17.08.10 09:26 Uhr
 3.532
 

Eine Million haben keine Zusatzbeiträge der Kassen gezahlt - Es soll Strafen geben

Die "Bild" hat in einem Bericht veröffentlicht, dass über eine Million gesetzlich Versicherte sich bis jetzt geweigert haben, den Zusatzbeitrag zu zahlen. Derweil hat die Koalition Strafen für die säumigen Versicherten angedroht.

Pro Krankenkasse fehlen ungefähr 30 Prozent an den Zuzahlungen. Die 13 gesetzlichen Krankenkassen und drei "nicht geöffnete" Krankenkassen versuchen die säumigen Zahler per Telefon und Brief zu den Zuzahlungen zu bewegen.

Inzwischen hat das Gesundheitsministerium der Koalition Vorschläge vorgelegt, wie man die veranschlagten Gesundheitskompromisse der Gesundheitspolitik umsetzen kann. Dort will man auch Änderungen im Zusatzbeitrag machen. Auch soll ein "unbürokratischer Mechanismus" für den Sozialausgleich sorgen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wirtschaft, Million, Krankenkasse, Zusatzbeitrag
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2010 09:26 Uhr von Susi222
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Was bitte sind denn nicht geöffnete Kassen? In der Quelle finde ich es witzig, wie die welt online zwar aus der "Bild" zitiert, aber die Zeitung dann einfach "Blatt" nennt....
Kommentar ansehen
17.08.2010 09:29 Uhr von NetV@mpire
 
+48 | -4
 
ANZEIGEN
Richtig so! Nun müssen die ´säumigen Zahler´ aber auch standhaft bleiben!
Denn, wir bezahlen nicht euere Mißwirtschaft!
Kommentar ansehen
17.08.2010 11:55 Uhr von br666
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Strafen? Demokrtaie war mal, es lebe die Diktatur.

Bitte nicht vergessen, diese Mißwirtschaft im KK-Bereich haben wir der Kommunistin Ulla Schmidt zuverdanken. Bitte auch dran denken, das eine ehemalige Stasi-Kriecherin unser Land regiert (IM Erika ist immer noch ungeklärt liebe Redaktion, daher verstößt das auch nicht gegen die SN-Richtliniern!).

Es gibtg also zwei Möglichkeiten: Entweder stur nicht zahlen oder die Kasse wechseln... oder beides halt.
KEINER hätte diese zusatzbeiträge zahlen sollen. Wird langsam Zeit, das wir Bürger untereinander mal etwas solidarischer werden und uns wehren. "Ziviler Ungehorsam" nennt sich das...

[ nachträglich editiert von br666 ]
Kommentar ansehen
17.08.2010 12:01 Uhr von Bruno2.0
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
ich: habe schon eine Rechnung für die Zusatzbeiträge erhalten direkt mit einer einzugserlaubnis damit das geld auch auf deren Konto jeden monat landet doch bis jetzt habe ich mich Geweigert denen Irgendwas zu überweisen...

Nur weil die Damen und Herren es nicht hin bekommen richtig zu Wirtschaften soll ich bestraft werden?


zumal die sich sowieso nicht einsetzten um billigere Preise zu erhalten bei uns in D sind die Medikamente VIEL zu teuer..Bestes beispiel ich habe eines in Frankreich gefunden des ist 50% Billiger geht mal GARNICHT
Kommentar ansehen
17.08.2010 12:12 Uhr von pippin
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Wann bemerken unsere Politiker eigentlich, dass nicht der Versicherte am Niedergang des Gesundheitssystems schuldig ist, sondern die Pharmaindustrie?

Hm, die Frage kann ich mir eigentlich selber beantworten!

