16.08.10 06:55 Uhr
 4.088
 

Apple verhindert freies Laden

Konnte man zu Beginn des Apple-Aufstiegs seinen iPod noch mit werksfremden Ladegeräten aufladen, so weigerten sich spätere Modelle scheinbar, den Strom aus Nicht-Apple-Kabeln anzunehmen.

Wie aus der Quelle hervorgeht war es möglich, das iPhone 2G mit gewöhnlichen USB-Netzsteckern aufzuladen, wohingegen das iPhone 3G dies nicht mehr erlaubte. Auch von Apple lizenzierte Ladeboxen wie die iPod-Boombox Apple Hifi versagen beim Laden von neueren iPhone Modellen

Dieses "Problem" ist scheinbar von Apple gewollt - so Limor Fried, eine amerikanische Hardware-Hackerin, die mit Hilfe des "Reverse Engineering" herausfand, dass Apple in regelmäßigen Abständen das Empfangen und Senden elektrischer Informationen bezüglich des Ladevorgangs veränderte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kergal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPhone, Laden, Hardware, iPod
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 06:55 Uhr von Kergal
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mir ist bewusst, die Nachricht ist nicht ganz neu, aber ich konnte sie hier noch nicht finden und ich fand die Information interessant. Die Quelle (Spiegel) ist für mich verlässlich und ich selbst hatte dieses Problem auch schon. Im Fachhandel riet man mir ein neues Kabel zu kaufen, das alte Kabel sei wohl defekt.
Im Nachhinein eine Frechheit!
Leider schon ein wenig her.
Kommentar ansehen
16.08.2010 07:19 Uhr von Haruhi-Chan
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
pff: Apple ist echt ne Frechheit.
Ich habe kein gerät von denen und werde mir auch keins mehr zulegen. Diese Abhängigkeit und Eingeschränktheit bei Apple sind echt haarsträubend.
Kommentar ansehen
16.08.2010 07:30 Uhr von Frekos
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
So ein gigantischer UNSINN

Das iPhone 3G lässt sich mit einer ganz normalen Spannung von 5V Kabel aufladen - nur die STROMstärke von 1000 mAh muss dabei stimmen

und @ Author: STROM = Ampere - und nicht der STROM ansich (Strom = Stromstärke = i = Ampere,nicht Spannung)
Was schonmal nicht möglich ist da,die Spannung IMMER gleich ist bei USB
(siehe auch URI)

Allerhöchstens die Stromstärke kann beinflusst werden - was aber auch nur bei alten iPod Modellen mit alter Firewire Verbindung(anders gepolt?) nicht geht.(selbst getestet)

Und wie zum Teufel,will Apple das verbieten? Die 30 Pins die beim iPod/iPhone Stecker genutzt werden sind öffentlich deklartiert
Völliger Unsinn,diese "Hackerin" hackt bestimmt auch 127.0.0.1

Ente
Kommentar ansehen
16.08.2010 07:41 Uhr von skriptkiddie
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Frekos "diese "Hackerin" hackt bestimmt auch 127.0.0.1 "

:-))) da gebe ich dir vollkommen recht :-)))
http://www.yourimage24.de
Kommentar ansehen
16.08.2010 07:44 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die News ist völliger Blödsinn. Ich habe einen iPod nano 2G, einen iPod nano 4G und ein iPhone 3GS und die lassen sich alle mit einem No-Name-USB-Ladegerät laden. Einzig bei dem iPod nano 4G ist es ein wenig schwieriger weil es die FIrewireverbindung hat, da muss man das USB-Kabel vom iPod nehmen. Hat man aber ein Ladegerät welches in die Steckdose passt und auf der anderen Seite nen USB-Anschluss und man nutzt das Apple-USB-Kabel gibts kein Problem.

Beim iPhone und bei älterne iPod-Generationen gibt es gar keine Probleme.
Kommentar ansehen
16.08.2010 07:51 Uhr von lossplasheros
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
jede Apple-Kritik ist mal wieder Schwachsinn: es gibt kein Empfangsproblem, es gibt keine Sicherheitslücke, es wird soschnell kein neues iPhone geben, es gibt hier nicht es und es gibt da nicht...

nur weil ihr das Problem nicht habt, schließt ihr gleich auf alle :-)
gefällt mir...

