18.08.10 13:23 Uhr
 134
 

Moskau: Gegenmaßnahme zum Alkoholmissbrauch - Nachts Abgabeverbot für Spirituosen

Für Spirituosen gibt es ab dem 1. September keine nächtlichen Kaufmöglichkeiten mehr in Moskau. Der Bürgermeister der Stadt, Juri Michajlowitsch Luschkow, verfügte das Verbot von Alkoholabgabe von 22 Uhr bis zum Vormittag 10:00 Uhr.

Wein und Bier seien von der Verordnung ausgenommen; ebenfalls Getränke, die weniger als 15 Prozent Alkohol beinhalten. Das Dekret ersetzt damit die frühere Gesetzeslage, die ab 23:00 Uhr bis 8:00 Uhr ein Verbot der Alkoholabgabe vorsah.

Mit dieser erweiterten Regelung soll in Moskau vor allem die Gesundheitsgefährdung durch den Verkauf von gepanschtem Wodka unterbunden werden. Russland habe 500.000 Todesfälle jährlich durch den Alkoholmissbrauch.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Verkauf, Alkohol, Moskau, Alkoholmissbrauch, Spirituose
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik
Nigeria: Mindestens 50 Tote bei Selbstmordanschlag in einer Moschee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?