18.08.10 08:00 Uhr
 3.563
 

Fußball/Real Madrid: Mesut Özil unter Marktwert verkauft?

Laut "Bild"-Informationen hat Werder Bremen für Mesut Özil eine Summe von 18 Millionen Euro erhalten. Das erste Angebot soll neun Millionen betragen haben, dies hatte Sportdirektor Klaus Allofs als lächerlich bezeichnet und abgelehnt.

Nun tritt der Trainer von Real Madrid, Jose Mourinho, nach und sagte: "Wir haben ihn für einen Preis bekommen, der weit unter seinem richtigen Marktwert liegt".

Ob Mesut Özil reif ist für die spanische Liga, muss er nun beweisen. "Es sind viele Weltstars in Madrid, aber davor habe ich keine Angst." sagte Mesut Özil der "Bild"-Zeitung.


WebReporter: Win7
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Real Madrid, Mesut Özil, Marktwert
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Tottenham gewinnt 3:1 gegen Real Madrid in Champions-League-Spiel
Fußball: Dortmund verliert Champions-League-Spiel gegen Real Madrid mit 1:3
Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 08:31 Uhr von SunFunStayPlay
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
kwt: Laut Transfermarkt.de liegt der Marktwert von Özil bei run 27 Mio. €.
Warum Bremen dann nur 18 Mio. € genomme hat, mag mir auch nicht so recht in den Sinn.
Hier hätte man meiner Meinung nach noch einen Spieler zusätzlich im Tausch verlangen sollen, z. Bsp. Van der Vaart, der würde nach Bremen passen, macht auch dahingehend Sinn, weil Van der Vaart bei Real in der Vergangenheit nicht zu den Stammspielern zählte
Kommentar ansehen
18.08.2010 08:32 Uhr von flashback112
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Also, Wo er Recht hat, hat er Recht, den Özil hätte ich nicht unter 25Mio. abgegeben
Kommentar ansehen
18.08.2010 08:37 Uhr von Win7
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ich halte nix vom "Marktwert": den sollte man erstmal bestätigen und bei Real wirds schwer, da er ja "nur" Ersatz ist für den verletzten Kaka.
Kommentar ansehen
18.08.2010 08:45 Uhr von RubbelDiKatz
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke ja, das Bremen mit den ~18 Millionen besser fährt und einen Spieler, der unbedingt weg will, gehen zu lassen. Wäre er aufgelaufen, hätte er vielleicht keine Motivation mehr gehabt und seine "Zeit abgesessen" und wäre nächstes Jahr umsonst abgehauen. So ist es kein wenigstens Verlust.


Reisende soll man nicht aufhalten. Fragt sich bloß, wen Anna-Maria Lagerblom jetzt nimmt. Wird ja nicht so einfach, wo man schon mal "einfach so" zum Islam konvertiert ist.
Kommentar ansehen
18.08.2010 08:59 Uhr von CrazyTitan
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde auch, dass werder keinen fehler geacht hat wenn der vertrag nächstes jahr ausgelaufen wäre.
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:00 Uhr von Zack_die_Bohne
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Schuldenverein: Die spanische Liga hatte 2009
2,1 Milliarden € Schulden !
Real Madrid alleine 550 Millionen €.
Und diese Pleitegeier "spielen groß auf" ??
bei uns hätten die keine Lizens bekommen!
aber in Spanien gehen die Uhren wohl anders?
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:02 Uhr von SunFunStayPlay
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ RubbelDiKatz: Auf der einen Seite gebe ich dir Recht, Spieler die weg wollen, sollte man nicht unnötig halten, andererseits schätze ich Özil nicht so ein, das er absichtlich schlecht oder lustlos spielen würde.

Bleibt abzuwarten, wer die kreative Rolle im Mittelfeld bei Bremen ausfüllen kann, Marin ist ja noch da, ob er diese Saison aber schon als vollwertiger Ersatz gesehen werden kann, wage ich zu bezweifeln
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:11 Uhr von SunFunStayPlay
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Zack_die_Bohne: Ob Real bei uns die Lizenz nicht bekommen hätte, da wäre ich mir gar nicht so sicher.
So wie ich das verstanden habe, prüft die DFL vor allem die Liquidität eines Vereins, sprich ob also noch genug Geld in der Kasse ist, um die Spieler oder den Busfahrer bis zum Ende der Saison zu bezahlen.

Bei Vereinen wie Real oder Barca stehen eben immer Investoren im Hintetgrund, die diese Liquidität garantieren, ganz gleich wie hoch die Schulden der Vereine sind.

Siehe hierzu auch:
http://www.zeit.de/...

Davon abgsehe bin ich absolut deiner Meinung, dass die Finanzen, bzw, das, was Vereine ausgeben können, in großem Ungleichgewicht liegt, das ist meiner Meinung nach absolut Wettbewerbsverzerrung !
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:25 Uhr von no_trespassing
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Der Marktwert ist das, was der Markt bietet: Özil ist dann 27 Mio. wert, wenn sich auch jemand findet, der ihn zu dem Preis kauft.

