15.08.10 13:37 Uhr
 10.706
 

Berlin: Versuchte Gefangenenbefreiung - Menschenmenge behindert Polizisten

Bei dem Versuch, einen Ladendieb festzunehmen kam es in Berlin, Neukölln zu Ausschreitungen seitens einer etwa 50-köpfigen Menschenmenge. Die anwesende Polizei musste um Verstärkung bitten. Aus der Menge heraus wurde versucht, den Gefangenen zu befreien.

Der Täter, der am gleichen Tag schon in der Arbeitsagentur aufgefallen war und sich dort nur mit Hilfe der Polizei dazu bewegen ließ, sich aus dem Gebäude zu bewegen, hatte in einem Supermarkt versucht, das Guthaben seines Einkaufsgutscheines zu überziehen.

Zu den Ausschreitungen kam es, als die von einer Ladendetektivin gerufene Polizei den Mann aus dem Supermarkt führen wollte.


WebReporter: LLEnter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Diebstahl, Neukölln, Menschenmenge
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

70 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2010 13:40 Uhr von Klassenfeind
 
+28 | -8
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2010 13:42 Uhr von Muay_Boran
 
+37 | -129
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2010 13:46 Uhr von ThePunisher89
 
+109 | -11
 
ANZEIGEN
@ Klassenfeind: Was muss ich da lesen? Tagesspiegel schreibt "überwiegend aus Migranten bestehende Menschenmenge", das geht ja gar nicht. Das heißt immer noch "Jugendliche" oder einfach nur "Menschenmenge", kann doch nicht sein das wird das Problem plötzlich bein Namen nennen, durften wir doch vorher auch nicht. ;)
Kommentar ansehen
15.08.2010 13:58 Uhr von aknobelix
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
@JunkyardDog: auch in der ehemaligen ddr gab es sowas nicht-die paar hansel die da rumliefen sind nicht der rede wert.

traurig aber wahr,die zeiten werden sich rapide ändern.
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:06 Uhr von shadow#
 
+29 | -15
 
ANZEIGEN
Dabei ist erst Monatsmitte: Etwas früh für den Hartzler, um nichts mehr zu fressen zu haben.
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:06 Uhr von XL-Schrauber
 
+56 | -9
 
ANZEIGEN
Ich bin Hellseher: Anhand des Titels war mir schon alles klar!

1. Ort: Berlin
2. Versuchte Gefangenenbefreiung
3. Menschenmenge - (Zusammenrottung)
4. ..behindert Polizisten (Mißachtung von dt. Gesetzen)

Berlin verkommt immer mehr. Leider!
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:08 Uhr von hofn4rr
 
+58 | -4
 
ANZEIGEN
rotzlöffel: solche vorfälle sind mit sicherheit keine einzelfälle, wo streifenpolizisten einem mob gegenüberstehen der hier in deutschland offenbar politische immunität genießt.

an einem tag werden sie wegen diebstahl, raub, vergewaltigung und drogendelikte verhaftet, nur um sie dann am nächsten tag schon wieder verhaften zu können.

klar das dann leute wie kachelmann in untersuchungshaft müssen, während bei den anderen offenbar niemals fluchtgefahr besteht.

ich denke frau heisig hat diese vorgehensweise auch angekotzt und deshalb ein buch darüber geschrieben, über die mißstände in berlin die offenbar von ganz oben so gewollt sind.
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:27 Uhr von spoonman
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Hallo? Alles nur Einzelfälle. In Zukunft wird dann in EPM-Einheiten berichtet.

Einzelfälle Pro Minute!!!

DJane Roth play your List!

Burning Down das (deutsche) House!
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:29 Uhr von JunkyardDog
 
+63 | -6
 
ANZEIGEN
@aknobelix: Als gebürtiger Niedersachse wohne ich seit 10 Jahren in Thüringen.
Hergezogen bin ich hauptsächlich weil ich dem Stimmenwirrwarr eines orientalischen Marktes vor meiner Haustür entfliehen wollte. (kein Scherz, ca. 250 Wohnungen in der Siedlung, 2!!!! deutsche Familien)
In den vergangenen 10 Jahren hier hat sich viel getan.
Berichte wie der oben machen mich umso wütender als das mit Kommunalmitteln hier in unserem Ort in den letzten Monaten mehrere Wohungen TOP-Saniert (und wenn ich Top sage meine ich Top) und eben solchen Zugewanderten zur Verfügung gestellt wurden.