Ich habe einen Job, also hat jeder einen Job :-)
Kommentar ansehen
16.08.2010 08:16 Uhr von br666
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber: Äppler
statt
Apple!
Kommentar ansehen
16.08.2010 08:42 Uhr von Wiggleshaker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das stimmen sollte: ist das echt eine dreiste Frechheit.
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:34 Uhr von tommynator2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@lossplasheros: Dann frag doch mal so rum: Wer von hier HAT denn das Problem? Mal sehen, ob sich überhaupt einer meldet! Wenn nicht, ist es doch durchaus berechtigt, die News (zumindest so wie sie dargestellt wird) in Frage zu stellen!

Ich persönlich kann nämlich auch nur bestätigen, dass sich mein iPhone über eine billige No-Name Docking-Station aufladen lässt...
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:38 Uhr von kingmax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
apple ohne jailbreak: ist wie sex ohne partner/in. ich hab mich letzte woche bemüht alle geräte meiner freunde zu updaten und jailbreakme. aber das billige lade gerät aus asien tut seinen job nach wie vor sehr gut.
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:53 Uhr von PakToh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zu Beginn des Apple-Aufsiegs?

Mir wäre neu dass 1982 schon Ipods auf dem Markt waren...
Selbst der Newton kam erst später!

Wenn dann sollte man das korrekt nennen: zu Beginn des Apple-Comebacks! - Denn ja zwischenzeitig waren sie Pleite und wurden nur durch Finanzspritzen von Microsoft am Leben gehalten...
Kommentar ansehen
16.08.2010 10:05 Uhr von phal0r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kleiner Fehler in der News. Mit dem 3G funktioniert es, aber mit dem 3GS nicht mehr.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:06 Uhr von don_vito_corleone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tommynator2: les mal den kommentar des autors dann weisst du wer von hier das problem hat
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:07 Uhr von Kane3k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kann ich nicht nachvollziehen Wir haben hier auf der Arbeit ca. 60 3GS und die laden alle auch mit nem HTC USB Netzteil oder 2€ billig USB-Ladegeräten...

Halte das für totalen Mist...
Mein 4G Lädt auch einwandfrei mit anderen Geräten...
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:12 Uhr von tommynator2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@don_vito_corleone: Im Kommentar steht aber auch, dass das alte Kabel wohl richtig defekt sei - was auch ich vermute. Denn selbst mit meinem mehrere Jahre alten iPod-Kabel funktioniert das Laden eines neuen iPhones tadellos.

Aber das bei Apple auch mal was funktioniert und nicht nur alles schlecht ist, wollen viele hier ja nicht wahr haben...
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:13 Uhr von bimmelicous
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein iphone 4 und ipad laden auch über billig Ladegeräte..
Ob der Sync funktioniert ist hingehen etwas anderes..
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:02 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1000€ für ein Handy, aber keine 18€ für ein Ladegerät, sehr lustig.
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:05 Uhr von realsatire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frekos: Gerade gelesen, das du angibst das Iphone würde 1000mA Ladestrom brauchen.
Stimmt diese Zahl? Schließlich ist laut USB-Standard 500mA maximal zu entnehmen.
Dann würde das Laden über den PC nur mit einem Doppelkabel gehen, also zwei USB-Anschlüsse für den Strom.
Wäre auch die einzige Variante bestimmte Geräte vorzuschreiben, in ein Netzteil eine Elektronik einzubauen, die sich als "Apple-Netzteil" meldet, um sowas sonst zu machen, traue ich auch der Firma nicht zu.
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:32 Uhr von medienstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frekos: "STROMstärke von 1000 mAh" -> deine Akkukapazität beträgt vllt. 1000mAh, aber nicht die Stromstärke...

USB hat normalerweise 100mA und 5V, wenn man am PC anmeldet, dass man mehr Strom benötigt, bekommt man MAXIMAL 500mA.

