16.08.10 21:16 Uhr
 10.432
 

Studie: Lehrerinnen werden bereits von Sechsjährigen sexuell belästigt

Einem in Großbritannien veröffentlichten Dreijahresbericht ist zu entnehmen, dass Lehrerinnen am Arbeitsplatz sexuell belästigt werden. Die Belästigung geht dabei bereits von sechsjährigen Schülern aus.

Ein Sechsjähriger soll seiner 49-jährigen Lehrerin sexuelle Angebote unterbreitet haben. Eine Lehrerin wurde von einem Achtjährigen am Busen begrapscht und am Bein geleckt. Die Schuldigen wurden beurlaubt oder es wurde gar nichts unternommen.

Auch männliche Lehrkräfte blieben nicht verschont. Unter anderem entblößte ein Mädchen ihre Unterwäsche und rieb sich auf obszöne Weise. 305 solche und ähnliche Vorfälle sind im Bericht enthalten, aber Experten schätzen das Ausmaß viel größer ein.


WebReporter: Bezalel_I
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Studie, Großbritannien, Schüler, Schule, Lehrer, Missbrauch, Belästigung
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 21:26 Uhr von Mathew595
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Leider: haben es mädchen im unterricht leichter, aber das mit der frühen belästigung ist mir neut
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:33 Uhr von DonBaum
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Ok 6-jährige...das is mir verdammt neu....Ich geh auf ein Gymnasium(11 Kl.) und in meiner gesamten Laufbahn wurd noch nie jmnd sexuell Belästigt. Ist das echt schon soweit gekommen.....ohne Witz ich glaub das grad echt nicht, dden gesamten Bericht würd ich sehr gerne lesen
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:35 Uhr von Dideldidum
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Reisserische News: alter Schwede. Kinder ärgern Leute und wenn sie merken das sie mit an den Hintern tatschen oder Aussagen schocken können dann tun sie das. Wenn eine Frau sich von den "Avancen" eines 6-Jährigen! sexuell belästigt fühlt dann hat SIE ein Problem. Es nennt sich mangelndes Durchsetzungsvermögen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 21:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Sun Die Sun ist der britische Klon der Bild. Also sollte man nichts drauf geben, was die schreiben....
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:20 Uhr von Keltruzad1956
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Deshalb wird man doch Pädogoge: um an der Entwicklung eines Kindes teil zu haben und ihm einen Weg zu eröffnen den es gehen kann, oder auch nicht.

Wie Dideldidum bereits richtig feststelle, WOLLEN Kinder am liebsten mit jeder AKTION eine REAKTION erzeugen.
Ob das nun eine Gute oder eine Schlechte ist, können Kinder erst abschätzen, wenn sie BEIDES Erfahren haben.

Wenn man nie Misserfolge hat, weiß Erfolg nicht zu schätzen und genauso ist es umgekehrt. Genauso muss man bei Fehlverhalten, gerade bei Kindern ihnen UNMISSVERSTÄNDLICH klar machen - So nicht!

Wenn unsere Kinder provozieren wollten, habe ich dagegen gehalten, wenn ich Recht hatte und wenn mich mein Sohn oder aktuell meiner Tocher, mit Argumenten vom Gegenteil überzeugen kann, dann gestehe ich freilich auch ein, Unrecht zu haben oder wenn ich etwas mal nicht weiß.

Das gehört zum Mensch sein und Mensch werden.
Irren ist Menschlich, Kinder irren, Erwachsene irren, Rentner irren.

Warum man einen 6-Jährigen!?!?! von der Schule "beurlaubt" Donnerwetter, das hilft ihm zu verstehen, was er falsch gemacht hat. Logischerweise muss man dazu ein gewisses Auftreten haben, was einen in der Rolle des "Lehrers" bestärkt. Da aber viele Pädagogen eher verweichlich sind und selten Respektspersonen sind, bzw. sie verdienen sich KEINEN Respekt von den Schülern.

Gute Lehrer sind selten, doch gute Lehrer SCHREIEN auch mal, rasten aus, schmeißen Schüler raus, knöpfen sich Schüler von Auge zu Auge vor, sie sind Menschlich!
Genauso zollen Lehrer Respekt, bei respektvollem Verhalten, sowie sie Leistung, Einsatz, Fairness etc. honorieren sollten.
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:28 Uhr von HBeene
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Einem in Großbritannien veröffentlichten was hat das mit Deutschland zu tun?

Wenn die Briten ihre Kinder nicht erziehen können, was haben wir Deutsche damit zu tun!?

In viele Ländern gehen Kinder gar nicht in die Schule...also nicht übertragbar die Studie!
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:28 Uhr von the_real_dkay
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:36 Uhr von xenonatal
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Der Autor: kennt offensichtlich keinen Unterschied zwischen einer Belästigung und eines Missbrauchs !?
Kommentar ansehen
16.08.2010 23:01 Uhr von Bezalel_I
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der Kommentator: weiß vermutlich nicht wovon er redet.
Die Studie umfasst beides.
Einige Schüler ziehen die Lehrer im Unterricht auf, einige kündigen gar Vergewaltigungen an und andere greifen halt direkt zu. Ich kann nicht alles hier reinschreiben, deshalb sollte man die Quelle lesen.
Hätte ich in der Überschrift von Missbrauch geredet, dann hätte man mich wohl auch kritisiert, da das doch alles nicht so schlimm ist.
Zudem ist das eine rechtliche Frage und in vielen Ländern unterschiedlich. Ein Begrapschen wird in Deutschland als sexuelle Handlung definiert. Solche Fälle landen dennoch meist nur unter "Beleidigung".
Der Artikel spricht von abuse = Missbrauch.
Belästigung ist im Prinzip die abgeschwächte Form, um das mal salopp auszudrücken und somit korrekt dieses Wort hier auch zu verwenden.
Kommentar ansehen
16.08.2010 23:14 Uhr von Bezalel_I
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Missbrauch <-> Belästigung: Der Größtteil der Studie spricht von (deutscher Rechtssprechung) sexueller Belästigung, da viele sexistische Kommentare und leichte Berührungen seitens der Schüler kommen. Dies kann sich vermutlich jeder vorstellen.

