15.08.10 11:22 Uhr
 11.809
 

dm-Drogerie-Gründer stiftet seine Anteile und nennt Hartz IV offenen Vollzug

Die sieben Kinder von Drogeriemarkt-Gründer Götz Werner werden nicht Eigner des Konzerns nachdem Werner gestorben ist. Er hat alle seine Anteile an eine Stiftung verschenkt. Das Unternehmen hatte im letztem Geschäftsjahr einen Umsatz von 3,75 Milliarden Euro.

Seine Kinder hätten das Recht auf einen guten Start gehabt, so Götz Werner, "aber nicht darauf, dass Eltern für den lebenslangen Wohlstand ihrer Nachkommen sorgen." Er halte es wie die alten US-Pioniere und sagte: "Reich zu werden ist in Amerika keine Schande, reich zu sterben aber schon."

Zugleich kritisierte er die Hartz IV-Regelungen. Er verglich Hartz IV mit einem offenen Strafvollzug. Er ist der Meinung, dass die Empfänger ihre Menschenrechte verlieren. Außerdem würden die Regelungen mehrfach gegen das Grundgesetz verstoßen. Er ist für ein Grundeinkommen für alle: "1.000 Euro für jeden, das macht die Menschen frei."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hartz IV, Stiftung, Drogerie, Grundeinkommen, Götz Werner
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit
München: Nun steigt die Zahl sogenannter Rentner-Hartz IV-Empfänger auf 17.000

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

80 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2010 19:34 Uhr von Kackenudel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ tcmdk: Wie kommst du auf 830€ vom Amt ? In Berlin gibt`s ca 360€`s plus maximal 380€`s für Miete . Macht für mich 740 €`s. Alles für `ne Einzelperson geechnet.
Kommentar ansehen
15.08.2010 19:35 Uhr von Herbstdesaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@snfreund: Du scheinst das nicht verstanden zu haben, was ich meine.

An die 1 Mio kommt man nicht ran, die werden verzinst und der Staat zahlt dem h4ler dann einen Teil der Zinsen aus, mit nem guten Zinssatz kommt da schon ganz gut was bei rum.
Kommentar ansehen
15.08.2010 19:40 Uhr von snfreund
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Herbstdesaster: und wer erarbeitet die million für den h4ler??
Kommentar ansehen
15.08.2010 19:49 Uhr von Kackenudel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte: 870 € heißen
Kommentar ansehen
15.08.2010 20:02 Uhr von farm666
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Dieser Mann: ist ein vorbild für die gegenwart und die zukunft!
http://www.grundeinkommen.de/
Kommentar ansehen
15.08.2010 20:32 Uhr von Rapunzelchen
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wer bezahlt diese Freiheit? Wollen wir Inflation, so dass diese 1000 Euro bald nur noch halb so viel wert sind? Soll sich Arbeit nicht mehr lohnen?
Kommentar ansehen
15.08.2010 21:15 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat der Mann!!! Scheiss Hartz4 System...
Heute im TV ...überall wird er zitiert,...sein Zitat zu Harty4 jedoch nicht...Für mich ist die Medien Landschaft genauso korrupt wie unsere Politik!
Kommentar ansehen
15.08.2010 21:46 Uhr von charlyspan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
götz werner ist wirklich: ein sozialer mensch. von diesem unternehmer sollten sich alle einmal eine scheibe abschneiden. schaut euch doch einmal diese anderen unternehmer an die ihre mitarbeiter nur ausbeuten wie z.B. KiK, Schlecker, LIDL usw. usw.
der mann meint wahrscheinlich ALG II insgesamt max. 1.000 € einschl. Miete und NK . Dann kommt es doch fast hin.
Kommentar ansehen
15.08.2010 23:36 Uhr von Krawallbruder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm wusste gar nicht das ich nen fan hier habe :). autogramm gibts dann später... ok?
Kommentar ansehen
16.08.2010 00:00 Uhr von gustelbert
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig: ich hoffe sein verhalten findet nachahmer.
Kommentar ansehen
16.08.2010 00:50 Uhr von pantherchen1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
also ein BGE hätte: sicher nur für die geistig und sozial verarmten ein extremes Potential, noch weniger als bisher zu tun.

ansonsten könnte dies dafür sorgen, das mehr Arbeitsplätze vorhanden wären, weil :
1. nicht mehr jeder der arbeiten will jedem Job hinterherhasten würde, nur um ein Leben knapp über Hartz IV zu führen.
2. Die Löhne gerecht sein würden, weil Arbeitgeber es zwar nicht wirklich schwerer hätten, Personal zu finden, aber um dieses zu halten bessere Angebote machen müßten.
3. Überstunden schieben oder Aufstocken zum Überleben nicht mehr notwendig ist

