18.08.10 11:41 Uhr
 2.242
 

Willkür bei der Abhebegebühr am Geldautomaten

Trotz Ablehnung des Kompromissvorschlags der Kreditwirtschaft zur Einführung einer Gebührenobergrenze von fünf Euro durch das Bundeskartellamt Anfang Juli, findet die Willkür bei der Erhebung von Abhebegebühren am Geldautomaten kein Ende.

Wie das "Handelsblatt" berichtet, können sich Sparkassen, Volksbanken und Privatbanken auf keine gemeinsame Position im Streit um die Abhebegebühr an Geldautomaten einigen.

Während die Privatbanken die Gebühren verbindlich auf einer Maximalhöhe von zwei Euro einfrieren wollen, möchte sich die Sparkasse nicht auf eine Maximalhöhe festlegen lassen. Bis Ende August müssen die Banken - so die Vorgabe des Bundeskartellamts - eine übergreifende Lösung vorlegen.


WebReporter: Azrael_666
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Gebühr, Sparkasse, Bundeskartellamt, Willkür
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 11:41 Uhr von Azrael_666
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Vor kurzem musste ich gezwungenermaßen bei einem "fremden" Geldautomaten Geld abheben. Resultat: eine Gebühr von 7,50 EUR (bei einer Abhebung von 100,- EUR). Es wird Zeit dass dieser Willkür der Kreditwirtschaft ein Riegel vorgelegt wird. Natürlich kosten Geldautomaten und deren Wartung Geld.. aber zwei EUR pro Abhebung sollten mehr als ausreichen.
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:32 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Wir leben immernoch in einer Marktwirtschaft. Die Sparkasse bietet ihren Service, indem sie viele Bankautomaten aufstellt. Natürlich lässt sich die Sparkasse diesen Service bezahlen: Durch Kontoführungsgebühren von ihren eigenen Kunden und durch hohe Gebühren von Kunden anderer Banken, die meinen, die Sparkassen-Infrastruktur nutzen zu müssen.

Service kostet nunmal Geld.
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:37 Uhr von Wieselshow
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
BOYKOTT! DER SPARKASSE! Klare Sache! Wenn die nichts verschenken wollen, müssen wir sie in den Ruin treiben.
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:40 Uhr von KamalaKurt
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Vor 2 Monaten war dieses Thema auch schon eine news wert. Damals hat der Sparkassenpräsident gesagt, wenn die Gebühren festgeschrieben werden, baut er seine Automaten wieder ab.

So hört sich Dienst am Kunden an. >Der alte Mann weiß doch garnicht von was er spricht. Dem würden ja die Kunden zu Scharen weglaufen. Es ist natürlich haafscharf an der Grenze der Erlaubten, denn wir haben eine freie Marktwirtschaft.

Begründungen, wie die Automaten müssen gewartet und angeschafft werden, können innerhalb von Banken das 3-fache der Gebühren ausmachen. Die haben doch, aufgrund dass viele ihrer Kunden den Schalterdienst gar nicht mehr in Anspruch nehmen, ihre Personaldecke verkleinert.

Sie sollten mal nicht mehr so viel spekulieren, schwarze und Geschäfte machen, dann können sie auch normale Gebühren velangen
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:54 Uhr von don_vito_corleone
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich weiss schon warum ich von der Sparkasse weg bin. Die Gebühren sind Unverschämt hoch. Geht man an nen Geldautomaten von ner Anderen Bank Kostet es ich glaube 7,50€ Gebühren.

Heute bin ich bei der Commerzbank, zahle 0€ Kontogebühren und kann an Jeden Geldautomat der CashGroup OHNE gebühren zu zahlen. Wenn ich mal woanders dran muss Kostet es sofort 6€.

Das seh ich nimmer ein und Laufe Lieber die Hundert Meter bis zum nächsten CashGroup Automaten.

Das kann man eigentlich nur Jedem Empfehlen. Sparkasse Boykottieren. Und zu einer Bank gehen. Überweisungen von Bank zu Bank sind in einem Tag Gebucht. Von Bank zu Kasse dauerts mal Locker 2-3 Tage.