Die kriegen alles, kein Problem. Benehmen sich aber wie die Axt im Walde. Anpassung? Fehlanzeige.
Diebstahl, Bettelei.. selbst hier in der Provinz greift das Schreckgespenst Zuwanderung mit all seinen unschönen Begleiterscheinungen immer mehr um sich.
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:33 Uhr von NemesisPG
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
boran: Null Punkte
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:40 Uhr von NemesisPG
 
+49 | -5
 
ANZEIGEN
@Junky: aber sag was und Du bist ein Nazi . So einfach läuft es heute .
Das Grobzeug das wir zwangsläufig aus allen Kulturen hier ansammeln bestimmt langsam aber sicher ,vor allen in Ballungszentren, was abgeht . Wenn die Versager und Krawallos doch in ihren Ländern bleiben würden wäre alles nicht so schlimm . Aber dort ist man doch auch heilfroh das diese Nieten weg sind.

[ nachträglich editiert von NemesisPG ]
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:48 Uhr von 5452654
 
+48 | -3
 
ANZEIGEN
Wir sollten endlich Handeln: und nicht immer nur reden, denn sonst kommt es noch viel, viel ärger.

Bei uns in Österreich ist es genauso schlimm:

Die Österreicher kennen sie wahrscheinlich wenig. Frau Heisig war eine Berliner Jugendrichterin, die mutige Urteile gefällt hat. Anders als die üblichen 68er Kuschelrichter wagte sie es, durchzugreifen und vernünftige Urteile zu sprechen.
Sie hatte ein Buch geschrieben, das steht kurz vor der Veröffentlichung.
Nun ist sie tot. Angeblich Selbstmord. Man hat ihr Auto gefunden und einige Tage nach ihr gesucht, bis man ihre Leiche entdeckte. Man hatte am Boden gesucht, die Richterin hing aber hoch am Baum. Die Polizei verkündete gleich nach ihrem Verschwinden, es sei mit Selbstmord zu rechnen, obwohl keinerlei Hinweise dafür vorlagen. Zur Bergung der Leiche war einige Gerätschaft vonnöten, Leitern und Kettensägen, was auch darauf schließen läßt, daß sich die angeblich Erhängte in einiger Höhe befunden hat. Allerdings war Frau Heisig keine geübte Baumkletterin.
Die Sache ist seltsam. Seit der offiziellen Verkündigung des Selbstmordes schweigen die Medien, bei uns in Österreich wurde die Geschichte überhaupt nicht gebracht, wenn man von kleinen Meldungen absieht.
Was ist da passiert? Wo sind die investigativen Journalisten? Warum bringt sich jemand um, der kurz vor der Veröffentlichung eines Buches steht? Eine bekannte Richterin noch dazu? Warum hört man nichts von den Kindern, den Angehörigen?
Angeblich gibt es eine SMS an eine Tochter, die die Behörden als Abschiedsbotschaft deuten. Aber SMS kann jeder schreiben, der das Mobiltelefon in Händen hat.
Gründe, die Frau umzubringen, gäbe es genug. Sie hat sich viele Feinde gemacht. Natürlich heißt das nicht, daß sie umgebracht worden ist, aber die Gestaltung der Polizeiarbeit ist schon aufklärungsbedürftig.
Übrigens sind Berliner Politiker sicher sehr froh darüber, daß eine Störenfriedin nicht mehr existiert, denn sie hat erbarmungslos aufgezeigt, was in der Justiz schiefgelaufen ist.
Frau Heisig war ehrlich, sie war unbequem und sie war gescheit. Und jetzt ist sie tot. Niemand kümmert sich darum, warum und wie sie wirklich gestorben ist. Oder vielleicht doch?
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:52 Uhr von JunkyardDog
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
NemesisPG: Als Auffangstation für alles Gesocks dieser Welt eignen wir uns aber nur bedingt.
"Geführt" von einer Riege selbstverliebter dilletantischer Schlipsträgern und Hosenanzugfetischisten darbt das Volk und sieht die Errungenschaften unserer Vorgänger den Bach heruntergehen.
Wir haben massig Probleme im eigenen Land. Rente, Arbeitslosigkeit, Wirtschaft, Jugend, Schule.. wir sollten uns vorrangig an die Lösung unserer Probleme wagen und hier auch zur Befriedigung aller eine Lösung herbeiführen.