Es kann gut sein, dass ein Apple-Produkt 1000mA(=1A) benötigt, denn die halten sich sowieso nicht an die normalen Standarts. Wenn man am USB-Port vom PC mehr als 0,5A Strom zieht, kann der USB-Port beschädigt werden.

Zum Apple-Aufladen: Man braucht 2 extra-Widerstände beim Ladegerät, damit Apple das akzeptiert. Diese haben die eingebaut, dass nur sie Geräte zum Aufladen anbieten können. Inzwischen haben auch viele no-name Auflader diese Widerstände und daher funktioniert das damit wohl auch. Das ist allerdings keine News sondern schön länger bekannt.
Kommentar ansehen
16.08.2010 13:46 Uhr von mvb
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Scherz, mein Freund hat genau dieses Problem.
Er konnte im Urlaub das Teil drannstecken wo er will, es hat nirgends geladen.
Natürlich erst zuhause wo Itunes installiert ist, nur da funktioniert es.
Mal eben seine Musik auf mein PC laden geht natürlich auch nicht.
Apple - FAIL!
Kommentar ansehen
16.08.2010 13:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lossplashero: Interessant, demnach wäre also jede Kritik richtig, weil es vereinzelt Probleme gibt?

Hier wird geschrieben dass Apple das Laden mit anderen Ladegeräten verhindert. DAS IST ABER FALSCH

Klar kann es vereinzelt Probleme geben, aber fakt ist dass Apple es nicht von vornherein verhindert.
Kommentar ansehen
16.08.2010 14:04 Uhr von Frekos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute: StrOmstärke ist Ampere nicht die Spannung! (5V indemFall)

Ausserdem hab ich es geschrieben das Die Spannung bei USB IMMER genormt ist - lesen will gelernt sein (an die Minuse)

Ihr verwechselt das was prächtig und vorallem werden mir da Sinnlos Kindische Minuse verteilt,die entweder nicht gelernt haben ALLES zu lesen,oder einfach keinen Schimmer von Strom haben - So siehts aus

"
USB hat normalerweise 100mA und 5V, wenn man am PC anmeldet, dass man mehr Strom benötigt, bekommt man MAXIMAL 500mA.
"
Ich habe nirgend geschrieben das ich mit den 5V den PC Port meine,es geht allgemein ums "freie Laden"

Und nein,es sind nicht maximal 500mA - WEIL das iPhone nahezu 1A benötigt es kommt ganz auf die Komponente drauf an die angesteckt ist,die gewisse Stromstärke bezieht.



[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
16.08.2010 14:09 Uhr von medienstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lösung: So:

http://www.mikrocontroller.net/...

Hier steht (seit 2008), dass man ein spezielles Ladegerät für den iPod braucht und wie man es selbst baut.
Kommentar ansehen
16.08.2010 14:10 Uhr von Frekos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Universal Ladegerät mit 750mAh - 1A funktioniert auch

[ nachträglich editiert von Frekos ]
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:44 Uhr von bart2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So, jetzt habt ihr den (Apfel)salat: Habe mich extra angemeldet weil der Hass/Abneigung gegen Apple hier langsam zunimmt! Diesen Post werde ich zu jeder Apple bzw. i-X News posten.

Ich bin schon als kleines Kind mit Apple aufgewachsen. Anfangs hatten wir diesen kompakten Macintosh mit dem Diskettenlaufwerk vorne. Später mal einen Performa xxx und dann stand die Entscheidung iMac oder Windows. Da ich damals gerne gespielt habe und das auch mit Freunden "musste" also ein PC her.

Warum ich das erzähle? Was war den mit Apple in den 90ern? Die wurden doch so gut wie verdängt von Microsoft (auf deren "kriminelle" Methoden möchte ich nicht näher drauf eingegen, doch was bei den Simpsons in der Folge wo Homer seine Internetfirma gründet dargestellt wird, kann ich treffender nicht beschreiben).