Die krassen Fällen fallen dann unter (dt. Rechtssprechung) sexuellen Missbrauch, da hier der Körper begrapscht (nicht nur leicht berührt) wird. Das ist bereits eine sexuelle Handlung, nicht nur Eindringen, und somit Missbrauch. Letztendlich entscheidet das dann ein Gericht.
Kommentar ansehen
17.08.2010 00:26 Uhr von penismeister8
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
South Park: Nice!
Kommentar ansehen
17.08.2010 00:41 Uhr von spoonman
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: wenn der Babac???m seinem kleinen Prinzen klar macht dass es die ungläubige Hure nicht besser verdient hat, ist es doch kein Wunder!
Kommentar ansehen
17.08.2010 01:18 Uhr von Mario1985
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: das zeugt doch deutlich vom mangelndem Respekt ggü der Lehrperson, mir würden auf Schlag 4-5 Ehemalige Le(e/h)rkörper einfallen die auch sowas mit sich machen hätten lassen. Wobei mir nur 1-2 einfallen die da konsequent gewesen wären, und diese Kinder rausgeschmissen hätten bzw. mal ein ernstes Wort mit den geredet hätten, ohne Aggressiv zu werden. Oft kann soetwas schon helfen. Einfach mal eine Stunde des Unterrichts verweisen, in dieser Stunde eine Klausur ankündigen und die Klausur über genau diese Stunde schreiben lassen. dann überlegen sich diese Kinder das schon ob sie sich noch einmal so derart daneben benehmen. Zumindest hat soetwas bei mir gefruchtet, allerdings hab ich mich anderweitig respektlos verhalten. *g* eine Stunde draußen, naja Lehrer guckt eh net, naja ab vom Schulhof und eine Rauchen un so... komm wieder, in Klassenraum gerufen zum ende der Stunde mit den Worten, "ich hoffe ihr habt in dieser Stunde gut aufgepasst, nächste Woche findet eine LZK(Lernzielkontrolle) genau über diesen Themenbereich statt"..... , da die LZKs bei uns im Schnitt eine Klausurnote ausgemacht haben(3xLZK=Klausurnote) war das natürlich sehr prickelnd..... Seitdem hatten sämtliche Mitschüler respekt.

Woher sollte ich auch ahnen dass er seinen "Führungsstil" so grundlegend ändert und noch mit mitte 50 neue Methoden einführt..... Von anderen hörte man immer, mit dem kann mans machen *g* Seitdem galt er als einer der strengsten Lehrer, wobei er diese Aktionen auch noch paar mal mehr durchziehen musste, so ruhig war es in kaum einem anderen Unterricht.....
Kommentar ansehen
17.08.2010 06:25 Uhr von Deejah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
so was passiert wenn der Fernseher die Erziehung übernimmt
Kommentar ansehen
17.08.2010 10:16 Uhr von Fahnenflucht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TonyBender: Hatten wir beim ersten mal schon verstanden, danke.
Kommentar ansehen
17.08.2010 16:01 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für haltlose Anschuldigungen: Was hat der 6jährige denn der 49 jährigen Lehrerin gesagt,ist die eventuell nur prüde.Und hat nur gehört was sie gerne wollte.

Ein Achtjähriger fasst einer Lehrerin an den Busen und leckt ihr Bein,hat die geschlafen oder was.

Mein Favorit : Unter anderem entblößte ein Mädchen ihre Unterwäsche. Wie bitte schön geht das????????????

Ich glaub kein Wort.
Kommentar ansehen
17.08.2010 17:28 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Früher gab´s dafür eins auf die Wange: Wochenlanges Nachsitzen und zu Hause noch mal ne Tracht.

Dafür gab´s Respekt, ordentliches Benehmen und Achtung vor Anderen.

Kommt natürlich auch immer darauf an wie zu Hause mit den weiblichen Familienteilen umgegangen wird, ob sie gleichberechtigt sind oder bei Besuch im Hinterzimmer eingesperrt und auch sonst wie Vieh behandelt werden.
Kommentar ansehen
17.08.2010 20:02 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unwahrscheinlich, aber denoch bedenklich: Die Lehrkörper fühlten sich vielleicht sexuell belästigt, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass 6 bis 8 Jährige dabei sexuelle Hintergedanken hatten. In der Regel besitzt man in dem Alter noch keine wirklich bewusste Libido und die Geschlechtsorgane sind auch noch nicht richtig ausgebildet. Die „Täter“ waren also weder geistig noch körperlich in der Lage um jemanden sexuell zu belästigen, sondern haben wohl eher etwas imitiert was sie im Fernsehen oder bei den Eltern gesehen haben. Allerdings will man sich gar nicht vorstellen was die Kinder dann anstellen wenn sie tatsächlich geschlechtsreif werden. Also sollte man da vielleicht doch mal nachsehen was bei den Kindern zu hause so abläuft (bzw. was da versäumt wird).

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?