16.08.10 10:15 Uhr
 1.126
 

Loveparade: Familie von Oberbürgermeister Adolf Sauerland flieht aus Duisburg

Wegen den Vorkommnissen bei der Loveparade in Duisburg, bei der 21 Menschen ums Leben kamen, sowie den dazugehörigen Vorwürfen gegen Oberbürgermeister Adolf Sauerland, musste seine Familie jetzt Duisburg aus Sicherheitsgründen verlassen.

Der Grund sind die immer wieder auftretenden Morddrohungen gegen Adolf Sauerland und seiner Familie

Sauerland sagte: "Jemand hat sich gemeldet und mir gesagt, dass er 5.000 Euro erhalten habe, damit er mich tötet." Auch drohte eine andere Person einen Kindergarten zu sprengen, falls Sauerland nicht geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Familie, Duisburg, Loveparade, Oberbürgermeister, Adolf Sauerland
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 10:15 Uhr von leerpe
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Auch wenn der Oberbürgermeister viel Fehler gemacht hat und auch endlich zu seiner Schuld einstehen sollte, kann seine Familie ja wohl nichts für die Vorkommnisse bei der Loveparade. Wenn gedroht wird einen Kindergarten zu sprengen, sollten einige Leute vielleicht doch mal ihren Geisteszustand überprüfen lassen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 10:25 Uhr von Herkoo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Familie kann ja wohl echt nichts dafür,mit dem gedrohten Kindergarten sprengen ist auch ganz schön heftig.Schade find ich nur,dass sich fast alles nur auf den OB konzentriert...

http://www.derwesten.de/...
Kommentar ansehen
16.08.2010 10:37 Uhr von borgworld2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist vielleicht: einer der Verantwortlichen, aber nicht DER Verantwortliche.
Das ganze ist wirklich lächerlich und hat mit Wahrheitsfindung oder Gerechtigkeit nichts mehr zu tun.
Es soll für den Mob ein Schuldiger gehängt werden mehr nicht.
Einfach armseelig in meinen Augen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:40 Uhr von anderschd
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Drohungen sind: natürlich Sch*, aber der Hr. soll endlich aufhören zu lügen und die volle Wahrheit auspacken. Ständig sagt er, er habe nichts gewusst von diesem und jenem und dann sieht man in aufgetauchten Dokumenten sein Name oder seine Unterschrift.

Und andere auch.
Kommentar ansehen
17.08.2010 09:34 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: da geht einer zum Sauerland, sagt: "Ich verdiene mein Geld mit Auftragsmorden und so und habe 5 Mille bekommen, um dich zu erledigen, aber weil ich dich ganz nett finde, mache ich das nicht, sondern erzähle es dir!"
Zum Kotzen, wie einer der Hauptverantwortlichen sich zum Opfer macht!
Kommentar ansehen
19.08.2010 08:13 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Nothung: Immer locker bleiben mein kleiner.

Dass der Anruf nur zum drohen war ist wohl logisch, ist aber in keinster Weise gerechtfertigt!!

Und ja Sauerland ist ein opfer, denn der niedere Mob macht ihn für den Unfall verantwortlich, weil er Politiker ist UND auch noch Geld hat.

Die Shculdfrage lässt sich sowieso nciht klären weil jede Seite sagt wir sind unschuldig. Sei es die Stadt, die Feuerwehr, die Veranstalter oder die Besucher!!
Kommentar ansehen
20.08.2010 00:54 Uhr von Nothung
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Petra: hat schon etwas Rührendes, wie du dich für deinen OB ins Zeug legst und wirklich auf jeden Kommentar, der es wagt, Kritik an deinem OB zu üben, einen Gegenkommentar setzt.
Aber das nützt euch nichts. Diese kläglichen Versuche des OB, sich als unschuldiges Opfer hinzustellen und per Gericht die Wahrheit zu unterdrücken, sind zum Scheitern verurteilt. Wobei für mich der OB nur einer von vielen Verantwortlichen ist, aber seine Art, sich zu verteidigen - ein Gefälligkeitsgutachten einer zwielichtigen Kanzlei vorzulegen, der Versuch, der Öffentlichkeit wichtige Dokumente vorzuenthalten, seine Gespielin Petra vorzuschicken - das macht ihn unsympathisch.

[ nachträglich editiert von Nothung ]
Kommentar ansehen
20.08.2010 04:34 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich heiße die Drohungen an den Sauerland auch nicht angebracht, schon garnicht die mit der Sprengung eines Kindergartens.

Man kann aber daraus folgern, wie aufgebracht die Leute sind und welche negative Einstellung sie wegen seines desastriösen Verhalten haben. Es gibt so viele news und Neuigkeiten, die sein Fehlverhalten beweisen. Wann gibt denn der Mann endlich auf?

Ich glaube der hängt mehr an seinem Verdienst, als an seiner Aufgabe als OB, deshalb auch das fahrlässige Verhalten bei den Vorbereitungen und Durchführung der Veranstaltung.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?