Und das Argument das Sparkasse so viele Geldautomaten hat zieht auch nicht mehr. Ich leb echt nicht in ner Grossen Stadt und hier gibts an Jeder zweiten ecke Geldautomaten von Banken und von der Sparkasse.
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:01 Uhr von AnotherHater
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ist denn da die Willkür? Klar sind die Gebühren überzogen, aber für alle Kunden der jeweiligen Bank gleich. Es handelt sich hierbei um Wucher und nicht um Willkür. Wer das anders sieht, soll seine Meinung bitte begründen.
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:02 Uhr von Silverdrache
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Und: Trotzdem haben Sie ein Recht darauf sich ihren Mehraufwand bezahlen zu lassen. Und warum sollten die Sparkassenkunden am Ende die Rechnung tragen dafür das andere Banken riesige Einsparungen haben, weil sie nicht bereit sind in Service zu investieren.
Dabei spielt es keine Rolle was die Sparkasse intern betreibt, dafür müssen sie schließlich alleine gerade stehen.
Das Schlimme an der Ganzen Sache ist halt nur das andere Banken rumheulen, dass sich ihre Kunden darüber beschweren das sie eine hohe Abhebegebühr an fremden Automaten bezahlen müssen aber selbst nicht bereit sind durch finanzielle Investitionen (mehrere Möglichkeiten) daran etwas zu ändern.
Das erinnert mich immer an die Sache mit dem DSL-Ausbau. Alle Anbieter wollen eine Erweiterung des Netzes, aber nur die Telekom soll dafür bezahlen. Und wer ist Schuld wenn der DSL-Ausbau nicht vorrangeht, natürlich ganz alleine die Telekom.

Was ich damit sagen will ist, dass viele von den speziellen Leistungen Einzelnen in einer Branche profitieren, aber nur wenige dafür bezahlen sollen. Vorallem die die diesen Mehraufwand schon immer betrieben haben.
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:03 Uhr von Finalfreak
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich kostet Service, Geld: Aber Wucher ist trotzdem strafbar!
Es kann ja nicht sein, das ich für das Abheben an fremden Automaten 10€ bezahlen muss.
Da überlegt man sich das 2 mal.
Eine Gebühr von 2€ wäre korrekter und wäre noch verkraftbar.
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:08 Uhr von Silverdrache
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@AnotherHater: Hast du schon mal eine Zusammenstellung der Kosten für einen Automaten gesehen?
Ich nicht und daher erlauben ich mir auch nicht darüber zu urteilen ob es Wucher ist oder nicht.
Aber wenn man überlegt, dass eine Automat gebaut, aufgestellt, zeitnah wiederbefüllt, von Beschmutzungen befreit, oftmals videoüberwacht, repariert und gewartet werden muss, dann glaube ich schon das über mehrere Jahre eine enorme Summe zusammen kommt, die sich die meisten von uns(mich eingeschlossen) nicht vorstellen können.

@Finalfreak
Bloß weil dir es zu viel ist heisst das noch lange nicht, dass es nicht Kostendeckend ist. Und warum gehst du dann nicht zu deiner Bank und sagts ihnen das sie mit der Sparkasse eine allgemeine Nutzunggebühr vereinbaren soll, damit du als Kunde bei einer Abhebung gar nichts bzw. wenigen bezahlen musst???

[ nachträglich editiert von Silverdrache ]
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:14 Uhr von AnotherHater
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Silverdrache: Ach und trotzdem stellt man den eigenen Kunden die Benutzung des Automaten kostenlos zur Verfügung und zieht den Kunden anderer Banken 5 bis 10€ (zzgl. einem gewissen Prozentsatz des abgehobenen Betrag) ab? Das ist total unverhältnissmäßig. Zugegeben, man kann dies (genau so wie viele andere Dinge) von außen nicht mit Sicherheit beurteilen, aber es is schon komisch, nicht?
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:21 Uhr von farm666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Abdul_Tequilla: Politik, Wirtschaft und institutionen wollen auch alles reguliert haben wenn es darum geht wieviel leistung der "Kunde" bekommt, dann sollte das anders herum genauso sein!
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:26 Uhr von Silverdrache
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schon: klar nur arbeitet die Sparkasse mit dem Geld ihrer Kunden und generiert daraus ihren Profit. Und auch Sparkassenkunden bezahlen Kontoführungsgebühren und ähnliches. Wenn die Sparkasse entscheidet das sie aus dem so erwirtschafteten Umsatz ihren eigenen Kunden ermöglicht keine Abhebegühr zahlen zu müssen, dann ist das eine Serviceentscheidung für die eigenen Kunden.
Im Umkehrschluss sollte man darüber nachdenken was die Sparkasse davon hat wenn sie Kunden von anderen Banken diesen Service kostenlos zur Verfügung stellt.

