18.08.10 06:26 Uhr
 232
 

USA: Enzym in neu entwickelter Wandfarbe zerstört Keime

US-Wissenschaftler haben jetzt eine neue Farbe entwickelt, die in Krankenhäusern verwendet werden kann. In dieser Farbe befindet sich das Enzym Lysostaphin.

In Kombination mit Kohlenstoffnanoröhren kann die Farbe dann mit handelsüblichen Farben gemischt werden.

Mit dieser Farbe können dann Wände und weitere Oberflächen gestrichen werden. Der Erfolg zeigte, dass sämtliche Keime und Bakterien innerhalb von 20 Minuten abgestorben waren. Nach etwa sechs Monaten hört die Wirkung allerdings auf.


WebReporter: PapaDerMandy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Farbe, Bakterie, Hygiene, Enzym
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2010 06:26 Uhr von PapaDerMandy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es immer wieder erstaunlich was Wissenschaftler heutzutage hinkriegen. Das ist ein Gewinn für alle Krankenhäuser, damit diese Krankenhauskeime ein für alle mal zerstört werden. Das allerdings die Wirkung nach 6 Monaten aufhört, finde ich etwas dumm, wollen die dann alle Zimmer jedes halbe Jahr neu streichen? Also da muss man die Dauer der Haltbarkeit etwas erhöhen
Kommentar ansehen
18.08.2010 06:29 Uhr von BRECHRAIZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
super Jedes halbe Jahr werden dann also alle Krankenhäuser komplett neu gestrichen. Na dann viel Spaß
Kommentar ansehen
18.08.2010 06:29 Uhr von Jilleys
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An sich nicht schlecht, aber alle 6 Monate Geld ausm Fenster kloppen für Farbe, die wahrscheinlich auch fast unbezahlbar ist!?
Kommentar ansehen
18.08.2010 10:01 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wie verhält es sich in der Frage der Resistenz?

Nach meinem Wissen entwickeln Bakterien und Viren durch Mutation Resistenzen gegen solche Wirkstoffe, wenn sie ihnen ständig ausgesetzt sind. Würde man sich mit so einer Farbe also nicht über kurz oder lang ein weiteres Super-Bakterium züchten?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?