16.08.10 10:26 Uhr
 819
 

Umfrage: Personalmangel im Mittelstand

Weil im ersten Halbjahr 2010 geeignetes Personal fehlte, mussten laut "Wirtschaftswoche" acht Prozent von 450 Mittelständlern Aufträge ablehnen. Diese Wachstumsbremse entwickelt sich aber nur bei kleineren und mittleren Unternehmen, laut Marie-Christine Ostermann, Vorsitzende des Verbandes junger Unternehmer.

Deswegen können laut der Umfrage 34 Prozent der Unternehmen keine freien Stellen anbieten. 66 Prozent seien nicht qualifiziert genug dafür und für 26 Prozent gibt es keine Bewerber. Befragt wurden Familien- und Junge- Unternehmer.

Betroffen sind die Jobs als Ingenieur, IT-Experte und Naturwissenschaftler. Diese wachsende Lücke kann man aber nur schließen, wenn man Fachkräfte weltweit anwerben könne und auch das Mindesteinkommen, das Hochqualifizierte aus Nicht-EU-Staaten nachweisen müssen, muss gesenkt werden.


WebReporter: PapaDerMandy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umfrage, Mangel, Personal, Mittelstand
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2010 10:26 Uhr von PapaDerMandy
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Dies ist erst meine dritte News, also bitte mich nicht gleich steinigen und auch sorry wegen D-News, hab keine andere Quelle gefunden.


Zur News:
Dieses betrifft nur Hoch qualifiziertes Personal, deswegen für uns eher unwichtig, denn wer hat denn schon von uns so einen tollen Beruf gelernt?
Nicht gleich schimpfen, ich lass mich gern von euch belehren
Kommentar ansehen
16.08.2010 10:31 Uhr von Haruhi-Chan
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Drastische Worte, aber es muss sein, da können Neulinge nicht geschont werden:
Schreibst du nochmal eine DNEWS, werde ich dich im Schlaf verfolgen, dir die ewige Verdammnis wünschen, deine Shortnews-Existenz vernichten und dein Leben zur Hölle machen.
Aber dieses eine Mal schau ich noch drüber hinweg, aber merk es dir für die Zukunft mein Schatzi x3

Zur News:
Bla >.>
Die labern es gäben keine Fachleute, dann sollen sie welche ausbilden...Vollidioten.
Kommentar ansehen
16.08.2010 10:47 Uhr von argl0815
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
man kann nicht mal eben jemanden zur Uni schicken und hoffen dass er dort auch noch anständig lernt und net grade so durchkommt und somit zu dem wird was sie brauchen

dauert außerdem auch mal eben 4 jahre in denen der arbeitsplatz dann "besetzt" ist aber eben nicht die leistung bringt die gewünscht ist.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:32 Uhr von RycoDePsyco
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
aber: Aber wenn man keinen Ausbildet, kann man auch nicht erwarten das es Fachkräfte gibt.
Vor nicht all zu langer Zeit wurden einfach Junge Menschen ausgebildet und fertig, jetzt wird nur noch danach gefragt, Ausbildung = 0.

Ich bin über 30 und würde gerne noch ein Beruf lernen, aber Vater Staat gibt ab 30 niemanden mehr eine Chance einen weiteren Beruf zu lernen, es sei denn ich Zahle es selber aber wer kann sich das leisten?

In anderen Ländern geht so etwas aber, glaube Schweden war eins davon.

----------------------
...das Mindesteinkommen, das Hochqualifizierte aus Nicht-EU-Staaten nachweisen müssen, muss gesenkt werden. ...

Das Zeigt mal wieder wie die Löhne mal wieder gedrückt werden sollen.
---------------------
...Diese wachsende Lücke kann man aber nur schließen, wenn man Fachkräfte weltweit Anwerben könne...

Blödsinn, bildet entlich unsere Jugend gescheit aus und gebt älteren mehr Chancen!


Privat: http://www.CustomMaps.de
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:46 Uhr von SentialS
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
So, weil es erst deine 3. ist, werd ich mal ein paar tipps auspacken und mich der Bewertung enthalten. :o)

Das "anbieten" im 2. Absatz muß ein "besetzen" sein, sonst ergibt das irgendwie keinen Sinn.

Und der lange Satz im 3. Absatz ist .. ja .. das ist eigentlich gar keiner.

->" .... kann man nur schließen, wenn .... das Mindesteinkommen, ..... muß gesenkt werden."

klingt komisch, oder?

hier kannst du "muß gesenkt werden" in ein "gesenkt wird" ändern.

Außerdem ist dieser Teil nur ein Zitat und keine allgemeingültige Wahrheit -> daher indirekte Rede nutzen oder die Lobbyistin, wie in der Quelle gemacht, nochmal erwähnen.

also "könne man nur schließen" oder "kann man nach Ostermann nur schließen".

[ nachträglich editiert von SentialS ]
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:58 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn man was gescheites lernt bekommt man auch einen guten Job.
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:26 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
unlogisch: unterm strich steht in der nachricht, dass die firmen nicht genug leute haben und deshalb keine leute einstellen können. so ein blödsinn.
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:37 Uhr von Rapunzelchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Fachkräfte-Nachwuchs aus Osteuropa: http://www.welt.de/...

Damit wird man die Lücke wohl schließen und das Gehalt seiner Stamm-Mitarbeiter drücken können.
Kommentar ansehen
16.08.2010 15:36 Uhr von zeitgeist
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Autor Reinkarnation von PapaEinerTochter? Anmeldedatum und Namensähnlichkeit deuten drauf hin.
Also nicht unbedingt "Neuling".

@topic
Wer nicht ausbildet, darf sich auch nicht über Fachkräftemangel beschweren. Und wer unterbezahlt auch nicht darüber, dass die Fachkräfte lieber ins Ausland gehen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 17:03 Uhr von homern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein problem was ich leider sehe: wir haben hier 2 stellen frei finden aber keine passenden bewerber
hauptgrund heisst es meistens das die leute nicht bereit sind wegzuziehen fuer den job, dabei is die bezahlung sehr gut lockeres arbeitsklima aber leider wollen die leute echt nicht wegziehen
haben es jetz geschafft seit anfang des jahres zumindest eine stelle besetzen zu koennen aber dennoch fehlen halt 2 weitere programmierer
Kommentar ansehen
17.08.2010 13:26 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok ich komme und bewerbe mich, ich kann zwar nicht Programmieren würde es aber sehr gerne seit langer Zeit erlernen. Leider habe ich aber auch in diesen Betrieb keine Chance da er mich bestimmt nicht ausbilden will, sondern sofort nur einsetzen.

mfg


PS: Gebe mir die Anschrift und um welche Sprache es sich handelt.
Wie schon gesagt, ich bin über 30.

.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?