16.08.10 21:05 Uhr
 621
 

Türkei: Mord an Kurden war nach Angaben eines Ex-Admirals "Staatspolitik"

Ein früherer Admiral der Türkei erhebt schwere Vorwürfe gegen Militärs und hochrangige Politiker der neunziger Jahre. Die Ermordung tausender Kurden soll demnach bekannt gewesen und teilweise direkt durch Militärs oder Politiker befohlen worden sein. In der Türkei ist dies nach wie vor ein heikles Thema.

Ein Verleger, der ein Buch über das mysteriöse Verschwinden eines Journalisten veröffentlichte, wurde 2009 verurteilt. Vorgeworfen wurde ihm Beleidigung des Türkentums. Über längere Zeit wagte sich niemand seitens der Staatsanwaltschaft an die rund 3.000 Fälle teils nie gefundener getöteter Kurden.

Das ändert sich seit kurzem. Vertreter der Anklage haben die gerichtsmedizinische Untersuchung von mutmaßlichen Opfern veranlasst. In Diyarbakir steht ein Armeeoffizier wegen der Ermordung vor Gericht. "Der dreckige Krieg, den die Türkei gegen die Kurden führte, kommt ans Tageslicht", so der Ex-Militär.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Prozess, Mord, Militär, Kurdistan
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 21:05 Uhr von poseidon17
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut, dass die Türkei nun an das Thema rangeht und die Geschichte aufarbeiten will. Unter den getöteten Menschen waren u. a. Journalisten. Hetze-Vorwürfe bitte direkt an den Tagesspiegel. Ob die Untersuchungen die Haselnusspreise in der Türkei beeinflussen werden, kann ich leider nicht sagen. :D
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:09 Uhr von Wanne85
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:12 Uhr von poseidon17
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@ Wanne85 :)))))))))): Typisch Türkei poster
Typisch Wanne85

Was hätte man sonst erwartet von diesem Wichtigtuer ?

/ironieOff

:D
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:21 Uhr von Wanne85
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Malazgirt1071: Wie kommst du drauf das ich Erwachsen bin ??

Bin noch klein und unschuldig =(
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:22 Uhr von poseidon17
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ Malazgirt1071: Ich finde es wie gesagt auch sehr gut, dass die Türkei reagiert. Allerdings waren auch Politiker involviert, nicht nur Militärs, so die Aussage des Ex-Admirals.

Und eins kannst du mir glauben, Wanne braucht sich garantiert an keinem Rockzipfel dieser Welt festhalten. Warum nur ist deine Welt (inzwischen?) so klein?
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:27 Uhr von Wanne85
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Hmmmmmm Da liest wohl einer seit langer Zeit mit und hat sich heut extra angemeldet um zu antworten.


Siehste Posi, da hast du endlich mal was gutes getan :D

Du bewegst einfach die Menschheit LOL
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:29 Uhr von poseidon17
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ Tempelritter: "Malazgirt1071 und poseidon17 scheinen das selbe Ziel zu haben, beide machen die Türkei schlecht, der eine Bewust der andere unbewust."

Warum mache ich die Türkei schlecht? Weil sie anfangen, die Morde zu untersuchen und ich das gut finde?
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:35 Uhr von Wanne85
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@posi: Du böser Junge, wer ist denn dein Autor Kollege ? :D
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:40 Uhr von poseidon17
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ Malazgirt1071: "Babaoglu ist einer von mehreren tausend Menschen, die in den 1990er Jahren, auf dem Höhepunkt des Krieges zwischen der türkischen Armee und den PKK-Kurdenrebellen, ermordet aufgefunden wurden."

Und daraus liest du wo, dass die Getöteten in dieser News alle Pkk`ler waren? Lies doch bitte genau, und dir ist ebenso klar, dass man eine News im Umfang dieser Quelle nie im Leben hier wiedergeben kann.

"Wieviele Terroristen werden durch das BW gerade in Afghanistan umgebracht ? Was ist mit den Kolateralschäden ? Was war mit den 150 beim Tanklastzug ?

Verstehst du worauf ich hinaus möchte ?"

Du stellst Vergleiche an, nicht ich, merkst du das denn nicht (mehr)?

Ich war gegen den Irak-Krieg und gegen den Afghanistan-Einsatz. Terroristen zu töten gehört zum dreckigen Krieg. Ich war wie gesagt gegen beide Einsätze, weil ich denke, dass man den Krieg gegen fanatisch-religiöse Irre nicht gewinnen kann. Trotzdem tuts weh, die Menschen sich und den Irren selber zu überlassen, verstehst du was ich meine?

"Die Türkei aufarbeitet jetzt Verbrechen von damals. Wann geschiecht das in Deutschland ? In 20 Jahren ?
Oder niemals, weil die Angehörigen der unschuldig zu Tode gekommen mit je 5.000 entschädigt wurden ?"

Was erwartest du denn bitte noch in dem Fall? Was noch? Und erzähl mir nichts von aufarbeiten können. Wir hatten den Holocaust, glaub mir, Deutschland hat Erfahrung darin, Geschichte aufzuarbeiten.

Nochmal: Was ist mit dir passiert? Und du weißt scheinbar genau, was ich meine.

