16.08.10 21:57 Uhr
 283
 

Bürgerrechtlerin und Sängerin Abbey Lincoln ist tot

Letzte Woche feierte sie noch ihren 80. Geburtstag, nun ist die Stimme der großen alten Dame des Jazz verstummt. In Manhattan ist die Sängerin, die sich von einer Barsängerin zur anerkannten weiblichen Ikone der Bürgerrechtsbewegung entwickelte, verstorben.

Ihren Künstlernamen Abbey Lincoln hatte die als Anna Marie Wooldridge in Chicago geborene Sängerin zu Ehren des großen amerikanischen Präsidenten angenommen.

Von den Bars Hawaiis, wo sie unter anderem Louis Armstrong und Billie Holliday kennenlernte, über die Filmbranche führte sie ihr Weg letztendlich zum Jazz.


WebReporter: DerBelgarath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sänger, Jazz, Abbey Lincoln
Quelle: www.rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?