Wer also weiterhin nicht nur dahinvegetieren möchte, sondern sich im Leben Ziele setzt, kann diese mit BGE und Arbeit auch erreichen. Ziele trotz Arbeit begraben zu müssen ist jedoch heute an der Tagesordnung.
Kommentar ansehen
16.08.2010 08:12 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Stefan28: Lol mal abgesehen davon dass es mich wundert dass die Partei schon 3 Jahre xistiert aber ich erst jetzt von ihr höre/lese und das obwohl ich politisch sehr engagiert bin, glaube ich dass das Rahmenprogramm eklatante Fehler aufweist.

Erklär mir mal wieso ich einen höheren Steuersatz bekomme weil ich mehr Geld bekomme.

Die einzig gerechte Lösung wäre ein Einheitssteuersatz.
Wenn jeder 25% seines Lohnes bezahlt, dann sind wir bei einer gerechten Belastung.

Ich als Selbstständiger würde bei meinem mometanen Einnahmen wahrscheinlich 47,5% (euer Höchststeuersatz) abgeben müssen. Ich hätte (wenn ich das richtig gelesen habe) keine Möglichkeit Verluste zu zeichnen um Investitionen zu schützen.
Wollt ihr wirklich die Arbeitgeber bestrafen?
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:09 Uhr von Robert Mc Call
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geht alles: Klar ginge das. Denn auch, wenn man diese 1000€ bekommen würde, würde die Wirtschaft ja weiter laufen. Irgendwer kassiert ja die Miete, den Strom. Zeitung lesen würde man weiterhin. Essen und Trinken, tanken etc. all das müsste man ja auch weiterhin. 150 Mrd. Euro entgehen dem Staat jedes Jahr durch Steuerhinterziehung. 100 Mrd. Euro kostet uns die Bürokratie. und 100 Mrd. Euro werden verschwendet. Die Löhne würden ferner ebenso steigen. Besonders bei den niedrig entlohnten Gruppen. Wir würden nicht mehr diese Billigprodukte aus Ländern mit Kinderarbeit kaufen müssen. KIK wäre Geschichte.
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:18 Uhr von supermeier
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Crushial": "vollständige Miete gezahlt + Heizkosten."

Ganz sicher? Und wie ist es mit Warmwasser?

"Ca. 300,00€ hab ich für Lebensmittel im Monat übrig"

Ach ja, und Kleidung, Versicherungen, Gehst du nur zu Fuß?
Papier, Stifte, Umschläge und Material für Bewerbungen?
Frisör, Dusch- und Reinigungsmittel, Rasierzeug?

Da ist dann schon lange nichts mehr mit 300 Euro für Lebensmittel. Was dann noch bleibt ist für mich nur vegetieren, kein Leben.

"einen neuen 50 Zoll Fernseher gekauft hat obwohl ich Hartz IV bekomm"

Schwachsinn, den hast du wenn von dem Geld gekauft dass du vorher verdient hast und keineswegs vom H4 Satz, und hat somit überhaupt nichts damit zu tun.

Alles in Allem warte mal bis dich der Hartz IV Alltag so richtig eingeholt hat und dir Reserven verbraucht sind.
Dann können wir noch mal über den Zustand deiner Kleidung, Frisur und den Zustand des gesunden Wohlgenährt seins diskutieren.

Ich wollte/könnte es keinesfalls und werde dies auch niemandem Wünschen.
Kommentar ansehen
16.08.2010 11:50 Uhr von xenonatal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviel bekommt man denn H4 ? Regelsatz plus Miete plus Heizgeld = ?
Sind das nicht knapp 1000 Euro ?
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:13 Uhr von realsatire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xenonatal: http://www.sozialhilfe24.de/...

