16.08.10 10:12 Uhr
 21.495
 

"The Expendables": Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger mit gleicher Synchronstimme

Der Berliner Schauspieler Thomas Danneberg leiht im Normalfall seine Synchronstimme den amerikanischen Superstars Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger. Im Actionfilm "The Expendables" sind nun beide Schauspieler gleichzeitig zu sehen und werden auch von Danneberg synchronisiert.

Für Danneberg stellt die Aufgabe nach eigener Aussage kein Problem dar. Schwarzenegger sei von ihm etwas heller gesprochen worden. Bei Sylvester Stallone habe er seine Stimme etwas "gequetscht" gesprochen.

Der 68-jährige Danneberg hat sich bisher noch keinen fertigen Film, in dem seine Synchronstimme zu hören ist, angesehen, weil er sich selbst nicht anhören mag, so sein Statement. Neben Stallone und Schwarzenegger synchronisiert Danneberg unter anderem auch John Travolta, Nick Nolte und Terence Hill.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, The Expendables, Synchronstimme
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 10:35 Uhr von MGafri
 
+50 | -46
 
ANZEIGEN
Englisch: Wenn man Filme auf englisch guckt, hat man solch Probleme nicht :P
Kommentar ansehen
16.08.2010 10:36 Uhr von Stadtaffe_84
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
komisch: gibt es so wenige Synchronsprecher das man für zwei "Stars" aus Hollywood den selben einsetzt?

Ähnliches Problem gab es vor Jahren mal bei "The Watcher" mit Keanu Reeves (Matrix) und James Spader (Stargate) beide haben im Deutschen den selben Sprecher, hier hat aber James Spader extra für den Film eine andere Stimme erhalten.
Kommentar ansehen
16.08.2010 10:41 Uhr von nemesis128
 
+34 | -17
 
ANZEIGEN
@ SaarFredDurst: Ich glaube nicht, dass bisher jemand gemerkt hat, dass es der selbe Sprecher ist.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:01 Uhr von DrOtt
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
hmm Hauptsache Bruce Willis behält seine coole Stimme! ^^ ...die anderen beiden sind mir egal... Bruce ist Kult! :)
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:02 Uhr von Duktan
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@nemesis128: oh doch. ich weiss nicht warum - aber ich achte total auf die Synchronisation. Das Schlimmste ist wenn jemand auf einmal ne andere Stimme hat. Oder halt wenn eine Stimme viele Sachen spricht. Zb. Klaus Dieter Klebsch (ua. Dr.House). Der ist fast in jedem Film zu hören. Nervig !

[ nachträglich editiert von Duktan ]
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:03 Uhr von Soulfly555
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@aspartam_gift: Wobei man bei dem Fall noch nicht mal von Synchronisation reden kann, da man im Hintergrund noch die Originalstimmen hören kann und der Sprecher einfach drüberspricht.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:06 Uhr von film-meister
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
oh Fred: geh mal auf verschiedene Synchronkartei Seiten, es gibt wesentlich mehr Sprecher, als man so offiziell sieht. Aber da gestandene Hollywoodgrößen wie Stallone und Schwarzenegger seit über 30 Jahren ihre(n) Sprecher haben, und man daran gewöhnt ist, warum nicht? Mir ist es so lieber, als würde man womöglich eine völlig unpassende Stimme finden.
Dannenberg, Lehmann, Kessler, Schmidt-Foß-Brüder, Brock, Klebsch sind nur einige unserer Elite-Sprecher, die ich nicht missen möchte. Dieser Berufsstand wird imho viel zu selten gepreist/angesprochen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:12 Uhr von arkelanfall
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Stadtaffe_84: Selbstverständlich *kann* es gar nicht so viele Sprecher geben wie ausländische Schauspieler. Erstens wäre schon die Zahl zu groß und zweitens darf man sich das nicht so vorstellen, dass die Synchronisation von Filmen besonders gut bezahlt wird, so dass man davon leben könnte, nur einen Schauspieler zu sprechen. Natürlich machen viele Sprecher auch andere Sachen (Theater, Fernsehen, Werbung …), aber einige synchronisieren fast ausschließlich, und davon könnte man niemals leben, wenn man einen Schauspieler spricht, der zwei Filme im Jahr macht.

Abgesehen von Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Terence Hill, Nick Nolte, Christopher Lambert und Adriano Celentano, die ja in der Quelle genannt werden, spricht Thomas Danneberg normalerweise auch John Cleese, Dan Aykroyd und Rutger Hauer, oft Michael York etc. etc., und bei vielen davon macht er das auch ausgesprochen gut.

