18.08.10 14:29 Uhr
 478
 

BKA: Kampf gegen Kinderpornografie im Internet zeigt Wirkung

Nach dem Entschluss im Februar, dass nun Internetseiten, welche Kinderpornografie enthalten, endgültig gelöscht werden sollen, anstatt sie nur zu zensieren, sind nun die ersten Erfolgsquoten bekannt geworden.

Im ersten Halbjahr 2010 wurden nun etwa 60 Prozent der gemeldeten Seiten innerhalb einer Woche offline gestellt. Laut Regierungskreisen waren im Juli gerade mal noch 37 Prozent der gemeldeten Internetseiten nach einer Woche online.

Aber auch die Zahl der gemeldeten Seiten stieg, im Vergleich zum Vormonat, um 80 Seiten auf 262 an.


WebReporter: Draien959
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Kampf, BKA, Wirkung, Kinderpornografie
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 14:29 Uhr von Draien959
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Löschen statt Zensieren zahlt sich also aus und ist definitiv der bessere Schritt in die richtige Richtung.
Kommentar ansehen
18.08.2010 14:39 Uhr von Rapunzelchen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wann wird Rapidshare gesperrt? Dort soll doch auch Kinderpornografie gehostet werden.
Kommentar ansehen
18.08.2010 15:08 Uhr von Plazebo2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rapunzelchen: Kinderpornographie wird auch zum Teil über Messenger, Email und über die normale Post verteilt.

Forderst du jetzt auch diese zu sperren und verbieten weil es möglich ist diese Dateien darüber zu verteilen?
Kommentar ansehen
18.08.2010 15:17 Uhr von eternalguilty
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@TonyBender: Du bist also dafür Kinderpornoseiten im Internet im Umlauf zulassen?

Setzt du dich überhaupt nicht für solche Kinder ein, die gezwungen werden das zu tun?

Bist du vollkommen bescheuert?

Kinderpornos löschen und die Leute ausfindig machen, die sowas Kindern antuhen!
Kommentar ansehen
18.08.2010 15:32 Uhr von eternalguilty
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@TonyBender: Deine Einstellung ist ja mal... bäh..

Dann ist es dir ja wohl auch egal, wenn z.B.: deiner Tochter so etwas widerfahren könnte und Videos von ihr im Internet auftauchen..

Kranke Leute gibts...
Kommentar ansehen
18.08.2010 15:34 Uhr von Draien959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TonyBender: [...] kann man nichts machen.[...]


Wie du siehst kann man schon was machen. Solange es sich wirklich nur auf Seiten beschränkt, die nachgewiesen Kinderpornos verbreiten, finde ich dies völlig korrekt.

Aber natürlich muss auch die Quelle solcher Pornos -sprich Kinderschänder- genauer fokussiert und aus dem Verkehr gezogen werden, jedoch gestaltet sich das schwieriger wenn diese im Ausland sitzen und dort ihre "Filmchen" drehen und hochladen.
Kommentar ansehen
18.08.2010 18:58 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
..lol das wurde vorher auch schon gemacht,allerdings wurde das von Usern auf bestimmten Seiten gemeldet die sich dann mit den jeweiligen Hostern in Verbindung gesetzt haben. Das war der eigentliche Grundgedanke das die Internetcommunity sich selbst kontrolliert.

An die beiden Vorposter: Kinderpornografie war nur der Aufhänger um ein totalitäres Filtersystem in das Internet zu integrieren wie es auch bereits China hat. Und das ist es was Bender sagen wollte, Sicherheit und Schutz ja aber nicht auf Kosten unserer Freiheit.

Zum Glück wurde dieses Zensurmechanismus noch nicht installiert.

Nächste Sache: Solche Meldungen sind Augenwischerei, man sollte die Polizei mal fragen wieviele Kinderpornoringe sie ausgehoben haben, wieviele Kinder sie vor Missbrauch bewahrt haben. Man brüstet sich hier mit der Beseitigung von Beweismaterial ohne die eigentlichen Straftaten zu verhindern oder die Täter zu bestrafen. Aber verständlich, so kann man ja Erfolge vorweisen wo man eigentlich keine hat.

Das ist so wie wenn mann rotten.com abschaltet und der Meinung ist nun passieren keine Morde,Krieg,tödliche Unfäller mehr.

Aber naja, man merkt die Macht der Medien. So ich werd mir erstmal nen Popupblocker installieren weil die vielen Kinderpornopopups sind echt störend....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?