16.08.10 15:13 Uhr
 425
 

Brennende Häuser auf Sylt womöglich doch Brandstiftung?

Die Feuer, die auf Sylt wüteten, könnten doch durch Brandstiftung verursacht worden sein. Sylts Bürgermeisterin Petra Reiber äußerte eine persönliche Vermutung in diese Richtung.

Da das Feuer an fünf Brandorten mit insgesamt elf Brandquellen ausbrach, ermittelt auch die Polizei weiter in Richtung Brandstiftung. Zumal bereits am Donnerstag ein Kellerbrand auf Sylt dafür sorgte, dass 60 Personen in der Flughafenhalle untergebracht werden mussten.

Unklar ist bei dem Feuer beispielsweise wie es dazu kommen konnte, dass in einem Hotel Wäsche anfing zu brennen. Außerdem lagen die Brandherde wie ein Müllcontainer, der Feuer fing, und ein Schuppen in Wenningstedt nicht direkt beieinander.


WebReporter: hoschi63
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Haus, Feuerwehr, Schleswig-Holstein, Brandstiftung, Sylt
Quelle: www.sh-heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 15:13 Uhr von hoschi63
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auf der Schleswig-Holsteinischen Ferien Insel Sylt finden sich viel Häuser die Mit Reet eingedeckt sind. Dieses Reet ist leicht entzündlich. So kann man sich denken in welchen Ängsten die Menschen auf der Insel lebten als die Flammen loderten. Wenn dieses Brandstiftung war, ist schnellstens zu klären welche Hintergründe diese hatte. Nur so kann die Angst der Sylter Bürger und Feriengäste ausgeräumt werden.
Kommentar ansehen
16.08.2010 17:29 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt für mich ziemlich nach Brandstiftung: Vor allem, wenn es an 5 verschiedenen Orten an insgesamt 11 Stellen etwa gleichzeitig zu brennen anfängt kann man wohl davon ausgehen, dass es sich um mehre Brandstifter und wohl um eine im voraus geplante Aktion handelt. Aber Solange niemand verletzt wurde und niemand jetzt dauerhaft auf der Straße sitzt (was ich mir beim der finanziellen Situation der Bewohner von Sylt nicht vorstellen kann), kann man froh sein, dass es kein richtig schlimmes Feuer war (siehe Russland).

[ nachträglich editiert von mitTH_RAW_Nuruodo ]
Kommentar ansehen
22.08.2010 08:24 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Vorurteile über Sylt kann man echt bald nicht mehr hören. Hier wohnen nicht nur reiche Leute die Geld zum schei... haben. Das ist Unsinn.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?