Vielleicht kennst du selbst Unternehmer privat und hast aufgrund deiner persönlichen Beziehungen eine Leistung günstiger erhalten als die normalen Kunden des Unternehmens. Nun stell dir mal vor wie dieser Unternehmer reagiert wenn plötzlich die Leute zu ihm gehen und sagen:" Für den hast du es auch billiger gemacht. Deshalb will ich auch nicht mehr zahlen."

Ihr beschwert euch darüber doch bloß, weil ihr selbst davon betroffen seid. Jeder will Alles möglichst günstig und wenns geht am besten kostenlos. Nur wer soll das bezahlen. Willst du dafür bezahlen (in Form von höheren Gebühren) das jemand von einer anderen Bank kostenlos den Service deiner eigenen Bank nutzen kann.

Wenn ihr an vielen Automaten deutschlandweit kostenlos Geld abheben wollt, dann wechselt doch zur Sparkasse. Für euch scheint das ja ein wichtiger Punkt zu sein, warum habt ihr das dann bei der Wahl eurer Bank nicht berücksichtigt?

[ nachträglich editiert von Silverdrache ]
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:32 Uhr von maniistern
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Um etwas gegen solche erpresse zu tun: Muss man eine gut eLobby haben, 2-3 Leute die kohle haben wie Schuhmacher, das ist 1 Million besser als jeder dumme Politiker oder gesetz
Die sollten den Sparkassen sagen hier ist die Grenze oder wir wechslen die bank 10000% wird es genau ab dieser Sekunde keine hohen gebühren geben

Auch die bareinzahlungen sind eine Frechheit!!! als ich kürlich auf der kreissparkasse war, und eine Bareinzahlung auf ein konto welches sogar dort geführt wird aber nicht meines war, sagte man mir das di eGebühr erhöht wurde, als ich fragte wieviel, (alte Gebühr dafür 7.50 euro) sagte die nette Dame es kostet nun 15 Euro, DAS NENNEN DIE ERHÖHEN?? 100% aufschlag, dh. ich würde 10 Euro zb Knolle bezahlen kostet mich das 15 Euro Einzahlunsggebühr.
DAs ist nicht Frech das ist ASSOZIAL, ich fraget sie warum 2 Fingertippen 15 euro kostet und wie hoch dann der Stundenöohn hier ist?? Sie wurde rot und konnte mir keine Antwort geben

LEUTE dieses Landes es muss gehandelt werden!!! Seid nicht weiter Leminge,

PS: keine dümmlichen Kommentare warum ich nicht überweise oder mein Konto benutze etc.. DARUM geht es nicht, wenn man zb kein Konto hat, JA so leute gibt es , Schulden udn ganz arme menschen, wieso sollen die IMMER weiter leiden
Kommentar ansehen
18.08.2010 13:51 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bundeskartellamt: Eine lächerliche Institution die ihr Geld nicht wert ist.
Aber abgeschobene Beamte/Politiker müssen ja irgendwo hin.
Kommentar ansehen
18.08.2010 14:02 Uhr von Silverdrache
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@maniistern: Hast du das Ganze schon mal bei einer anderen Bank gemacht??
Wenn ja, wie hoch waren dort die Kosten??
Und was das mit einer Lobby zu tun haben soll verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht.
Und zu deiner Frage warum 2 Fingertippen 15€ kosten, dass ist nur das was du sieht aber nicht alles was daraufhin gemacht werden muss. Obwohl selbst ich 15€ für zu viel halte.
Wenn du dich genauso bei der Bank beschwert hast (gleiches Vokabular) wie in deinem Komentar, dann brauchst du dich net wundern warum du keine Antwort bekommen hast.

