16.08.10 22:06 Uhr
 2.188
 

Berlin: Massenhaft Korruption bei Fahrlehrern und Prüfern

Tausende Fahrschüler haben in Berlin ihren Führerschein nur durch korrupte Fahrlehrer und Fahrprüfer erhalten und sind nun mit unrechtmäßig erworbenen Fahrerlaubnissen unterwegs.

Eine Arbeitsgruppe des Landesamts für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten geht seit einiger Zeit dem Verdacht von Betrügereien beim Erwerb von Führerscheinen nach. Dabei wurde festgestellt dass über die Hälfte der Fahranfänger keine ausreichenden praktischen und theoretischen Kenntnisse besaßen.

Als Grund für die Betrügereien werden die sinkenden Fahrschülerzahlen bei gleichzeitigem erhöhtem Konkurrenzdruck der Fahrschulen genannt.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Korruption, Prüfung, Fahrschule
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 22:17 Uhr von derNameIstProgramm
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@TonyBender: "Sollen sie doch bestechlich sein das ist wohl nicht das schlimmste oder."

Ich finde das sehr schlimm. Wenn jemand einen Führerschein hat und damit autofährt, obwohl er das niemals richtig gelernt hat, dann ist das ganze nur eines: Eine Waffe auf der Straße. Und diese Waffen töten. Sorry wenn ich dich in deiner Hass-vernebelten Welt stören muss, aber ein korrupter Fahrlehrer/Fahrprüfer ist genauso schlimm wie ein korrupter Politiker, die Wahrscheinlichkeit ist sogar groß dass er noch mehr Tote verursacht.
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:40 Uhr von xenonatal
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Da brauchen die eine: Arbeitsgruppe für ?
Das ist doch schon laaaaange ein offenes Geheimnis!
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:45 Uhr von DerN1cK
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Naja so wie einige in ihren 3er-BMW rumfahren, frag ich mich manchmal schon wo die ihre Lappen her haben
Kommentar ansehen
16.08.2010 23:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte immer die würden den bei neckermann gekauft haben... ;)

So weit ich weiss, kann die Behörde jeden Führerschein nachträglich einziehen, wenn rauskommt, dass der Prüfling nicht den üblichen Weg des Erwerbs gegangen ist.

Somit dürften jetzt einige Autofahrer vor Briefen ihrer Stadt am zittern sein, sofern sie was von den Ermittlungen mitbekommen haben.

Denn wie will man beweisen, dass man seinen Lappen rechtmässig erworbnen hat...
Kommentar ansehen
16.08.2010 23:42 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hehe aufm Land laeuft das noch ein wenig anders...da braucht man zumindest als Frau nich ma Bares rauszuruecken...hab da diesen Sommer noch bei ner Radtour nen Fahrlehrer erwischt, der aus ner Uferboeschung mit seiner Schuelerin zurueck kam, gerade die Hose zu machte, waehrend sich die Schuelerin wieder auf den Fahrersitz platzierte...aber wie wird das dann an den Pruefer spaeter weitergegeben....
Kommentar ansehen
17.08.2010 00:46 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@LLEnter: Danke für den Link! Alle meine Vorurteile bestätigen sich immer und immer wieder.

http://www.morgenpost.de/...

"Es geht um rund 300 Prüflinge, die Norbert F. im Auftrag von Ali T. bei der theoretischen Führerscheinprüfung durch Schummeln über die Runden brachte."
Kommentar ansehen
17.08.2010 02:58 Uhr von mallcom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wie in der Politik: "dabei wurde festgestellt dass fast alle Politiker keine ausreichenden praktischen und theoretischen Kenntnisse besaßen."

Die Politiker machen es vor, die Fahrlehrer machen es nach.
Willkommen in der Bananenrepublik Deutschland.
Kommentar ansehen
17.08.2010 13:07 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, das Leben ist teuer, wenn man vom Staat und dessen Hintermännern rund um die Uhr (OHNE adäquate Gegenleistungen) nur abgezockt wird, muss man ja irgendwie an bisschen Zusatzknete kommen.

Scheisse, wenn man erwischt wird, aber trotzdem haben die mein vollstes Verständnis.

PS: Was im Berliner Strassenverkehr besonders unangenehm (in Richtung "Führerschein im Lotto gewonnen") auffällt, sind vor allem die Dorftrottel ausm Umland.

Und unter denen ist bestimmt kein "Ausländer".

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?