Irgendwann kam dann die Genialtät von Steve Jobs. Der hat aus einer fast vom Markt verdängter Firma (mit leichten Umwegen ;)) ein Imperium geschaffen, was derzeit seines gleichen sucht. Alle, aber wirklich ALLE, die gegen Apple oder Steve Jobs sind, die haben entweder kein Geld sich Apple Produkte zu leisten (was ja auch nicht schlimm ist. ich kann mir keinen Porsche leisten, aber dennach fahren die auf der Straße rum und ich mag diese Autos) oder sind einfach neidisch auf den Erfolg (der hart erkämpft worden ist).

Apple hat mit iPod und in Kombination von iTunes den DURCHBRUCH geschafft (abgesehen von z.B. USB (ja, Apple hats erfunden und wer hats geklaut? Richtig: Bil* Gat**). iPod hat Apple gerettet. Stellt euch das mal vor, dass ein MP3-Player ein Unternehmen rettet! Dieses Ding war so einfach zu bedienen, sah gut aus und hatte vor allem Speicherplatz! Ich selbst habe einen iPod der 1sten Generation gehabt. Seitdem kam für mich NIE ein anderer Mp3-Player in Frage.

Mittlerweile besitze ich seit längerem ein 3GS (weil mein iPod nach x Jahren seinen Geist aufgegeben hat). Schaut euch doch mal die Testergebnisse der Smartphones an. Apple hat die SCHLECHTESTE hardware verbaut und trotzdem ist es das beliebeste Smartphone :) Warum wohl: @Nokia, Samsung, HTC: Es geht nicht um Power, sondern um Bediernerfreundlichkeit! Das iPohne kann sogar meine zwei jahre alte Cousine bedienen :D :D :D Und mit einem Nokia oder Samsung von meinen Verwandten kommt sie nicht zurecht. das sagt doch alles! Ich kann sehr gut mit technischen Geräten umgehen und mich auch mit den komplexesesten Geräten anfreunden, doch das iPhone macht eine Betriebsanleitung überflüssig. Wer mehr will, jailbreak es (sogar das ist so einfach, dass man NICHTS dabei falsch machen kann).

Als man früher Apple-Produkte besaß (ja, sogar mit dem iPhone 1G) wurde man belächelt und gefragt, warum man denn sowas kauft. Mittlerweile hat dich das Blatt um 180°. Sobald ein Unternehmen Erfolg hat, gewinnt es an Popularität und auch die Zunahme von "Hatern" nimmt zu.

Ich hatlte fest an meiner Theorie fest: JEDER der sich kein i-Produkt leisten kann, der hat entweder kein Geld dafür (Vergleich Porsche) oder einfach ein Neider ist (ok, 3te Möglichkeit: Er/Sie hats noch nie probiert).

Außerdem gilt immernoch die freie Marktwirtschaft: Angebot und Nachfrage. Tja, Apple kann es sich nunmal leisten überteuerte (finde iahc ja auch ;)) Produkte zu verkaufen. Irgendwer kauft (wie ihr alle meint) den Schrott.

Meiner Meinung nach ist Apple eins der genialsten Unternehmen der heutigen Zeit. Zeig mir ein Laptop oder Smartphone was an das schlichte und dennoch schöne Design an Apple rankommt (evtl. Sony)? Warum überladen andere Hersteller ihre Geräte mit zahlreichen Tasten und Funktionen wenns doch auch einfacher geht?

Apple hat es geschafft, endlich (jetzt wird wenigstens die breite Masse angesprochen und die Geräte sind ENDLICH nicht hoffnungslos überteuert). Also man sollte sich erstmal mit der Geschichte eines Unternehmens befassen bevor man es versucht schlecht zu machen. das ist aber leider immer so: Sobald einer (sei es eine Pesron oder Firma) Erfolg verzeichnet, dann gibt es Neider! Naja, wer aus Trotz oder Neid keine Apple Profukte kauft, hat Pech gehabt ;)

Sorry Jungs, aber das wird jetzt unter jede Apple-News gepostet. Es kotzt mich echt an, dass es mittlerweile so viele Leute gibt, die anderen (berechtigten) Erfolg nicht gönnen. Schafft erstmal, was Jobs geschafft hat hat, dann reden wir weiter.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?