18.08.10 08:07 Uhr
 369
 

Übertriebene Angst oder echte Gefahr? Streit um Google Street View entzweit CDU und FDP

Nachdem Google am gestrigen Dienstag die Widerspruchsseite für den umstrittenen Dienst Street View freigeschaltet hat, berät das Bundeskabinett heute über mögliche Gesetzesänderungen. Auch ein konkreter Gesetzesentwurf soll besprochen werden. CDU und FDP vertreten dabei unterschiedliche Standpunkte.

Während Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) den Datenschutz schleunigst der "digitalen Welt anpassen" will und an den gemeinsamen Plan mit der Union erinnert, sieht Innenminister Thomas de Maizière (CDU) die Aufregung als übertrieben an. Er will sich mit einem Gesetz Zeit lassen.

De Maizière fordert einen "ausgewogenen Ausgleich zwischen den Interessen des Datenschutzes einerseits sowie wirtschaftlichen Interessen und der grundsätzlich möglichst uneingeschränkten Nutzung des Internets". Die Justizministerin verlangt von ihm dagegen die Vorlage eines Zeitplans zur Gesetzgebung.


WebReporter: maude
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Google, CDU, FDP, Thomas de Maizière, Google Street View, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 08:18 Uhr von usambara
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
also was in meinem biometrischen Pass und der elektronische Gesundheitskarte würde ich auch gerne mal anschauen können.
Google lässt sich sowieso nicht aufhalten- schon gar nicht von
Scheingefechten.
Kommentar ansehen
18.08.2010 08:35 Uhr von sant0sch
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
wie ein internetexperte bei den tagesthemen meinte: das was da fotografiert wird ist oeffentlichkeit. jeder hat das recht durch die strasse zu fahren und tausende fotos von haeuserfassaden zu machen um sich dann daraus sein persoenliches google streets zu basteln, warum also google nicht?
das die persoenlichkeitsrechte dabei nicht verletzt werden duerfen ist selbstverstaendlich, aber das ist ja nicht geplant.ich versteh die aufregung nicht. die kameras die mich schon morgens in der ubahn oder im bus anlaecheln, nerven mich da gewaltig mehr!
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:25 Uhr von playtime
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Google: ist der direkte Konkurent der Regierung was Datensammeln angeht. Das darf natürlich nur der Staat.

Über sowas harmloses, nein eigentlich sowas nützliches wie Google Street View... da meckernse.. und pauschen sich auf "WIR BESCHÜTZEN UNSERE BÜRGER!!"

Aber ein Jahr vorher noch über den Bundestrojaner sprechen... oder diese anderen Spionagemittel einführen wollen..

Google hat zwar verdammt viel Macht.. aber genau wie Spiderman geht Google (zumindest noch) verantwortungsbewusst mit dieser Macht um.
Das kann man von unserem Staat nicht behaupten.
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:42 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt hier nichts zu streiten. die lage ist klar: google street view muss verboten werden, da es einen eingriff in die privatsphäre der bürger darstellt. ich habe keinen bock, bei irgendwas gefilmt zu werden, was dann mal irgendwo bei twitter, facebook oder sonstwo landet und von tausenden leuten kommentiert wird. zudem ist google street view auch eine verletzung der sicherheit des eigenen hab und guts.
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:46 Uhr von mittenimleben
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir irgendjemand sagen: warum da jetzt so ein gedöns drum gemacht wird? bei google earth kann dir jeder von oben in den garten gucken, und das hat niemanden gestört, oder?
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:52 Uhr von mueppl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mittenimleben: >>warum da jetzt so ein gedöns drum gemacht wird? bei google earth kann dir jeder von oben in den garten gucken, und das hat niemanden gestört, oder? <<

ein Beispiel wäre, es den "Abzockerfirmen" wie Fassadenrenovierer, Rolladenverkäufer, Fensterbaufirmen, etc die "Recherchearbeit" etwas zu erschweren. So müssen sie eben weiter von Ort zu Ort fahren und an der Haustür klingeln.

ein weiterer Punkt wäre, dass es den Firmen erschwert wird, ganze Wohngegenden zu analysiern und für Direktmaketing zu nutzen.

Nach der Telefonwerbung - die ja verboten ist und trotzdem rechtsgültige Verträge beinhaltet - muss nicht noch ein Markt geschaffen werden, der Bürger "belästigt".

[ nachträglich editiert von mueppl ]
Kommentar ansehen
18.08.2010 10:02 Uhr von playtime
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost: Wieso ist das ein Eingriff in die Privatsphäre?
Du wirst nicht gefilmt, es wird ein Foto von dir gemacht und du wirst ausgepixelt...

Wie egozentrisch muss man sein, anzunehmen, dass alle in Twitter und Facebook anfangen über dich zu reden?

Ansonsten sind die Google Autos nicht ganz unauffällig.. vlt. drehst du dich einfach mit dem Rücken zum Auto?

