17.08.10 18:33 Uhr
 766
 

Schotte ist schuldig, mit illegalen Kameras in Gästezimmern Sex gefilmt zu haben

Ein 67-jähriger Schotte hat in seiner Pension heimlich Kameras anbringen lassen und seine Gäste ohne Erlaubnis beim Sex gefilmt. Die Aufzeichnungen schaute er sich oft stundenlang in einem alten Schuppen an.

Vor Gericht bekannte er sich schuldig, in den Jahren von 2005 bis 2009 Kameras in den Gästezimmern angebracht zu haben. Die winzigen Kameras waren als Rauchmelder getarnt. Seine Frau hatte von alledem keine Kenntnis.

2008 verwies er zwei männliche Gäste des Hauses, weil er feststellte, dass sie homosexuell waren. Die Sache flog auf, als eine Frau Geräusche vom Dachboden hörte und eine versteckte Kamera entdeckte. Noch drei Geräte wurden von der Polizei gefunden, als sie das Haus durchsuchten.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Kamera, Schottland, Schotte, Gästehaus
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2010 23:10 Uhr von S8472
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Illegale Kameras: Wieso sind die Kameras denn jetzt illegal?
Kommentar ansehen
18.08.2010 06:21 Uhr von dimio
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sparsamer Schotte: dadurch hatte er sich den Kauf von Pornos gespart.

Es lebe der sparsame Schotte
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:05 Uhr von xenonatal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er brauchte 4 Jahre: um die Kameras anzubringen ?
Das wäre mit legalen Kameras nicht passiert !

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?