16.08.10 21:53 Uhr
 571
 

Chipkarte für Kinder aus Hartz-IV-Familien soll 2011 kommen

Um Kinder aus Hartz-IV-Familien besser fördern zu können, plant Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen die Einführung einer Bildungschipkarte.

Diese soll bereits ab 2011 in ausgewählten Modellgebieten eingesetzt werden, bevor das Konzept ab Mitte des nächsten Jahres in eine Pilotphase übergeht. Die Chipkarte wird mit einem bestimmten Betrag aufgeladen, der für Lernförderung, Sport und Musik genutzt werden kann.

Kritiker unterstellen von der Leyen, dass sie die Eltern der Kinder bevormundet und ihnen nicht zugesteht, selbst über die Bildungsmaßnahmen ihrer Kinder zu entscheiden.


WebReporter: gerni.m
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Hartz IV, Ursula von der Leyen, Chipkarte
Quelle: www.meinungsbildung.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 21:53 Uhr von gerni.m
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Ich halte das Modell für sehr sinnvoll. Nur so kann gewährleistet werden, dass Kinder aus Hartz-IV-Familien wirklich am Bildungsangebot teilnehmen können.
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:17 Uhr von Animus2012
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ein schelm wer was böses denkt!
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:31 Uhr von ToyotaDoc
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB was definitiv gut so ist. Sicherlich gibt’s auch viele H4-Eltern, die mit ihrem Geld ordentlich haushalten, da man aber nicht jeden überprüfen kann, ist dieses Verfahren notwendig, damit auch Kinder von Eltern, die das nicht unter Kontrolle haben, von solchen Angeboten profitieren können. ....

Angebote für Sport, Musik und Lernförderung - und was mach ich als Elternteil, wenn meine Kinder keine Lernförderung brauchen und weder am Sport noch an der Musik Interesse haben...sondern vllt. eher an Naturwissenschaften o.ä.???

Ich find die Karte zum kot..zen - meine Tochter ist im Landeskader eines Vereins, hat 4-6x die Woche Training und bis jetzt konnten wir es ganz gut unter den Tisch fallen lassen, dass auch wir Aufstocker sind...

Und bei meinem Sohn im Verein ist es so, dass wenn du H4 bist, versucht selbst der Trainer, dich los zu werden...

Und beide sind gut in der Schule! Zumal bei unserer Schule Nachhilfe schon angeboten wird. Kostenlos!

Dann soll Papa Staat das Geld lieber in Sport- oder Musikvereine bzw. Nachhilfe investieren, damit das den Kindern kostenlos zu Verfügung gestellt werden kann. Haben alle was von!!!

Und wenn sie dass nicht wollen, dann von mir aus eine Kostenübernahme nach Antrag...aber Chipkarten...nee danke!
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:50 Uhr von Plazebo2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ ToyotaDoc: Der Politik sind die Kinder von Hartz4 Beiziehern recht egal. Nur das Verfassungsgericht hatte die schlechten Möglichkeiten für Kindern bemängelt bei Hartz4 Beiziehern.
Nur deshalb gibt es diese Debatte weil bis Ende dieses Jahres eine Lösung präsentiert werden muss.
Kommentar ansehen
17.08.2010 06:50 Uhr von ThreepH
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
..kann ich mit dieser Karte dann auch tanken, die Sportausrüstung zahlen, Pflaster kaufen, Verbände kaufen, Nahrungsmittel bei Lidl/Aldi/Edeka bezahlen - kurz: kann diese Chipkarte auch die Randkosten der Massnahme bezahlen?
Kommentar ansehen
17.08.2010 10:02 Uhr von Seridur
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Natuerlich ist es bevormundung Ich verstehe die Intention fuer so eine Karte, ABER es suggeriert dass alle Hartz4 Eltern nicht in der Lage sind vernuenftig fuer ihre Kinder zu sorgen. Das ganze waere ja eine akzeptable Sache fuer Familien die schon oefters auffaellig geworden sind (weil sie die Bezuege nicht fuer Schulmittel etc verwenden) aber man kann dich nicht ALLEN Hartz4 Empfaengern so eine Auflage aufdruecken.
Kommentar ansehen
17.08.2010 10:40 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja toll: Das für Kinder etwas getan wird.
Aber was passiert mit denen die ihre Kinder in Sport oder Musikvereine bereits trotz Hartz 4 angemeldet haben.

Welchen verteil haben die denn dann.
Kommentar ansehen
17.08.2010 12:50 Uhr von ITler84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Gesellschaft: Kinder werden blosgestellt für ein bisschen Sport. Was können die denn dafür das Ihre Eltern H4 sind.
Aber solche Chipkarten und Überwachungs Beschlüsse sind bei der FDP Regierung ja gut durchzubringen.
Kommentar ansehen
18.08.2010 02:48 Uhr von cnt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hurra Bildungsgutschein für unsere Hartz IV Kiddies wird in Form einer Chipkarte eingeführt und ganz Deutschland freut sich, dass unsere Hartz IV Kinder wenigstens noch etwas Bildung erfahren und nicht durchs TV verblöden müssen.
Als nächstes wird der Chip in unsere Köpfe eingepflanzt und alle jubeln dass sie damit wenigstens noch einkaufen können um sich Wurst und Brot zu besorgen.

Ein hoch auf die Zwei Klassen Gesellschaft!

Das Ganze wird dann auch noch schön in eine Goldcard verpackt, damit es sich gut verkaufen läßt!

Siehe da!!! http://www.gegen-stimmen.de/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen sagt Talkshow wegen "heftigem Fieberschub" kurzfristig ab
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen von Bundeswehroffizier angezeigt
Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?