@Mueppl:

sollen sie doch machen... das würden sie so oder so machen. Ob man dann denen was abkauft oder nicht wird nicht von Google Streetview bestimmt, sondern vom Käufer! Wenn er sich abzocken lässt, würde er das sicherlich auch ohne Google machen!
Kommentar ansehen
18.08.2010 11:25 Uhr von datenfehler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hirn einschalten! Das wäre mal eine tolle Sache, wenn alle Leute zur Vernunft kommen und nachdenken würden. Google Street View hat nichts mit Datenschutz zu tun. Sie machen Fotos von öffentlichen Orten aus. Das kann jeder Mensch auf der Welt, der ne Kamera hat (klar, Google hat coole Kameraautos).
Dieses Land hat eine Menge Probleme, beispielsweise die mangelhafte Bildung der Bevölkerung, aber Google Street View ist KEIN Problem. (ja ratet mal woran es liegt, dass die Leute Google als Problem betrachten - der Hinweis ist kurz vorher niedergeschrieben.)
Kommentar ansehen
19.08.2010 19:19 Uhr von sodaspace
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
mein eigentum veröffentlicht niemand!

vor allem auch noch damit geld verdienen!

atomium u.s.w. darf auch niemand fotografieren und veröffentlichen!
Kommentar ansehen
20.08.2010 14:39 Uhr von .Blume
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
warum kann man: sich über soetwas aufregen ?
Was erfassen die Kameras denn schlimmes ?
Wie man aussieht ? Ohnein...

Alle die gegen streetview sind, denken sie sind tasächlich so interessant das jeder auf der Welt sie angucken will.

Die Häuser/Straßen interessieren natürlich nicht.

Mein Gott. Streetview schadet niemandem!
Kommentar ansehen
20.08.2010 17:53 Uhr von meinemeinungdazu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ .Blume: "Mein Gott. Streetview schadet niemandem!"

Nein? Na dann schau Dir mal den größenwahnsinnigen Irren an, der den Sch... erfunden hat.
http://www.shortnews.de/...

Na, dämmerts?
Was meinst Du wohl was der noch für kranke Gedanken hat???

...die Welt ist in Ordnung...
...Du brauchst Dir keine Sorgen machen...
...Määääääääh...

(Wer die Ironie findet, darf sie behalten.)

[ nachträglich editiert von meinemeinungdazu ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 18:53 Uhr von .Blume
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@meinemeinungdazu: Bisher habe ich keine kranken gedaken gesehen.
Er hat nur gutes erfunden was die leute nutzen.
Wo ist das Problem ?

Ach sorry hier wird gegen alles was erfolg hat gehetzt.
Apple: ahh apple. das is scheise. wer apple hat ist dumm
Google: ih google. kranke gedanken. weltherschaft.

schon schrecklich wenn menschen erfolg haben und man selber nur auf SN Points aus ist um sich groß zu fühlen...
Kommentar ansehen
21.08.2010 12:32 Uhr von meinemeinungdazu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ .Blume: "Bisher habe ich keine kranken gedaken gesehen."

Ach, dann findest Du es also normal, wenn er (Google) den Menschen vorschreiben will, was sie zu tun hätten?

Sorry, dass ich Dir das jetzt sagen muss, aber dann bist Du genauso geblendet vom "Brot und Spiele"-Mysterium wie (leider) viele andere Menschen auch. Warum eigentlich noch selbst denken - es gibt doch Google?

"Ach sorry hier wird gegen alles was erfolg hat gehetzt."

Seit wann hat Größenwahn was mit Erfolg zu tun?

"schon schrecklich wenn menschen erfolg haben und man selber nur auf SN Points aus ist um sich groß zu fühlen..."

Was blöderes ist Dir wohl nicht mehr eingefallen? Google doch gleich mal, vielleicht bekommst Du dort noch einen Abschlusssatz her.
Kommentar ansehen
26.08.2010 21:49 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So viele doofe Leute hier Schaut euch doch einfach mal Street View an. Gibt es ja bereits in 20 Ländern. Und dann hört ihr vielleicht mal auf zu jammern. Google macht lediglich Fotos - bzw. hat sie bereits gemacht, denn die Google-Autos sind bereits 2008 durch die entsprechenden Städte gefahren. Das Fotografieren von Häuserfassaden hat nichts mit dem Eindringen in irgendeiner Privatsphäre zu tun. Straßen und Häzserfassaden sind öffentlich. Basta.

Wer Satire mag, kann ja hier mal reinschauen: http://www.paramantus.net/...

Auch wenn es genügend Trottel gibt, die das dortige Foto ernst nehmen würden... In welchem Land leben wir denn bitte inzwischen, dass so viele Leute, die eigentlich keine Ahnung haben, meinen ihre Meinung sagen zu müssen obwohl sie gar keine haben? Denn wie kann man von etwas eine Meinung haben, wenn man nicht mal weiß worum es überhaupt geht?! Von wegen von Google gefilmt werden, etc... Mann Mann Mann...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?