Sie merken es dann, wenn sie wieder sitzen können, weil ihnen gerade kein Pharmaunternehmen Geld in den Allerwertesten schiebt.
Kommentar ansehen
17.08.2010 12:35 Uhr von mr.sky
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
einfach: nicht bezahlen!!...sollen die KK doch klagen...bis die klagen durch sind bin ich längst in rente.
Die Gerichte sind völlig überlastet und eine klage dauert bestimmt fast 1 Jahr bis ich eine vorladung bekomme.
Dann melde ich mich einfach krank und erscheine nicht. Termin wird vertagt auf einen nächsten freien termin. Und das dauert wieder....So kann man das über jahre hinauszögern ohne großen aufwand.

Einfach nicht bezahlen das ganze. Die Macht haben wir !!!!
Kommentar ansehen
17.08.2010 12:45 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.08.2010 13:05 Uhr von Herbstdesaster
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was wollen die machen, 1 Mio Menschen verklagen...ich glaub da sind die 1 Mio in der Überzahl, die müssen dann natürlich auch geschlossen auftreten.
Kommentar ansehen
17.08.2010 13:08 Uhr von Stiffler2k4
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
..noch einfacher:-): Kündigung schreiben und darauf warten, dass sich die Krankenkasse bei einem meldet. Mir wurden nach ein wenig Hartnäckigkeit die kompletten Kosten der Zusatzbeiträge zurücküberwiesen, die sie mich als "gesunden Kunden" nicht verlieren wollten:-)

[ nachträglich editiert von Stiffler2k4 ]
Kommentar ansehen
17.08.2010 13:34 Uhr von ROBKAYE
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut, dass ich bei der Techniker bin... da gibt es so einen Schwachsinn (noch) nicht...

Herzlichen Dank an unseren Gesundheitsminister Phillip Rosette, äh, Rösler, der es versteht, die Mittelschicht in den Ruin zu treiben...

Und danke an alle CDU und FDP Wähler in diesem Land, die diesen Wahnsinn erst möglich gemacht haben...

Vollidioten!


[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
17.08.2010 13:34 Uhr von Rapunzelchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe rechtzeitig gekündigt: lange bevor der Brief über die Gebühren überhaupt ankam

Jetzt bin ich bei einer Kasse, die letzes Jahr Gebühren zurück erstattet hat. Hoffentlich bleibt es auch dieses Jahr dabei.
Kommentar ansehen
17.08.2010 13:35 Uhr von Twaini
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das hoffe ich auch das die säumigen Zahler standhaft bleiben, denn die da oben sollten endlich kapieren es ist ende.

Wir haben alle einfach zu wenig Geld in der Tasche um solche Sachen noch bezahlen zu können!

Naja aber was interessierts die schon die haben ja genug Kohle allesammtvor allem wenn man sich mal die Politiker Diäten anschaut.
Kommentar ansehen
17.08.2010 14:40 Uhr von maniistern
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Her mit der Strafe: habe ich auch nicht bezahlt, bin mal gespannt wi eich wegen Geldmangels bestraft werden soll, evtl mit einer Geldstrafe???
Kommentar ansehen
17.08.2010 14:47 Uhr von FlatFlow
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Ich habe auch noch nichts bekommen, werde ich eine Aufforderung bekommen, werde ich sofort die Kasse wechseln.

Mein Opa geht 1 mal im Monat zum Arzt, von ihm bekommt er zwei spritzen für jeden Knie eine, das Medikament wird vom Arzt aus den Niederlanden importiert, weil in Deutschland es paar 100€ teuer ist als drüben und so mein Opa kräftig dazu zahlen müsse, so muss er nichts dazu zahlen. Frage: wieso ist es dort billiger als hier, obwohl das Medikament in Deutschland hergestellt wird? Kann mir das einer erklären? Ich verstehe es nicht.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:14 Uhr von mcSteph
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@FlatFlow: Weil die Pharma-Industrie in DE (mit Rückendeckung durch die Politik) meint, dass die Bürger die Zahlesel für all und jedes sind. Siehe nur die Bankenrettung und Griechenland. Dafür zahlen auch wir - die Bürger... und immer wieder zahlen, zahlen, zahlen nur wir hier unten... Während die Reichen es vorn und hinten rein geblasen bekommen.

