17.08.10 14:59 Uhr
 1.442
 

Studie zeigt: Eltern verschenken Rentenversicherung zur Einschulung

Was schenken Eltern ihren Kindern zur Einschulung? Auf Platz Eins stehen mit 57 Prozent die Schulutensilien. Danach kommen Bücher (42 Prozent), Süßigkeiten (42 Prozent), Lernspielzeug (32 Prozebt), Sportartikel (26 Prozent), Geld (25 Prozent), Handy (2 Prozent), Laptop (1 Prozent).

Rund drei Prozent der Eltern schenken ihren Kindern bereits zur Einschulung eine Rentenversicherung.

Für die Studie wurden 4.000 Erwachsene befragt.


WebReporter: News4Kinder
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Eltern, Geschenk, Rentenversicherung, Einschulung
Quelle: www.kindercampus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2010 14:59 Uhr von News4Kinder
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ist es nicht etwas übertrieben bereits zur Einschulung eine Rentenversicherung zu verschenken? Oder ist das fürsorglich?
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:20 Uhr von euruba92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na da: ham die Kinder die richtige Motivation :P Hätte ich sowas gehabt wär ich nach 4 Jahren Grundschule direkt in Frührente gegangen.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:27 Uhr von Terofive
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Prozentangaben: Schulutensilien: 57%
Bücher: 42%
Süßigkeiten: 42%
Lernspielzeug: 32%
Sportartikel: 26%
Geld: 25%
Handy: 2%
Laptop: 1%
Rentenversicherung: 3%

Gesamt: 230%

Wie ist das zu verstehen? Mehrfachauswahl war erlaubt?
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:30 Uhr von floutsch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schulutensilien: 57%: Und der Rest musste sich dann Hefte, Stifte, Mäppchen etc. selber kaufen? Das wundert mich mehr...

Aber ich find das mit der Rentenversicherung gar nicht so blöde.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:40 Uhr von pippin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@terofive: Das ist doch jetzt wohl nur eine rhetorische Frage, oder?

Natürlich sind da Mehrfachnennungen eingerechnet.
Das eine Geschenk schließt das andere ja nicht aus.

Zur News selber:
Es ist gar nicht verkehrt sehr früh eine Rentenversicherung abzuschließen. Je später man diese oder andere Versicherungen (Berufsunfähigkeit u.ä.) abschließt, umso teurer lassen sich die Versicherungsgesellschaften das bezahlen.
Und wer weiß, was Vater Staat sich noch einfallen lässt.
Da ist es schon gut, jetzt einen Vertrag abzuschließen, der zu den heutigen Bedingungen läuft und diese auch beibehält.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:41 Uhr von News4Kinder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prozentangaben: Ja, klar. Wenn du jemanden Schokolade schenkst, schließt das ja nicht aus noch einen Füllfederhalter zu schenken.
Kommentar ansehen
17.08.2010 16:02 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rente ist gut .wenn der Staat sich bei der Auszahlung nicht noch die Hälfte einsackt...
Kommentar ansehen
17.08.2010 16:11 Uhr von PakToh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Füllfederhalter aus Schokolade? - dann wären es Schulutensilien UND Süßigkeiten...

Aber mal zur eigentlichen Sache: Eine Sparvertrag bis zum 18. Lebensjahr oder eine Rentenversicherung ist generell nicht verkehrt.

Ich sehe nur ein wenig das PRoblem, dass eine Rentenversicherung schon sehr flexibel sein muss, um vom 6. bis zum 70. Lebensjahr sinnvoll zu sein - und eine spätere Kündigung ist auch sinnlos und macht evtl unnötig Kosten. Zudem man quasi auf den Vertrag frestgelegt wird, den die Eltern sich irgendwann mal haben aufschwatzen lassen...

Gegenargument ist natürlich der Zinseszins der bei der Laufzeit unübertroffen wirken kann, sofern man nicht vom Berater betrogen wird... (Wie schön sind doch Verträge mit direkter Zillmerung statt laufender *g* - zumindest für den Berater sind sie sinnvoller...)
Kommentar ansehen
17.08.2010 20:49 Uhr von Sascha001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das nicht verkehrt meine Töchter haben zur Geburt ein Ausbildungskonto bekommen... die haben mit 18 einen schönen Start ins Leben.

Man weiß ja sowieso nicht, ob unsere Kin´der überhaupt noch eine Rente kriegen...
Kommentar ansehen
17.08.2010 21:26 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verschenken: eine rentenversicherung ist weder privat noch gesetzlich "verschenk- oder vererbbar".

mit erreichen der erwerbsfähigkeit besteht lediglich das privileg, das das kind die beiträge selbst weiter einzahlen kann.

die möglichkeit den vertrag vorzeitig auflösen zu können besteht natürlich schon, zum rückkaufswert.

ansonsten dürfte ausgeschlossen sein, das sich jemals ein heute lebendes kind, im rentenalter an euros erfreuen kann.

der name riester und rürup wird dann längst in vergessenheit geraten sein, falls es wirklich jemand mit uns gut meinen sollte.
Kommentar ansehen
18.08.2010 21:57 Uhr von Lieberal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rentenversicherung? a)
Handy mit drei Nummern:

beste Freundin / Freund,
Notruf
Eltern

b)
Lerncomputer

c)
Süssigkeiten

d)
Spielzeug

e)
Bücher, coole Stifte o.ä.

f)
Geld

h)
Ausbildungsversicherung

(auch für Auslandsstudium)

in der Reihenfolge

egal, ob Mädchen oder Junge..;-)

wie kann man einem Kind nur Sachen zur Einschulung "schenken" die man gebrauchen kann bzw. dieser "sinnvoll" Kram:

es sollen Geschenke sein, ich finde,
es sollte beides sein

am besten Handy, Lerncomputer, Süssigkeiten, Geld und Ausbildungsversicherung..;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?