17.08.10 18:48 Uhr
 712
 

Reporter ohne Grenzen sehen Pressefreiheit in Deutschland in Gefahr

Der Schuldspruch in Sachsen gegen zwei Journalisten, Arndt Ginzel und Thomas Datt, war den Anlass für die Kritik der Reporter ohne Grenzen, in der sie die Pressefreiheit in Deutschland in Frage stellten.

Die beiden Reporter, Arndt Ginzel und Thomas Datt, hatten kritische Fragen über die Sachsensumpf-Affäre gestellt, in der es dabei um Richter als Kunden eines Bordells ging, das minderjährige Mädchen beschäftigt hatte.

Nachdem die Ermittlungen gegen die betroffenen Richter durch die Staatsanwaltschaft eingestellt worden waren, hatten die Journalisten weitere Nachforschungen angestellt. Für kritische Fragen kassierten die Journalisten 2.500 Euro Geldstrafe.


WebReporter: Malazgirt1071
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Journalist, Pressefreiheit, Reporter ohne Grenzen, Sachsensumpf
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"
Türkei: Reporter ohne Grenzen muss in Haft gehen
Türkische Journalisten Can Dündar und Erdem Gül nach drei Monaten wieder frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2010 19:08 Uhr von RubbelDiKatz
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Die Pressefreiheit: ist nicht nur in Deutschland eingeschränkt. In anderen Ländern stehen nur "positive Nachrichten" in den Gazetten. Von erschossenen Christen, brennenden Kirchen oder haselnusspflückenden Kindern wird in diesen Ländern nicht berichtet. Warum auch, dient ja nicht dazu, diese Länder gut darzustellen.

Nachlesen können wir die Propaganda dann auf Shortnews.de.
Kommentar ansehen
17.08.2010 19:20 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Pressefreiheit?!? Naja, die is doch schon so oder so eingeschraenkt, dass man ueber gewisse Personen und Gruppen garkeine korrekten Informationen erhaelt...Transparenz gibts nur fuer Kleinbuerger, aber sonst nich...
Kommentar ansehen
17.08.2010 19:49 Uhr von Rocketman01
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ja ToniBender ... mutige Männer in der Botschaft: haben den nackten und geistig verwirrten Araber aus dem 2. Stock der Botschaft auf offener Straße erschossen. Der Täter konnte flüchten.

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
17.08.2010 19:53 Uhr von pascal.1973
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
echt komisch: jetzt kommt erst mal das gegenteil was du von der türkei schreibst .
in dir muß echt nur hass gegen deutschland stecken!
würdes du die nachricht in deiner hürriyet finden hättest du sie zu 100% hier niemals gepostet aber hier geht es ja nur um deutschland und da ist es dir ja scheiß egal.
mal sehen wann deine neue pro türkei news kommt dauert sicher nicht mehr lang.
Kommentar ansehen
17.08.2010 23:47 Uhr von aknobelix
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
auf einmal sehens ihre pressefreiheit in gefahr?die gibts doch seit jahren nimmer und wer hat sich mit dem ganzen verhaltenscodex auf seiten linker gutmenschen geschlagen und alles als nazi diffarmiert wenns genehm war?

drecks presse
Kommentar ansehen
18.08.2010 04:06 Uhr von cnt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und das ist nicht nur ein Einzelfall in unserer schönen BRDemokratie. Scheindemokratie! Richter stellt man doch nicht an den Pranger, es könnte doch in diesen pädophilen Kreisen noch viel mehr aufgedeckt werden.
Kommentar ansehen
18.08.2010 10:55 Uhr von Loxy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
PRessefreiheit! Bedenken sollte man auch, dass in Deutschland mittlerweile auf zwei Journalisten ein PR-Profi kommt. Zuzsätzlich werden die Journalisten unter finanziellen Druck gesetzt, so dass die Recherche oft auf der Strecke bleibt/ bleiben muss.

Oft braucht man die Pressefreiheit auch garnicht beschneiden. Man bläst einfach parallel zum Sturmangriff mit seinen PR-Bataillonen und flutet alle Kanäle mit PRopaganda. Da finden dann nur noch die wenigsten die Nadel im Heuhaufen und die tumbe Masse schonmal garnicht... ("Dat kam heut aber im RTL ganz anders in den Nachrichten. Dat is bestimmt ein linker Chaosbruder, der so wat verzapft.")
Kommentar ansehen
12.01.2011 12:06 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Harald Schumann und Hans Leyendecker über Pressefr: eiheit anläßlich der Preisverleihung von "Langer Atem":

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"
Türkei: Reporter ohne Grenzen muss in Haft gehen
Türkische Journalisten Can Dündar und Erdem Gül nach drei Monaten wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?