15.08.10 11:48 Uhr
 367
 

Prozessauftakt: Hat Nadja Benaissa den Ex-Freund wissentlich mit HIV infiziert?

Am Montag beginnt vor dem Jugendschöffengericht am Amtsgericht Darmstadt der Prozess gegen No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa.

Der Vorwurf gegen die 28-Jährige lautet gefährliche Körperverletzung in fünf Fällen. Die vermutlich HIV-infizierte Sängerin soll mit fünf Männern ungeschützten Sex gehabt haben. Ein Mann soll sich sogar mit dem Virus angesteckt haben. Nadja war zum Zeitpunkt der Tat 17 Jahre alt und leugnet ihre Krankheit bis heute.

Die für den Prozess bestimmten Staatsanwaltschaft und Richter sollen sehr erfahren sein. Nadja Benaissa, der der Prozess sehr nahe geht, hat eine Biografie geschrieben, die im Oktober erscheint. Ein Gutachten soll nun entscheiden, ob sich Nadjas Ex-Freund und Künstlerbetreuer tatsächlich bei der Sängerin angesteckt hat.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: HIV, Ex-Freund, Prozessauftakt, Ansteckung, Nadja Benaissa
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2010 11:56 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Huh? Es gibt einen Prozess und es ist noch nicht einmal nachgewiesen daß sie selbst HIV-infiziert ist?
Und wenn dem tatsächlich so wäre, warum ist es nur schwere Körperverletzung wenn diese Verletzung mit großer Wahrscheinlichkeit die Todesursache sein wird?
Kommentar ansehen
15.08.2010 12:01 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Sängerin soll mit drei Männern insgesamt fünfmal ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben"

Nicht mit 5 Männern ;)
Kommentar ansehen
15.08.2010 12:30 Uhr von Susi222
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Okay, dumm gelaufen: Fehler von mir... dacht ich hätte die fünf verschiedenen Männer gelöscht.......
Kommentar ansehen
15.08.2010 21:59 Uhr von Noseman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Tatzeitpunkt soll sie 17 Jahre alt gewesen sein, ist also mehr als ein Jahrzehnt her.

Wie will man ihr nachweisen, selbst wenn sie HIV-positiv ist, dass sie die Täterin ist?

Oder hat das Opfer seitdem im Kloster gelebt (und selbst da ist man bekanntlich keineswegs sicher...) ?

In dubio pro reo, alles andere wäre Quatsch.

edit: Tippfehler

[ nachträglich editiert von Noseman ]
Kommentar ansehen
26.08.2010 16:33 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gar nicht gut: ein wenig Vorbilder sollten auch B-Promis sein...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?