16.08.10 08:26 Uhr
 1.173
 

Ein schwimmender Audi - Audi Hydron Concept

Der Designer David Cardoso aus Belgien hat einen Audi entworfen, der auch schwimmen kann. Audi Hydron Concept nennt sich der Entwurf dazu. Es ist das erste Auto, das nicht auf ein bereits bestehendes aufbaut. Der Schweizer Tüftler Frank Rinderknecht hatte in Genf 2008 ein Konzept auf Lotus-Basis vorgestellt.

Dabei werden die Räder als Schiffschrauben, die sich um 90° drehen, verwendet. Angetrieben werden diese durch vier Elektromotoren. Auch auf der Straße bringt dies Vorteile bei der Wendigkeit. Das Auto kann sogar seitwärts einparken.

Ob man das Konzept nur im Computer findet oder ob man es bald auf der Straße sieht, steht noch nicht fest.


WebReporter: Win7
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Audi, Modell, Entwurf
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen
Japan: Dieselautoverkäufe steigen drastisch an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 08:26 Uhr von Win7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann mal los bauen, auf das der Stau dann im Kanal entsteht und nicht auf der Autobahn. ;-)) Gute Fahrt.
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:30 Uhr von Thomas-27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schwimmernd: Wie genau muss ich mir ein "schwimmerndes" Auto vorstellen?
Mit Schiffsschraube und Perleffekt-Lackierung?
;-)
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:33 Uhr von falkz20
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
du am pc?!!? das ist doch keine news wert! am pc male ich dir ein auto was schwimmen, tauchen, fliegen kann, 350 km fährt, 3 liter verbraucht UND kaffee machen kann!!!
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:49 Uhr von Win7
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
fast falkz20: nur das es dort wirklichkeitsgetreu animiert werden kann.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?