Wenn ich es mir ein bisschen überlege, fällt mir aber kaum ein Sprecher ein, der so viele feste Rollen hat wie Thomas Danneberg. Trotzdem kommt es wirklich sehr oft vor, dass zwei Schauspieler in einem Film spielen, die normalerweise die gleiche Stimme haben. Dann wird meistens umbesetzt. Danneberg ist hier in "The Expendables" eher die Ausnahme, aber er macht das bestimmt auch gut, wie ich ihn einschätze. In "Team America" wurden Sean Penn und Tim Robbins beide von ihrer Standardstimme Tobias Meister gesprochen (der auch Brad Pitt spricht), das ist mir damals etwas negativ aufgefallen.
Ich warte auf einen Film, in dem Keanu Reeves, Charlie Sheen, David Duchovny, James Spader, Eric Bana und Matthew McConaughey mitspielen … DAS wird lustig.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:18 Uhr von Thingol
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Als gäbe es nicht genügend Sprecher": Ihr werdet lachen, aber genauso ist es. Deutschland hat zwar die weltbeste Filmsychronisation (bei aller Kritik ist es wirklich so), doch trotzdem ist gibt es mehr oder weniger nur eine überschaubare Gruppe von guten Sprechern.

@nemesis128 Du willst damit also sagen, Dir ist es nicht aufgefallen, dass Schwarzenegger und Stallone in Deutschland den selben Sprecher haben? lol. Dann ist Dir sicher auch noch nicht aufgefallen, dass Johnny Depp und Christian Bale den gleichen haben. Oder John Cusack, Edward Norton und Ethan Hawke. - Es gibt im Grunde keinen Sprecher der nur einen Schauspieler spricht. Wie soll das auch gehen, von irgendwas müssen die ja auch leben und das klappt nicht, wenn die ein, zwei Mal im Jahr für drei Tage einen Film einsprechen.^^
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:30 Uhr von quentar
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
solange Will Smith, Kevin James und Bruce Willis ihre Stimme behalten is mir alles egal.

Die 3 sind echt top. Hatte mal einen Film gesehen, da hatte Will Smith einen anderen Synchronsprecher (Independence Day??? Weiß nimmer genau) Das passt einfach nicht, egal ob er Action oder Comedy macht, er braucht halt seine typisch Deutsche Stimme, das ist Gewohnheit, das muss so bleiben.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:34 Uhr von Hawk74
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Herr der Ringe 3: ist dort auch .....
Baumwart (dieser große Baum) und Gimli (Kampf-Zwerg) haben die selber Stimme ... achtet mal drauf das nächste mal.

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:38 Uhr von film-meister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
quentar: ja, da hast du recht, bei ID wird Smith von Leon Boden gesprochen (Standard von Denzel Washington und Arnold Vosloo), genau wie bei Bad Boys, ansonsten immer von Jan Odle
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:53 Uhr von handymcde
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
zu wenig englisch für die masse: ich finde es schlimm, dass es in deutschland so wenig filme im original gibt. und wenn es im kino mal einen gibt, da läuft der dienstags abends um 23.55, sofern die grossen kinos überhaupt mal was zeigen. mehr filme im original würde dem sprachverständnis des einen oder andern wirklich mal gut tun, ausserdem hat jeder mensch eine stimme. wenn die stimme von arthur von king of queens im film "der mongole" einen häuptling apricht, kann ich den einfach nicht ernst nehmen. gott sei dank gibt es das internet.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:59 Uhr von guitar.gangster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Info: an all die Experten hier. Bruce Willis wurde in der deutschen Fassung von Stirb Langsam 3 auch von eben diesem Danneberg gesprochen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:06 Uhr von film-meister
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
handy, gangster: handy: ...vielleicht, weil wir in Deutschland wohnen und es in unserer Sprache sehen/hören wollen;) Wer es nur im Original aushält, dafür gibts DVD und Blu-Ray
gangster: warum so aggressiv, niemand hat was anderes behauptet, Lehmann ist seit langer Zeit die Standardstimme, aber bei Die Hard 3 hatte er keine Zeit und wurde durch Dannenberg ersetzt. Passiert.

Nebenbei, warum das Minus bei meinem letzten Posting? Ich gebe nur Infos weiter bzw. will helfen, falls jemand meint, ich würde evtl. mit meinem Wissen protzen. Ich beschäftige mit seit Jahrzehnten intensiv mit Filmen und Sprechern, mein Nickname kommt nicht von ungefähr.
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:09 Uhr von Rapunzelchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
immer wieder erstaunlich: Thomas Danneberg "ist er vor allem als deutsche Feststimme von Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, John Travolta, Terence Hill, Dan Aykroyd, John Cleese und Dennis Quaid bekannt."

"Joachim Kerzel ist die deutsche Stimme vieler internationaler Filmschauspieler: Jack Nicholson, Anthony Hopkins, Jean Reno, Dennis Hopper, Dustin Hoffman, Barry Nelson, Harvey Keitel, Martin Sheen, Richard Harris, Pierre Arditi, Bruno Crémer, Robert Wagner, Alan Bates und Oliver Reed."