Wird Zeit, dass sich mal alle gegen diese (von der Politik gebilligte) Abzocke geschlossen wehren.
Kommentar ansehen
17.08.2010 15:36 Uhr von mcSteph
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nokia: leider hast Du recht..... Wobei das nicht-zahlen eher eine Art ziviler Ungehorsam ist, zu dem man sicher doch schon viele überreden kann. Aktiv einen solchen Missstand zu bekämpfen würde diesem Volk tatsächlich im Traum nicht einfallen....
Kommentar ansehen
17.08.2010 16:29 Uhr von bragosch
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
blu: Und auch wenn es Strafen gibt (welche ich natürlich auch nicht zahle) zahle ich nichts! Ist eh komplett rausgeschmissenes Geld...
Kommentar ansehen
17.08.2010 19:53 Uhr von Obersalzberg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Als meine alte Krankenkasse (Deutsche BKK) mit dem Zusatzbeitrag kam, habe ich sofort gekündigt und bin zur Techniker Krankenkasse gewechselt, die kommen schließlich auch ohne Zusatzbeitrag aus und scheinen besser zu wirtschaften. Also wechseln. Es gibt eh viel zu viele Krankenkassen in Deutschland und es wäre gut wenn weitere fusionieren bzw. geschlossen werden.
Kommentar ansehen
17.08.2010 22:15 Uhr von Raubkopierer1911
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Strafen, Strafen, Strafen: Darf man in Deutschland überhaupt noch was machen, ohne das man gleich ne Strafe bekommt ?

[ nachträglich editiert von Raubkopierer1911 ]
Kommentar ansehen
17.08.2010 22:49 Uhr von BadBorgBarclay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe: Naja man sollte eher die Verantwortlichen der Krankenkassen und Pharmakonzerne bestrafen, schliesslich haben die das Geld durch ihre Miswirtschaft (bzw. Habgier bei den Pharmaunternehmen) verpulvert. Das sollen die dann auch Geffälligs selbst zahlen. Müssen wir ja auch wenn wir was verbocken.
Kommentar ansehen
17.08.2010 23:57 Uhr von gruenbaerchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wovon soll ich meine brötchen noch bezahlen? wie denken die sich das eigentlich? die misswirtschaften, haben hohe schulden, bezahlen ihren managern riesige gehälter, setzen sich paläste in die städte statt irgendwo kleine büros zu mieten was völlig ausreichen würde, und wir bürger sollen das bezahlen von einem einkommen, das hinten und vorn nicht reicht. ich war schon ewig nicht im urlaub, geschweige denn mal im ausland, kann mir grad so leisten zu meinen eltern 2-3x im jahr mit der bahn nach hause zu fahren, habe kein auto (kann ich mir nicht leisten), muss sehen daß ich ende des monats noch genug geld übrig hab für was zu essen. und dann soll ich (zum glück bei der TKK noch nicht) was von meinem nicht vorhandenen geld abgeben? bekomme ich dann auch meine brötchen von der krankenkasse bezahlt wenn ich hunger habe? gibts die dann auf rezept? die herren und damen regierung stöhnen immer über die fehlende konjunktur, den fehlenden willen der bevölkerung geld zu investieren und auszugeben damit die wirtschaft in schwung kommt. ich frage mich, wovon denn? wir kriegen doch alles von dem wenigen lohn den wir sowieso schon kriegen, abgezogen (im sinne von abzug und im sinne von diebstahl), dass unsereiner kaum davon leben kann.
die reichen werden reicher, die armen ärmer, und dazwischen ist ne ganze große weile nix!
es müssten jetzt alle leute, die zusatzbeiträge zahlen müssen, sofort ihre kasse kündigen und zu einer ohne beiträge wechseln. ich glaub da würden sich wohl einige kassen und auch der herr gesundheits-abzock-minister gewaltig umgucken wo denn die gelder bleiben woraus sie finanziert werden.
also, ich finde es ok wenn diese wegelagerer beiträge verweigert werden. entweder aussitzen oder gleich die kasse wechseln.
Darian
Kommentar ansehen
18.08.2010 11:28 Uhr von mr.sky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wie schon gesagt: zahlt einfach nicht....keine zusatzbeiträge und natürlich keine strafen. Die können euch nix überhaupt nix. Die müssen erst Abmahnen und dann vor Gericht klagen. Krankenkasse gegen Herr Müller.
Wenn die Gerichte mit 10.000 Klagen solcher Art konfrontiert werden und sie auch bearbeiten sollen, dann ist Herr Müller im Jahr 2034 dran. Ein Tag hat nur 8h und bei 10.000 Klagen vergehen JAHRE bis die Klageschrift (Vorladung) bei euch im Briefkasten landet.
Dann holt ihr euch ein schönes attest beim Arzt und ein neuer Termin muss her. Das dauert wieder.
Außerdem werden die Politiker schon druck von den Gerichten bekommen, wenn die KK anfangen gegen Jeden eine Klage anzustreben.

