16.08.10 12:56 Uhr
 348
 

Japan: Apple tauscht alte iPods aus

Vermehrt kam es in Japan zu Beschwerden von Apple-Kunden. Besitzer eines iPod Nanos der ersten Generation haben Probleme mit ihren Geräten, so überhitzen diese iPods und fangen zu brennen an. Schuld sei die Batterie des Gerätes.

Apple reagiert auf dieses Problem. In vielen Ländern gibt es dank "AppleCare" die Möglichkeit, die Batterie des iPod Nanos wechseln zu lassen. In Japan geht Apple einen Schritt weiter und tauscht sämtliche Nanos der erste Generation aus.

Es wird vermutet, dass Apple die alten Modelle gegen aktuelle austauscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kergal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Japan, Apple, iPod, Umtausch
Quelle: gizmodo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 12:56 Uhr von Kergal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bei aller Kritik an Apple, ein Ipod der ersten Generation aus Japan hat weit mehr als die Garantie hinter sich gebracht , den gegen ein neues Modell zu tauschen erscheint mir wie ein sehr lukrativer Handel . Da die Quelle auch nicht von einen MUSS Fehler,sondern einem KANN Fehler ausgeht und dennoch alle Geräte umgetauscht werden.
Finde ich positiv!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?