"Andere Schauspieler - etwa Christopher Lee oder Herbert Lom - nahmen mitunter große Mühen auf sich, um fremdsprachliche Barrieren zu überbrücken und ihre Rollen auch in ihnen fremden Sprachen zu synchronisieren."
http://de.wikipedia.org/...

"Diese Gesichter sagen Ihnen nichts? Ist auch kein Wunder. Diese Leute sind fast ausschließlich durch ihre Stimme bekannt. Klicken Sie auf die Fotos und hören Sie, welche Filmstars sich dahinter verbergen!"
http://www.synchronkartei.de/
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:11 Uhr von alexoo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wow: ich hab mir grad ma ne scene von stratham ausm film angeguckt.. die scene is echt gut gemacht und man hört und sieht richtig wie der denen auf die fresse haut.. dann mit guten "alten" action stars besetzt.. der wird richtig gu gu guut :D

Lundren
stratham
stalone
jet li
bruce willis
schwarzenegger..

hrhr


ach ja.. hier die scene die ich meine

http://www.kino.de/...

[ nachträglich editiert von alexoo ]
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:28 Uhr von RLgamer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@handy: handy ich seh das genau so wie film-meister wenn du so was haben willst dann warte auf die scheibe dann kannst dir die sprache aussuchen oder fahr nach gb oder flieg in die usa.
und ja ich weis das vieles in der übersetzung verloren geht was in englisch witzig und so ist.
und wenn du ne sprachliche herrausforderung brauchst dann lern irgend was aus dem asiatischen raum da gibt es genug dialekte und herrausforderungen ^^
Kommentar ansehen
16.08.2010 13:07 Uhr von KnutElch
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
tztz Arnie könnte sich ja eigendlich auch selbst syncronisiern..
Kommentar ansehen
16.08.2010 13:27 Uhr von JustMe27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@handymc: Wer versteht denn genug englisch bzw. AE, um sich einen Film im Originalton anzusehen? Ich kanns, weil meine Mutter beides spricht, meine Oma ebenso (AE im übrigen, aber wer AE versteht, versteht auch BE, solange es nicht gerade Cockney ist^^), aber viele andere... Ich denke da nur an Pulp Fiction, wo es hunderte Foren zu Uma Thurmans Geste gibt, weil niemand die Bedeutung von "dont be a square" kennt...
Kommentar ansehen
16.08.2010 14:00 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn: ihr noch nie gemerkt habt, dass es der selbe Synchronsprecher bei Stallone und Arnie war, dann wäre es beim Film wahrscheinlich auch nicht aufgefallen, wenn da jetzt nich eine News drüber gekommen wäre.

Zum einen kann der Sprecher die von sich aus anders machen, der Rest wird eh noch bearbeitet.
Kommentar ansehen
16.08.2010 14:24 Uhr von the_real_dkay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja aber was wäre wenn: man aufeinmal für einen der beiden einen anderen Synchronsprecher benutzen. Dann wäre es auch wieder falsch. In Trickfilmen ist es auch gang und geben einen Synchronsprecher für 3,4,5 Charaktere zu nehmen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 14:34 Uhr von cefirus
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tza: O-Ton ist das einzig Wahre.
Kommentar ansehen
16.08.2010 15:13 Uhr von cefirus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@JustMe27: "Ich denke da nur an Pulp Fiction, wo es hunderte Foren zu Uma Thurmans Geste gibt, weil niemand die Bedeutung von "dont be a square" kennt... "

Ähem, das wurde nicht verstanden, weil es ein engl. Idiom ist. Das hätte und hat auch niemand trotz Synchro kapiert, denn wenn ich mich recht erinner, wurde es in keiner Form übersetzt.
Kommentar ansehen
16.08.2010 16:24 Uhr von spaceman65
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besser ist es auch ;): Das habe ich schon vor einem halben Jahr angemerkt, dass es hier in Deutschland ein Synchroproblem geben könnte, da Sly & Arnie noch nie in einem Film zusammen zu sehen waren.
Für die Filmfreaks ist das sowieso keine News, da viele auf ein Zusammenarbeit der beiden jahrelang gehofft haben, und jeder weiß, dass sie den selben Sprecher haben.
Letztendlich war es aber die richtige Entscheidung, denn es wäre schlimm , hätte einer von beiden eben deshalb eine "falsche" Synchronstimme.
Unterirdisch empfand ich z.b. Die Hard 3 - als Bruce mit der Synchro von Arnie im Film zu hören war. Ich war so stocksuer, dass ich fast das Kino verlassen wollte , habe es dann aber doch nicht ;)

[ nachträglich editiert von spaceman65 ]

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?