[ nachträglich editiert von Silverdrache ]
Kommentar ansehen
18.08.2010 15:25 Uhr von wally611
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oh ihr armen werdet so abgezockt.
Ihr lebt im "Bankenparadies!"
Ich habe mein Geschäft in Tschechien.
Leute das sind Bankgebühren!!!
Geschäftskonto: 25,-€ Grundgebühr, Überweisungen aus dem Ausland 15,- € Gebühr, Überweisung ins Ausland 20,- € Mindestgebühr.
Scheckeinlösung einer amerikanischen Bank 15,-€ Gebühr, und Wartezeit bis gutgeschrieben wird 8-12 Wochen.
Kreditzinsen ab 15%!!

Aber die Bedingungen (Steuern, Löhne etc.) sind so vorteilhaft, das dieses Ärgerniss auszuhalten ist!
Kommentar ansehen
18.08.2010 15:39 Uhr von Numanoid
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Silverdrache: Ein paar Fakten bezüglich der "Kosten" die den Sparkassen bei den Abhebungen entstehen:
- Der komplette Automatenbetrieb wurde von den Sparkassen an eine Tochterfirma (GmbH) ausgelagert.
- Diese Firma berechnet den Sparkassen pro Abhebevorgang eine Pauschale von 1€, unabhängig davon, wieviel Geld abgehoben wurde.
- Mit dieser Pauschale finanziert die Tochterfirma nicht nur den kompletten Betrieb der Automateninfrastruktur sondern erwirtschaftet auch noch Gewinn.
Diese Angaben stammen übrigens aus internen Papieren der Sparkassen, die an die Öffentlichkeit gelangt sind.
Wenn man sich diese Zahlen vor Augen hält, dann sind die 2€, die die privaten Anbieter zu zahlen bereit sind imho mehr als ausreichend.
Kommentar ansehen
18.08.2010 16:08 Uhr von maniistern
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@silverdrache: Ja genau das sind die kommentare, auch noch gutheissen und versuchen einen für dumm zu verkaufen, KLAAAR da muss sooooo viel gemacht werden, da muss das Geld von mi rüber di eTheke gereicht werden, 2 Sekunden eingetippt und OHHHH mein Gott das geld in die Schublade gelegt werden, dafür sind natürlich 15 Euro für die harte knochenarbeit gut. Junge dafür muss ein Bauarbeiter in praller sonne hinter der Teermaschiene 1 Stunde Buckeln. Und gleidches Vokabular?? Die sollen froh sein das ich denen nicht Ihr dummes Sparkassenschild auf die Birne gekopft habe. Und wo habe ich gesagt das ich eine Antwort von den Ärschen wollte??? Ich wollte nur hören was für eine Scheiße als Antwort da wieder kommt!!!!

Du verstehst das mit der Lobby nicht???? Wieo kapierst du nicht wenn zb DU 150 Mios auf so einer bank hast dann hast du auch bekannte die einiges an Moos haben, und diese Leute haben mehr einfluss auf so ein Unternehmen als jeder Politiker. Wenn man diese Leute auf seiner Seite hätte und diese jungs dann zur Sparkasse gehen und denen sagen so ab heute kostet sowas 3 euro und Feierabend, ansonsten bitte morgen AUSZAHLEN Konto und Depots werden dicht gemacht. Glauibe mir dann siehst wie die zu Kreuze ziehen und GENAU das machen was die wollen

Niemand würde sich wagen von 7.50 was auch schon HAMMEr ist für eine bareinzahleung, von heute auf morgen 100% aufschlag zu verlangen, das sind ARSCHLÖCHER und fertig es gibt kein anderes Vokabular wei duch dich ausdrückst für dieses typen

Siehst ja die Waffenlobby in den USA da kriecht sogar der Präsident, ansnsten war es das bei der kommenden Wahl für den
Kommentar ansehen
18.08.2010 16:31 Uhr von oaoRene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maiistern: Für diese Gebührenerhöhung solltest Du Dich beim Gesetzgeber bedanken. Der verlangt nämlich zur Eindämmung von Geldwäsche und Schwarzarbeit etc., daß die Personalien des Einzahlers festgehalten werden müssen. Und diese Arbeit lassen sich alle Kreditinstitute eben bezahlen, nicht nur Deine Sparkasse.
Kommentar ansehen
18.08.2010 16:53 Uhr von wordbux
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wally611: "Ich habe mein Geschäft in Tschechien."