Anders gesagt, wenn mich ein Nachbar oder mein Bruder in einer Notlage zeitgleich um eine kleine Hilfe bitten würden.. wem würde ich sie wohl gewähren??

Wenn ich als Nazi abgestempelt werde, nur weil ich Blut als dicker als Wasser empfinde.. bitte, dann bin ich einer.
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:56 Uhr von CoffeMaker
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
@5452654: ist normal, das wird auch nie öffentlich gemacht werden, weil wenn das rauskommt das sie von Imigranten umgelegt worden ist die sie irgendwann mal verknackt hat, bricht hier die Hölle los.
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:59 Uhr von Registrator
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
lasst uns die Polizei kaputt sparen: http://www.gdp.de/...

http://www.bz-berlin.de/...

Die armen hatten alle nur Pech in solch ein schei** Land, ganz ohne Unterstützung, Fürsorge und Sorglos-Tarif einreisen zu müssen - wir haben das was in anderen europäischen Ländern passiert noch vor uns.
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:11 Uhr von DeeRow
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
EINKAUFSGUTSCHEIN? Hab irgendwie was verpasst... es gibt nun Gutscheine von der Arge?
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:16 Uhr von hofn4rr
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
abschieben: verbrecher und jene die hier noch nie einen handstrich für ihr auskommen gearbeitet haben gehören so oder so abgeschoben.

davon betroffen wären m. e. mindestens 5 millionen menschen, wovon nicht wenige ihren heimweg in die türkei antreten könnten.

bei dem wahnsinn wirtschaftswachstum in der türkei wäre erdogan sicherlich froh darüber einige hochqualifizierte arbeitskräfte zurückzubekommen...
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:17 Uhr von linuxu
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
für solches verhalten: gibt es keine Entschuldigung.Den Mob und den Täter festnehmen und gleich in einen Flieger setzten nach Hause.
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:29 Uhr von Robman4567
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
DeeRow: jepp, gibt es!
gutscheine werden u.a. ausgegeben bei vollständiger streichung ders h4 satzes, zumindest bei deutschen. damit kann man dann zu netto,aldi oder co gehen und sich was zu fressen besorgen.....

wie es sich bei migranten verhält weiß ich nicht genau, aber soviel mir bekannt ist, haben die bisher keinen anspruch auf h4.

doch das ist die eu kommision gerade dabei zu ändern, in zukunft soll jeder migrant anspruch auf h4 haben.

zu letzterem: no comment

[ nachträglich editiert von Robman4567 ]
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:35 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:35 Uhr von Wieselshow
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
WACHT AUF! Wir müssen was unternehmen! So kann es nicht weitergehen!
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:43 Uhr von hofn4rr
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@Robman: migranten erhalten die selben bezüge wie deutsche.

selbst asylsuchende erhalten etwa 250 euro, plus, unterkunft mit allen erdenklichen nebenkosten.

was du meinst ist die eu-vorgabe künftig asylsuchenden genauso viel geld zu geben wie gewöhnlichen hartz IV beziehern.

mit dem unterschied, das für asylsuchende wohl keine arbeitspflicht besteht, und sie dementsprechend auch nicht mit sanktionen belegt werden können.
außer sie werden straffällig...
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:58 Uhr von NemesisPG
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: Dieses Gesindel will doch kein Land wieder haben . Die sind doch froh das sie alle nach D . abwandern .
Kommentar ansehen
15.08.2010 16:00 Uhr von dagi
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
man: kann aus einer ratte kein eichhörnchen machen!! das hat nicht mal gott geschafft wie soll es dann allah schaffen!!
und sind unsere polizisten nicht bewaffnet?? wenn ich bedroht werde und angst um mein leben haben muß gibt es einen gruß von luger oder colt!!
Kommentar ansehen
15.08.2010 16:00 Uhr von theRuff
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@kingpike: Hätten sie es getan, würden sich hier aber wieder alle über die hohe Gewalt der Polizei beschweren.

nein? soziale menschen handeln nicht so wie dieser abschaum - die polizei soll endlich mal härte zeigen dürfen

Refresh |<-- <-   1-25/70   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?