Alles andere ist Fiktion. Reiner Buchwert. Werder hat ihn zu einem angemessenen Preis gehen lassen.

Ich würde mir jetzt an Werders Stelle einen guten Brasilianer für 6-7 Mio. holen, so wie damals Diego. Den aufbauen und später ebenfalls für gutes Geld wieder abgeben.
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:33 Uhr von SunFunStayPlay
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing: "Ich würde mir jetzt an Werders Stelle einen guten Brasilianer für 6-7 Mio. holen, so wie damals Diego."

Oder wie Carlos Alberto ? ;)
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:45 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bremen hat genau das richtige getan: Diego hat gesagt dass er weg will und dass er nächstes Jahr auf jeden Fall nach Madrid wechseln würde.

Und ob ich ihn jetzt für 18 Mio und vielleicht 7 Mio unter seinem Marktwert (halte von dem Wert eh nicht viel) verkaufe oder nächstes Jahr nur nen Handschlag bekomme, spielt da doch eine entscheidende Rolle.

Und ganz sicher hätte er bei Bremen sich nciht mehr voll reingehängt, dafü ist er einfach noch nciht Profi genug bzw. hat in der Vergangenheit oft genug gezeigt dass er ein Gute-Laune-Kicker ist
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:50 Uhr von jukado
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
War die richtige Entscheidung! Ich muss no_trespassing völlig zustimmen. Es war einfach die richtige Entscheidung, die Werder dort getroffen hat. Um mal ehrlich zu sein, ist Özil für mich auch keine 27 Mio. Euro wert, so wie bei Transfermarkt ausgewiesen.
Das ist nun wirklich reiner Buchwert oder warum zahlt Manchester United zB. 9 Mio. Euro für Bebé, obwohl der laut Transfermarkt einen Marktwert von 100.000 Euro hat? Wären dann ja 90% zuviel...

Aber egal. Lieber jetzt noch verkauft, als ihn für andere Vereine unattraktiv zu machen, wenn er heute gespielt hätte, was sich ja negativ auf seinen Marktwert auswirkt, da Özil dann nicht mehr international spielberechtigt gewesen wäre für einen anderen Verein. Und nächstes Jahr wäre er ablösefrei gewesen, also von daher einfach nur richtig, dass ihn Werder nun verkauft hat.

Von dem Geld wieder ein, zwei junge talentierte Spieler kaufen und aufbauen, dass wäre jetzt der richtige Schritt...

[ nachträglich editiert von jukado ]
Kommentar ansehen
18.08.2010 10:43 Uhr von Mario1985
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also flashback, oder sunfunstayplay: Besser jetzt 18Mio für ihn bekommen, als im nächsten Jahr nichts mehr.... Denn Özil hatte nur noch vertrag bis 2012, den er eh nicht mehr verlängern wollte..... Dann lieber die 18Mio mitnehmen....
Kommentar ansehen
18.08.2010 11:59 Uhr von film-meister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vertrag bis 2011: hatte er und ich glaube auch, dass Allofs ein gutes Geschäft gemacht hat, kein Verein hätte mehr als 20 bezahlt, mit 15 (18)kann Bremen gut leben, da für 4,5 eingekauft.
Dass Mourinho bisschen mit den Säbeln rasselt, sollte uns nicht stören.
Warum sie ihn unbedingt haben wollten, erschließt sich mir auch nicht ganz, ein van der Vaart ist älter, erfahrener, gleiche Position und fit. Aber das soll nicht mein Problem sein, heute abend Daumen drücken.
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:06 Uhr von Hubeydubey
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum Marktwert? Der Marktwert auf transfermarkt.de errechnet sich aus einem noch drei Jahre laufendem Vertrag.

Özils Vertrag läuft allerdings in einem Jahr aus und dann hätte er ablösefrei gehen können. Das drückt den Presi gewaltig - also haben die Bremer schon ein gutes Geschäft gemacht. Mal abgesehen davon, dass dieses ganze Hin und Her die Mannschaft nur verrückt macht.
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Meinte natürlich Özil und nciht Diego :): Kleiner Fehler im vorangegangenen Post
Kommentar ansehen
18.08.2010 19:56 Uhr von kellefornia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
von den 18mio: kauft klausi sich erstmal n paar pferde ;)
Kommentar ansehen
19.08.2010 00:28 Uhr von Murinho85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Die Anna Lagerblom wird ihn mit Cristiano Ronaldo betrügen :)))
Die freut sich sicherlich schon auf Madrid!!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Tottenham gewinnt 3:1 gegen Real Madrid in Champions-League-Spiel
Fußball: Dortmund verliert Champions-League-Spiel gegen Real Madrid mit 1:3
Fußball: Hartes Los mit Real Madrid für Borussia Dortmund für CL-Gruppenphase


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?