15.08.10 11:37 Uhr
 557
 

Umfrage: Mehrheit der Deutschen findet Strafen für Straftäter zu milde

Laut einer Umfrage unter 1.004 repräsentativen deutschen Personen durch das Institut Tns emnid, welche für den "Focus" durchgeführt wurde, sind 82 Prozent der Meinung, dass die Justiz härter gegen Straftäter vorgehen sollte.

Nur 14 Prozent der Deutschen halten die Härte des Gesetzes für ausreichend. Innerhalb der Parteien sagen 90 Prozent der Anhänger von CDU/CSU und 85 Prozent derjenigen, die der SPD nahe stehen, dass die Strafen zu lasch wären.

Bei den FDP-Wählern plädieren 81 Prozent für ein härteres Vorgehen. Bei den Wählern von Bündnis 90/Die Grünen und der Linken sehen dies immerhin noch 68 Prozent genauso.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Strafe, Mehrheit, Justiz, Straftäter
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD
Atomenergiebehörde widerspricht Donald Trump: "Iran hält sich an Atom-Deal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2010 11:47 Uhr von mindflash81
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Ich denke, dass das Problem weniger die Härte ansich ist sondern mehr, wie hart die Strafe für die jeweilige Straftat ist.

Kleine Steuerhinterzieher werden oft sehr hart belangt, Kinderschänder werden in den Augen vieler zu milde bestraft.
Auch Strafen im Bereich Betäubungsmittel fallen oft sehr hart aus, Volksverhetzung oder Körperverletzung werden dagegen oft eher milde bestraft.

Ich denke das sind Punkte wo man mal ansetzen müsste und ein bissl mehr Gleichgewicht rein bringen könnte.
Kommentar ansehen
15.08.2010 12:40 Uhr von alicologne
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
stimmt Besonders die Bestrafen für junge Erwachsene die sich mit ihrer "schlechten Kindheit" immer wieder milde unfassbare Strafen erhaschen!

Solange "Raubkopierer" härter bestraft werden als Kinderschänder oder auch immer öfter Mörder stimmt etwas in diesem Land nicht wo Materielle-Werte höher angesehen werden als Menschenleben.

Dann sollten auch Banker die Milliarden in den Sand gesetzt haben in den Knast..

Oder wie viele Pfarrer kennt ihr die in den Knast wanderten nach dem sie Kinder missbraucht haben?

[ nachträglich editiert von alicologne ]
Kommentar ansehen
15.08.2010 12:51 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Sinnlose Umfragen: Die Leute kennen in der Regel immer nur den Tatvorwurf und das Ergebnis (sprich die Strafe), aber nicht, warum sie so ausgefallen ist.
Ohne genaue Kenntnis dessen, was im Prozess abgelaufen ist, kann man unmöglich objektiv beurteilen, ob die Strafe hart oder milde ausgefallen ist.

Ein Richter benötigt den Prozess und die Beweise etc. für seine Urteilsfindung, während der Bürger auf der Straße meint, lediglich anhand des Delikts beurteilen zu können, ob eine Strafe gerecht, hart oder zu milde sei.

Hinzu kommt, dass gewisse Boulevard-Blätter bewusst Fakten aus Prozessen verschweigen, um mit pupolistischen Schlagzeilen die Stimmung anzuheizen und Kasse zu machen.
Kommentar ansehen
15.08.2010 13:11 Uhr von flireflox
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Mehrheit der Deutschen wählt auch regelmäßig CDU/SPD/Grün und FDP ...

Was will man von so einem Volk, das sich regelmäßig verarschen und belügen lässt auch anderes erwarten.

Es ist ein Segen, dass es keine Volksentscheide auf Bundesebene geben darf, sonst hätten wir bei soviel "Intelligenz" schon längst die Todesstrafe und Folter wieder eingeführt.
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:08 Uhr von SXMPanther
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flireflox: "Es ist ein Segen, dass es keine Volksentscheide auf Bundesebene geben darf, sonst hätten wir bei soviel "Intelligenz" schon längst die Todesstrafe und Folter wieder eingeführt. "

Wo steht denn das geschrieben? Hast du ein anderes GG vorliegen als die offizielle Version?
GG Art.20 Abs. 2 besagt:

"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der
Rechtsprechung ausgeübt."

Wenn ich des lesens mächtig bin steht da nichts von irgendwelchen Volksentscheiden auf Bundesebene die es nicht geben darf. Wahlen und Abstimmungen sagen doch eigentlich genug aus, oder?
Kommentar ansehen
15.08.2010 14:47 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach leute: rache ist ein niederer instinkt^^ die strafen sind angemessen^^


BULLSHIT


natürlich brauchen wir echte lebenslange strafen und strafen für gewaltverbrechen gehören mindestens verzehnfacht!
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:17 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Wenn Strafen nicht mehr abschrecken haben sie einen Teil ihres Wertes und Sinn verloren . So ist es heute leider .
Mord 15 Jahre ? Was soll das ?
Kommentar ansehen
15.08.2010 15:52 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wow noch so ne News, die keine ist.
Nee sorry
1. 1004 Menschen sind auch nich wirklich repraesentativ
2. Sowas ist doch der allgemeine Tenor auf der Strasse und im Web, da brauch ich keine Umfrage extra zu zu machen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?