Bitte bezahlt einfach NICHT!!!. Nur so können wir was bewegen. Wechseln ist natürlich auch eine möglichkeit aber wer das nicht will soll nicht zahlen!!.

Über Gehaltspfändung können die das Geld auch nicht eintreiben. Lasst euch davon nicht verunsichern falls die KK per Telefon oder Brief damit drohen. Die dürfen Datenschutzrechlicht nicht an euren Arbeitgeber herantreten und das Gehalt pfänden.!!!
Und selbst wenn....ich hätte und habe soviel eier in der Hose, dass ich meinem Chef sagen würde, dass ich nicht für das Mißwirtschaften anderer zahlen will.
Kommentar ansehen
18.08.2010 12:02 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die deutschen sind ein volk von deppen wo ist denn das problem, bei einer vertragsänderung zu meinen ungunsten vom sonderkündigungsrecht gebrauch zu machen und zu wechseln? krankenkassenwechsel schafft man auch ohne abitur. wie dämlich muss man sein, bei einer kasse zu bleiben, die einen offensichtlich abzocken will? und wer nicht wechselt, muss halt zahlen. ich kann halt nicht n bmw kaufen und nur 500 euro zahlen, weil ein trabant auch nicht mehr kostet.
Kommentar ansehen
18.08.2010 14:01 Uhr von mr.sky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Es geht gar nicht so sehr um das Kündigen sondern ums prinzip. Heute die KK Beiträge und morgen sonstwas.

Schau mal die Bundesregierung bzw. Herr Rosette (Rösler) hat den KK erlaubt einen Zusatzbeitrag von zunächst 8€ und jetzt sogar in B E L I E B I G E R höhe zu erheben.
Was ist der "Auslöser" bzw. was müssen die KK "tun" damit sie das dürfen? NICHTS rein GAR NICHTS sie MÜSSEN eigentlich nur das Geld so zum Fenster raus werfen, dass sie mit den Geldäern aus dem Gesundheitstopf nicht auskommen.

Alter was geht ab??

Die KK könnten morgen sagen "Herr Müller ab dem kommenden Monat erlauben wir uns einen Zusatzbeitrag in höhe von 340€ monatlich zu erheben. blablabla.."

Und falls ich das nicht zahle soll ich dann noch eine Strafe bezahlen? Und falls ich es mir nicht leisten kann soll ich einen sozialausgleich vom Bund bekommen der dann erstmal mich komplett durchleuchtet um dann zu sagen, dass ich keinen sozialausgleich bekomme weil ich 1,74€ zu viel verdiene....aaallltterrr vergiss es vergiss es....
Mein szenario ist nämlich überhaupt nicht weit weg von der realität.!!!

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?