17.08.10 20:40 Uhr
 867
 

Schleppender Start des neuen BlackBerry-Modells

Der Verkauf des neuen Touchscreen-BlackBerry von RIM (Research in Motion) läuft nicht an. Der Preis der Einstiegsmodelle fiel von 199,99 Dollar auf 99,99 Dollar. AT&T behält den ursprünglichen Preis bei.

Das neue BlackBerry-Modell Torch 9800 sollte den unsicheren Stand von RIM im Smartphonegeschäft gegen die immer stärker werdenden Android-Handys und das neue iPhone 4 von Apple stabilisieren.

Nach Schätzungen von RBC Capital Markets wurden seit Verkaufsstart nur 150.000 Handys verkauft. Apple dagegen schaffte mit seinem iPhone 4 in nur drei Tagen 1,7 Millionen Verkäufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kergal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, iPhone, Start, Smartphone, BlackBerry, Research in Motion
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2010 20:40 Uhr von Kergal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Im Endeffekt eine gute Sache für den Konsumenten, mir ist es erstmal egal wie erfolgreich RIM als Firma ist, mich interessiert nur der Preis und 99$ für das Handy finde ich auf den ersten Blick ok.

Bitte nicht vergessen, dass die genannten Preise die Kosten für das Handy sind , durch entsprechende Mobilfunkverträge entstehen weitere Kosten!
Kommentar ansehen
17.08.2010 22:21 Uhr von Ken Iso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welch wunder? Nachdem sich RIM jetzt in Saudi-Arabien und Indien dem schnüffel-staat gebeugt hat, ist einer ihrer großen Stärken flöten gegangen...
Kommentar ansehen
23.08.2010 18:47 Uhr von slevin_20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechtes Timing: Ein neues Smartphone, auch wenn es eher für Geschäftsleute optimiert wurde, zum gleichen Zeitpunkt zu publishen wie das iPhone4 deucht mir doch recht riskant.

Naja, wer denkt er könne es sich leisten...

UND NEIN, ich bin kein Apple Fan ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?