Bist Du auch so ein Steuerflüchtling ??
Kommentar ansehen
18.08.2010 21:38 Uhr von maniistern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oaoRene: ZITAT Der verlangt nämlich zur Eindämmung von Geldwäsche und Schwarzarbeit etc., daß die Personalien des Einzahlers festgehalten werden müssen. Und diese Arbeit lassen sich alle Kreditinstitute eben bezahlen, nicht nur Deine Sparkasse

Das ist schon länger so, aber nicht bei summen von 15 euro oder 100 euro, ab 5000 ist das so, ich könnte auf den bareinzahlungsbeleg mit 20 Euro auch Donald Duck schreiben da hat bisher NIEMAND drauf geschaut, viel spaß beim Einbahalten dieses namens. ich sage das ist eine schöne Ausrede der banken um wiedermal Geld zu scheffeln

genauso ein kacke versuche doch mal Fremdwährung umzustaschen wenn du dort kein Konto hast, geht nicht, die wollen es nur auf Konto gutschreiben, aber wenn du welches haben möchstest nehemn die gerne dein Bargeld diese wixxer

Ich habe letztlich von meiner Oma 100 Australische Dollar bekommen, KEINE Bank hat mir das umgetauscht, als ich fragte was macht ein Australier wenn er keine euros mehr hat, kam die Aussage er müsse dann ein Konto einrichten, daraufhin sagte ich zu der Zicke das sie ne totale vollmeise hat, Bin zum Fulghafen gefahren und hatte mein Geld in 5 minuten 2 Euro weniger aber die haben nix an mir verdient diese Kanalratten der Sparkasse
Kommentar ansehen
18.08.2010 22:28 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol, was hier einige für naive ansichten haben: wieso zum geier soll die sparkasse eine verpflichtung haben kunden fremder banken denselben service (zu denselben preisen) entgegen zu bringen wie den eigenen kunden? wenn euch der service der eigenen bank nicht ausreicht dann wechselt doch.
Kommentar ansehen
18.08.2010 22:43 Uhr von AnotherHater
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Numaoid und @fallobst: @Numaoid: Quelle?

@fallobst: Ich habe den Eindruck, dass du nicht lesen kannst oder nicht in der Lage bist differenziert genug zu denken. Ich kann beim Überfliegen nun keine Post finden, in dem der Poster fordert auch den Kunden anderer Banken den Service kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Kommentar ansehen
18.08.2010 23:04 Uhr von Puma26
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Sparkasse ist einfach nur ein Witz.
Warum soll ich dann bei der Spastkasse sinnlose und überzogene Gebühren zahlen ?
Die arbeiten mit MEINEM Geld und wollen noch Gebühren dafür.
Auf nen Konto bekommt man lächerliche Zinsen gegenüber anderer Banken, Service hab ich da genau wie bei der Konkurenz und die schnellsten sind die auch nicht.
Wo sind wir denn ???
Die holen sich alle Vorteile und die Kunden bekommen alle Nachteile.
Kommentar ansehen
18.08.2010 23:40 Uhr von DirtyHarry1909
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollte die Sparkasse fremden Kunden einen günstigen Service bieten?!?

Von den eigenen Kunden nehmen sie doch auch Kontoführungsgebühren und arbeiten mit ihrem Geld. Für eigene Kunden sind die Abhebungen also auch nicht umsonst.
Klar, dass z.B. eine Internet-Direktbank billig sein kann, weil sie keinerlei Infrastruktur aufbaut, betreut, befüllt usw. Aber deren Kunden verlangen dann, diesen Service z.B. von der Sparkasse günstig zu bekommen? Verstehe ich nicht.

Wenn die Höhe der Gebühr vom Staat als zu hoch eingestuft wird, sollte die Sparkasse für fremde Kunden gar keine Abhebungen mehr ermöglichen. Dann sehen die Leute auch mal die Nachteile von Internetbanken ...

[ nachträglich editiert von DirtyHarry1909 ]

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?