17.08.10 14:18 Uhr
 1.635
 

Forscher entwickeln neuartiges Gel, das den Heilungsprozess von Wunden beschleunigt

Der Londoner Professor David Becker hat mit seinem Team ein neues Gel hergestellt, das den Heilungsprozess im menschlichen Körper beschleunigt. Das Gel blockiert die körpereigene Produktion eines Proteins, das die Wundheilung verlangsamt.

Diese Fähigkeit verdankt das "Nexagon" genannte Gel seinen Bestandteilen - DNA-Stücken. Bis zur Marktreife werden allerdings noch einige Jahre vergehen, da noch einige Tests durchgeführt werden müssen.

Unabhängige Forscher sehen bereits jetzt für das Gel ein breit gefächertes Einsatzgebiet. Es wurde bereits an Geschwüren getestet sowie an verätzen Augen.


WebReporter: J4kc
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Prozess, Forscher, Wunde, Heilung, Gel
Quelle: www.mynews-blog.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2010 14:18 Uhr von J4kc
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Momentan betragen die Kosten 30.000$ pro Jahr - zur Marktreife soll der Preis aber deutlich fallen, so dass jeder es sich leisten kann. Mal schauen, ob im Laufe der Zeit vor allem irgendwelche Langzeitfolgen herausgefunden werden.
Ansonsten eine nette Entdeckung der Wissenschaft.
Kommentar ansehen
17.08.2010 14:25 Uhr von Synthetis
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2010 14:55 Uhr von Ken Iso
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Protein? Wieso produziert der Körper ein Protein das die Wundheilung verlangsamt? Wo ist das der Sinn?
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:04 Uhr von playtime
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Synthetis: Ja, du hast erfolgreich das wiederholt, was ausführlich geschildert ist.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:08 Uhr von Synthetis
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@playtime: und du hast leider nicht gemerkt das der text kein sinn macht.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:12 Uhr von Todtenhausen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Synthetis: "Das Gel blockiert die körpereigene Produktion eines Proteins, das die Wundheilung verlangsamt."

Ich verstehe das so, dass das körpereigene Protein die Wundheilung verlangsamt und dass das Gel die Produktion dieses Proteins blockiert um so die Wundheilung zu beschleunigen bzw. nicht durch das körpereigene Protein verlangsamen zu lassen.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:24 Uhr von hermanntg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Gel gibt es schon lange in Rußland und den ehemaligen Sowjetstaaten.

Es heißt "Vinilin" und hilft sogar innerlich bei Magen-Darmbeschwerden. Ich selbst habe es schon oft zur Wundheilung mit großem Erfolg eingesetzt.

Außerdem ist es (zur Zeit) sehr preiswert!!!

[ nachträglich editiert von hermanntg ]
Kommentar ansehen
17.08.2010 17:16 Uhr von LhJ
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
haha MediGel aus Mass Effect, ich komme ^^
Kommentar ansehen
17.08.2010 18:58 Uhr von vertikal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
noch jahre vergehen: für einige tests?langzeittests oder warum jahre;)
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:20 Uhr von jensalik
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verlangsamte Wundheilung Also jeder der schon mal beim Radfahren mit den Knien im Schotter gelandet ist kennt das...
Es dauert eine Weile bis sich Schorf bildet, die Wunde näßt ewig bis sie sich schließt. Warum? Schätzungsweise um eine Reinigung der Wunde durch körpereigene Vorgänge zu ermöglichen und das Einwachsen von Fremdkörpern zu verhindern. Bzw. auch um dem Körper Gelegenheit zu geben zerstörte = abgestorbene Zellen abzustoßen.

Bei einer korrekt versorgten Wunde (chirurgisch entferntes nekrotisches Gewebe) ist diese Verlangsamung hinderlich - besonders bei großflächigen Verbrennungen zB. Im Normalfall (keine medizinische Versorgung) wäre hier die Verlangsamung sinnvoll. So behindert sie nur die Heilung und läßt Infektionen zu. Da hilft das Gel sicher.

Die Aussagen mit ´das hat doch sicher einen Sinn gehabt´ sind hier nicht wirklich sinnvoll - immerhin sind wir über das Stadium wo eine Verletzung von selbst heilen mußte oder der Patient daran starb zum Glück lange hinaus. Und bei solchen Verletzungen bei denen man nicht mal ein Pflaster (Achtung - auch nicht von der Natur so vorgesehen!!!) nimmt wird das Gel erst recht nicht in Einsatz kommen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?