine neue Software auf. Nun geht der Allrad-Golf mit 315 PS an den Start.

Damit erreicht der Wagen nun eine Spitzengeschwindigkeit von 266 km/h. Die Sprintzeit müsste sich auf knapp über fünf Sekunden verbessern.

Dann könnte der Golf R auch endlich den BMW 135i mit seinen 306 PS ärgern. Das Tuning ist für 899 Euro zu haben.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Auto, BMW, PS, Golf
Quelle: evo-cars.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 17:43 Uhr von Iruc
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
wie soll man einen 135i "ärgern" wollen.

Bewegt euch vernüftig auf der Straße und "ärgert" euch auf der Rennstrecke, denn da kann man mit fahrerischem können die paar Ps gut kompensieren.
Kommentar ansehen
18.08.2010 18:02 Uhr von 1945
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
VW will hoch hinaus Jetzt will sich VW mit BMW messen?..
mhh naja wenn ich seh das die OPC die GTI´s noch standart locker platt machen...
kleiner Hai großer Hai ..
Kommentar ansehen
18.08.2010 19:04 Uhr von iwantmore
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@1945: Hi,

ich kann dir nicht ganz folgen? Warum will VW hoch hinaus? Nur weil ein Tuner den Golf auf das "Niveau" des 135i hebt, hat doch VW damit nix zu tun.

Der VW Konzern hat genug aktuelle und kommende Fahrzeuge gegen den 135er bzw 1er M-Modell: Audi TTRS und bald folgend RS3. Man muss nicht jede noch so kleine Marktlücke mit jedem Auto besetzen... ist halt unwirtschaftlich.

Achja... "das die OPC die GTI´s noch standar*d* locker platt machen"? Gibts dafür auch Beweise? Nicht? Hm... gut, dann behaupte ich einfach das genaue Gegenteil :)
Kommentar ansehen
18.08.2010 21:51 Uhr von -Agitator-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt kommen die VW (Golf) - Fanboys, lol.

Was ist so besonders an Chiptuning? Nichts.
Kommentar ansehen
19.08.2010 08:47 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@lruc: ich bin genau deiner Meinung.
Wer meint sich auf öffentlicher Strasse zu profilieren, indem er durch Raserei andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, dem sollte gleich der Führerschein für 6 Monate eingezogen werden.
Wer wissen will, was sein Auto packt, der kann nach Hockenheim fahren oder über die Nordschleife brettern, aber lasst bitte die Leute auf der Strasse mit riskanten Überholmanövern und Bedrängen in Ruhe.
Ich glaube ich bau mir bald wirklich mal ne Kamera ins Auto und nehm alles auf, was vor und hinter meinem Auto alles passiert. Da würd sich manch einer wundern.
Scheint jedenfalls Mode zu sein ausserorts standardmäßig 20 km/h schneller zu fahren. Was jucken einen die 30 € Strafe wenn man geblitzt wird. Kommt ja nicht oft vor...
Kommentar ansehen
19.08.2010 09:00 Uhr von Wodensblade
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Spitfire: "Ich glaube ich bau mir bald wirklich mal ne Kamera ins Auto und nehm alles auf, was vor und hinter meinem Auto alles passiert. Da würd sich manch einer wundern."

Vor allem Du, wenn der Richter Dir klarmacht, dass Du nicht einfach so andere Leute filmen darfst.
Kommentar ansehen
19.08.2010 09:10 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wodensblade: Mir gings ja nicht darum, mithilfe eines Videos jemanden zu überführen.
Ausserdem sind Videoanlagen, welche eine Aufzeichnungsdauer von kurzer Zeit haben (5 Minuten) durchaus legitim, da die Aufnahmen nicht fest aufgezeichnet werden, sondern eben nur die letzten 5 Minuten abrufbar sind. Geschieht ein Unfall, kann so nachvollzogen werden, wie es dazu kam.
Nichts anderes findest du in Bussen, Taxen, Paketdienstwagen, Privatautos usw.

Das, was oftmals kritisiert wird, sind Anlagen der Polizei, welche richtig videos aufzeichnen, welche dann auf der Dienststelle ausgewertet werden. DAS halte ich auch für einen Eingriff in die Privatsphäre.
Kommentar ansehen
19.08.2010 09:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
900€: Für das blosse aufspielen einer Software in die Boardelektronik werden fast Tausend Euronen fällig?

Entweder "etwas" überteuert oder der Autor hat ein paar Details vergessen.
Kommentar ansehen
19.08.2010 10:07 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
trotzdem ne pisskarre.
Kommentar ansehen
19.08.2010 16:39 Uhr von -Agitator-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: Was ist so schlimm daran, etwas schneller als das Tempolimit zu fahren, wenn es die Straße und der Verkehr zulässt? Aber ihr seit auch ganz bestimmt diejenigen, die mit 80 km/h auf Landstraßen rumtuckern (wahrscheinlich nicht, aber Hauptsache Moralapostel spielen...).
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:16 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Nein das ist schone in branchenüblicher Preis. Hängt damit zusammen, dass die Hardware hierzu schweineteuer ist da es kein Massenprodukt ist. Dann muss die alte Software ausgelesen werden und von einem Tuner müssen die Kennfelder etc angepasst werden. Dann wird das ganze wieder eingespielt. Wenn das gescheit gemacht wird lässt sich der Tuner das dann auch etwas kosten. Die Leistung sollte dann allerdings noch einmal an einem Prüfstand getestet werden ob alles reibungslos läuft.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?