[ nachträglich editiert von poseidon17 ]
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:48 Uhr von Rocketman01
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Werden die Angehörigen der christlichen Armenier: mit Haselnüssen entschädigt?

Oder wie ist das mit den Angehörigen der tausenden 1937 vergasten Kurden durch Kemal Atatürk?

Völkermord bleibt Völkermord.
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:54 Uhr von poseidon17
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Malazgirt1071: "LOL und deshalb hast du geschickt weggelassen, das ein Teil von den Getöteten Terroristen waren ?"

Das ist billig, sorry. Dir auch einen schönen Abend. Auch wenn ich immer noch gerne wüsste, was mit dir los ist. Ich scheine Recht zu haben, und in dem Fall weißt du nur zu genau (aus mehreren posts, manche hast du wohlwollend kommentiert damals), was ich von pauschaler Hetze gegen wen auch immer halte. Aber das scheint nicht mehr zu interessieren inzwischen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:15 Uhr von poseidon17
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Malazgirt1071: "Mehrmals wird in der Quelle erwähnt, das die getöteten Terroristen waren:

"Es ist leider so, dass die Führung dieses Landes damals außergerichtliche Tötungen als Mittel der Terrorbekämpfung betrachtete."

Ich übersetz mal für dich:
Die Führung des Landes sah gezielte Tötungen asl Terrorbekämpfung an. Und die getöteten Journalisten waren also alle Pkk`ler?
Kommentar ansehen
16.08.2010 23:07 Uhr von anderschd
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das machen die heute noch. Gute News. Mal ein wenig mehr Infos aus dem gelobten Land. Alles Wichtige drin, unnötiges weggelassen. Nicht wie andere Newsschreiber das gern machen. Einfach die entscheidenden Textepassagen aus der Quelle weg lassen.
Kommentar ansehen
17.08.2010 07:44 Uhr von NemesisPG
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: Wer hat denn jemals etwas anderes erwartet . Das die Türkei rücksichtslos mit Kritikern und natürlich auch mit der PKK umgeht ist leider nichts neues. Jetzt wo alles herauskommt wird es natürlich hingestellt als Aufarbeitung der Geschichte .
Auf jeden Fall wird auf das Nachkriegsdeutschland sofort wieder hingewiesen .

P.S. Waren das gezielte Tötungen wie bei den Taliban ?
Pfui ! Wer hätte das gedacht .

[ nachträglich editiert von NemesisPG ]
Kommentar ansehen
17.08.2010 11:44 Uhr von ceyweb
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht an Kurden sondern an PKK Terroristen: Er hat doch nicht Kurden gesagt sondern die jenigen, die PKK Terrororganisation unterstützen oder ihnen helfen. Er hat doch das Wort Kurde nicht in den Mund genommen. Es gab und gibt auch unter diesen Terroristen Armenier und kommunistische Türken Türken.

Hier die Medien stellen PKK gleich Kurden.
Kommentar ansehen
17.08.2010 18:00 Uhr von Bagok
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der WIEDERstandsKAMPF hat sich gelohnt! Eigentlich gehören einige User eigentlich gar nciht hier in diesem Themen Bereich, weil 1 keine Ahnung von diesem Konflikt haben und 2 weil sie die realität "Bewusst" nicht ins Auge blicken.
Es ist eigentlich keine Konflikt sondern ein Staatsverbrechen, warum das keiner so sieht, weil die Kaptitalisten Vereine sowohl Medien als auch Menschenrechtsvereine an der kurze Leine halten. Wo Geld im Spiel ist, zählt keine Menschenleben schon garnicht das eines "Kurden". Nun ich sage nur eins , die Wahrheit verdanken wir Kurden vielen Mutigen "unabhängigen" Juornalisten, die solche Verbrechen erst ans Tageslicht bringen. Ich bin keine Hellseher aber die Türkei hat mit diesem VÖLKERMORD ihr eigenes Grab geschaufelt. Die Kurden bekommen bald das was ihnen zusteht, DIE FREIHEIT!
Kommentar ansehen
19.08.2010 12:21 Uhr von K-rad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haben diese Leute auch Namen ? - Ein früherer Admiral der Türkei ...
- Ein Verleger, der ein Buch über das mysteriöse Verschwinden eines Journalisten veröffentlichte...
-In Diyarbakir steht ein Armeeoffizier wegen der Ermordung vor Gericht

Ich hasse News in der Personen der Öffentlichkeit nicht mit Namen genannt werden. Warum wird sowas wichtiges weggelassen ?. Wie soll ich mir ein Bild über diese Person machen wenn sie nichtmal einen Namen hat ?.
Kommentar ansehen
23.08.2010 15:46 Uhr von Bagok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Wahrheit tut weh türke! Onay dein vergleich zeigt mir dass du entweder ein feiger und ehrenlose Bozzkurt bist oder dass du einfach nur provozieren willst. Genau dass was du uns vorwirst tut deine Regierung! Ich will hier nicht weiter provozieren fakt ist, wir Kurden werden bald das bekommen was uns zustehet! also hör auf zu heulen!


achja zu krad!
Wenn dieser EX Admiral seinen Namen preis gibt sieht du sein Bild gleich darauf bei den Toten Meldungen!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?