16.08.10 11:42 Uhr
 1.389
 

"Mein Lehrer mag meinen Büstenhalter": Missverständliche Werbung disst Lehrer

Eine ungewöhnliche Werbemaßnahme deutete bis vor kurzem einen sexuell orientierten Kontakt zwischen Schülern und deren Lehrern an. Doch die Lehrkräfte legten keinen Protest dagegen ein.

Bei der Maßnahme handelte es sich nämlich um Werbeplakate für Scheren, auf denen sinngemäß übersetzt zu lesen war: "Mein Lehrer mag meinen Büstenhalter."

Auf dem Plakat wurde beim englischen Wort "Bracelet" mittels einer Schere der hintere Teil so weggeschnitten, sodass nur noch "Bra" zu lesen war, womit Büstenhalter gemeint sind.


WebReporter: GodChi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schüler, Werbung, Lehrer, Büstenhalter, Schere
Quelle: www.spielefilmetechnik.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 11:42 Uhr von GodChi
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:43 Uhr von mindflash81
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Busenhalter"?? Hihihi... hier ist wohl eher ein Büstenhalter gemeint. Busenhalter klingt echt lustig.
Ansonsten finde ich, dass in der News der eigentliche Sinn der Werbung nicht gut rüber kommt. Durch die Übersetzung des Werbetextes wird der Sinn verfältsch. Daher hat die Quelle auch nicht versucht den Text zu übersetzen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 13:17 Uhr von SXMPanther
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Überschrifft: Ich würde gerne mal erfahren in welchem Duden der Deutschen Sprache das Wort "disst" auftaucht und was es bedeuten soll. Dieses Wort gibt es in der Deutschen Sprache nicht auch wenn es vielleicht manche heranwachsenden gerne hätten.
Kommentar ansehen
16.08.2010 15:18 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm? Für Scheren? Es gibt Produkte, für die sind Werbemassnahmen klar überflüssig. Scheren zählen zu diesen.
Kommentar ansehen
18.08.2010 17:32 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SXMPanther: "disst" ist die Abgekürzte Form des Wortes "Diskriminiert" bzw. ein neu gebildetes Verb.
Kommentar ansehen
24.08.2010 15:17 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SMXPanther: Ich konnte es auch nicht glauben, aber es gibt tatsächlich einen Duden der "Szenesprache".
Da steht "dissen" drin.

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel.

Nach der nächsten Deppendeutsch-Rechtschreibreform steht das Wort wahrscheinlich im "richtigen" Duden auch drin.
Fürchterliche Vorstellung.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?