17.08.10 13:48 Uhr
 1.279
 

Urteil zu Todesfall auf Klinikgelände in Beelitz-Heilstätten: Opfer selbst Schuld

Auf dem ehemaligen Klinikgelände in Beelitz-Heilstätten passieren immer wieder schwere Unfälle - teilweise sogar mit tödlichen Folgen. Trotz Absperrung ist das Gelände wegen seiner Kulisse berühmt und auch eine beliebte Location für Foto-Shootings.

Weite Teile des Grundstückes sind aufgrund ihrer Gefährlichkeit nur mit einem Führer zu betreten. Um die illegalen Zutritte zu unterbinden, sind neben der Kennzeichnung mit Schildern auch Wachpatrouillen unterwegs.

Ein Gericht sprach den Eigentümer daher nun juristisch von der Verantwortung an den Unfällen frei und konstatierte ihm eine ausreichende Kennzeichnung der weltweit beliebten Ruinen mit dem morbiden Charme. Das Opfer habe sich eigenverantwortlich einer Selbstgefährdung ausgesetzt, so das Urteil.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Schuld, Todesopfer, Kulisse, Gefährdung, Ruine
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2010 14:15 Uhr von U.R.Wankers
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wer in einem baufälligen Haus herumläuft: das abgesperrt ist und an dem Schilder mit "Betreten verboten - Lebensgefahr" hängen...
Kommentar ansehen
17.08.2010 14:55 Uhr von Starbird05
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Da kann man auch nur sagen: Dummheit bestraft das Leben

Wenn ein Gelände abgesperrt ist und sei es nur nur diese Rot-Weißen Flatterbänder und Warnschilder sind...... warum sollte der Eigentümer dann auch für eine Verletzung oder Todesfall zahlen?

Soll er da 24 Stunden herumlaufen und aufpassen ob da irgendwelche Dussel nicht lesen können und sich in Gefahr bringen?
Kommentar ansehen
18.08.2010 10:45 Uhr von Seridur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Natuerlich: haben die selbst Schuld. Als Jugendlicher bin ich auch gerne in morsche Fabrikgelaende geklettert aber dass man keine durchrostete Treppe hochklettert sollte eigentlich jedem halbwegs Normalen klar sein.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?