18.08.10 07:41 Uhr
 1.573
 

Bei Twitter tummeln sich immer mehr Pädophile

Auf Twitter häufen sich, laut der Organisation "No abuse in internet" (NAIIN), immer mehr Beschwerden über Nutzer, die die Plattform zum Ausleben ihrer pädophilen Neigungen nutzen.

Der Chef von NAIIN, Dennis Grabowski, sagte: "Verborgen hinter meist harmlos klingenden Nutzernamen twittern Pädophile vor allem, weil es ihnen die Möglichkeit bietet, Kinderpornografie einfach und schnell zu verbreiten".

Die Links zu solchen Webseiten, Videos und Fotos werden immer mehr. Viele Pädophile tauschen sich aber so auch Informationen über gesperrte Webseiten mit kinderpornografischen Inhalten aus. NAIIN fordert die Twitter-Gemeinde auf zu Melden, wenn ihnen solche Tweets auffallen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Twitter, Kinderpornografie, Pädophilie
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 07:49 Uhr von Barni_Gambel
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Geiles Bild Barley.....
Kommentar ansehen
18.08.2010 08:03 Uhr von mr.jac
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Man könnte Twitter hier auch durch Facebook oder MySpace oder ... ersetzen, das kommt dann wohl aufs Gleiche raus...
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:21 Uhr von Fahnenflucht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Denk auch dass das einfach mit Trend zu tun hat. Facebook wäre vermutlich noch sicherer für die Benutzer als Twitter oder?

Und dass sie unauffällige Namen benutzen ist doch klar -.- "PädoPeter" würd mich auch stutzig machen :D
Kommentar ansehen
18.08.2010 09:25 Uhr von KamalaKurt
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
von all den: 3 genannten Websides ist doch bekannt, dass sie sehr gläsern sind. Wo bleibt denn da die Kripo, das ist doch ein Leichtes den Schweinen auf die Spur zu kommen.

Warum filtert man diese Beiträge nicht raus. Das dürfte doch kein Problem sein.
Kommentar ansehen
18.08.2010 16:43 Uhr von Alyss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir gar nicht vorstellen, dass die echt so unvorsichtig sein sollen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?