15.08.10 15:42 Uhr
 247
 

Kairo: Weltgrößtes Islamisches Museum nach Restaurierung wieder eröffnet

Wie örtliche Medien meldeten, ließ es sich der ägyptische Präsident Hosni Mubarak nicht nehmen, dass nach längeren Renovierungsaufgaben am gestrigen Samstag, dass Islamische Museum Kairo wieder für Gäste eröffnet wurde.

Mit über 100.000 Exponaten zählt es zu den bedeutendsten Ausstellungsräumlichkeiten für islamische Kunst weltweit. Zu den Prunkstücken des Museums zählt ein vergoldeter Schlüssel für die Kaaba in Mekka und eine alte Denar-Münze. Diese stammt aus der Frühzeit des Islams vor 1.300 Jahren.

Neben weiteren Gegenständen befinden sich unter anderem sehr wenig vorkommende Textilien oder Glas- und Kristallgegenstände. Auch seltene Statuen und Holzarbeiten befinden sich in dem Museum.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Kunst, Islam, Kairo, Restaurierung
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2010 15:42 Uhr von jsbach
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ob der Direktor des Museums der bekannte Archäologe Sahi Hawass ist, konnte ich nicht recherchieren. (Bild zeigt das Islamische Museum in Kairo von außen)
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:54 Uhr von Marknesium
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
gogo: jetz kommen die christen und machen da drinnen selbstmordanschläge
Kommentar ansehen
15.08.2010 16:32 Uhr von jsbach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Sijamboi: Danke für deinen Hinweis. Das er Chef der Altertümerverwaltung ist okay, aber der Rest gut recherchiert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?