Dort kannst du das selbst errechnen, auch eben bei mehreren Kindern oder Aufstocker.
Pauschal kann man das schlecht sagen, aber rechne rund mit 350.- für den Lebensbedarf plus Wohnung. Für eine Person die alleine lebt so ca maximal 700.- (netto sozusagen)
Jemand der aus ALG1 wechselt, bekommt eventuell noch einen befristeten Zuschlag dazu.
Kommentar ansehen
16.08.2010 12:45 Uhr von benjaminx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Der Belgerath: Der zweihundertste Minus war von mir . Ich musste das einfach machen der drang war zu groß :))
Kommentar ansehen
16.08.2010 14:17 Uhr von frazerelite
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
endlich mal ein vernünftiger mensch, die leute haben einfach nur zu wenig ahnung von HartzIV 1000 ist lebensnotwendig
davon kann man noch lange nicht wie ein fürst leben sondern nur ÜBERLEBEN
das ein arbeiter nicht viel mehr verdient ist ein ganz anderes problem, die FDP will keinen mindestlohn einführen weil die wirtschaftsbosse viel geld der partei spenden, ist überall bekannt, daraus machen die nichtmal ein geheimnis aber keiner sagt was dagegen

und was HarzIV angeht, DIE FDP holt sich von millionen H4 empfängern die 3 Fälle raus die es gibt und reitet darauf rum damit sie beliebter werden, das sind wenige fälle wo einige zuviel bekommen weil sie ne große familie sind oder ähnliches und damit in die lücke vom H4 system fallen was nicht ausgereift ist
ein single H4 empfänger bekommt genug um eine 30m² wohnung ohne heizung und strom zu bewohnen und darf nicht mehr als 3 euro am tag für nahrung ausgeben und macht trotzdem noch minus im monat
mit 1000 euro könnte er am gesellschaftlichen leben teilhaben (1 mal im monat ins kino 1 mal im monat zu mcdoof) mehr auch nicht und ein wenig sparen um ne alte rostkiste zu kaufen damit er wenigstens in der lage ist einen arbeitsplatz zu finden
wo die leute drauf rumreiten sind so einzelfälle wo ne großfamilie H4 bekommt, die bekommen natürlich erheblich mehr und der staat kann nicht kontrollieren ob die eltern die kinder vergammeln lassen und das geld was für die kinder da ist für sich selbst ausgeben
außerdem! ein mann der ein milliarden schweres unternehmen aufbaut hat wohl mehr ahnung von der wirtschaft als solche asiozalen die hier immer wieder hetze gegen H4 empfänger betreiben
der hat vollk. recht mit offenem vollzug, für einen single reicht H4 nicht und häftlinge bekommen sogar mehr, die können im vollzug geld dazu verdienen und bekommen darüber hinaus alles andere bezahlt und mehr
ein H4 kann sich nicht wie ein häftling ein fitness center leisten oder jeden tag schwimmbad oder jeden tag fussball
und was am wichtigsten ist ein Häftling hat jede menge gesellschaft
zum einen wirst du als H4 empfänger im öffentlichen leben behandelt wie ein häftling und weiter kann ein H4 empfänger sich freunde nicht leisten!
kino,disco,urlaub,freizeitsport - alles zu teuer
Kommentar ansehen
16.08.2010 15:28 Uhr von Keltruzad1956
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kompromissbereitschaft: Dm hat übrigens Superpreise, muss man seinen Märkten ja mal lassen. Jetzt Frage ich mich aber, obs bei DM auch so Sklavenverträge gibt wie bei der Schlecker usw.
Kollege Schlecker ist m. M. nach der neue Sklavenherrscher unserer Zeit. Wer sowas macht, wirtschaftet bewusst bei seinen Mitarbeitern ab (und verursacht an einem langen Rattenschwanz viel mehr als er eigentlich will)

Das er seinen Kindern, keinerlei Anteile seiner Firma hinterlassen will, finde ich etwas befremdlich, aber sein Ding. Als Sohn wäre ich nicht sehr begeistert, dass mein Vater kein Vertrauen in mich hätte, sein Werk fortzuführen.

Ebenso halte ich ein Grundeinkommen von 1000€ für etwas hochgegriffen. ABER: Wenn man sich jetzt mal überlegt, bei 350-450€ Hartz IV, dadurch dass H4 ja immer "bedarfsgerecht" bis auf den Cent manchmal ausgerechnet wird, wieviel Kohle geht da in die Verwaltung dieser ganzen, auf gut Deutsch gesagt, "SCHEISSE" verloren, ohne das jemand davon was zu beißen hat.

(Nicht das jetzt eienr denkt, ich wolle die Sozialarbeiter und Beamte in den Pro-Arbeit Agenturen oder so wegrationalisieren - klar brauchen die auch Arbeit, aber da gibts bestimmt auch andere Einsatz gebiete)

m.M.: Bürgergeld 750€ für Jeden Erwachsenen und Alleinwohnenden Jugendlichen. Davon kann man, bescheiden leben!
Bei Eltern würde ich das ganze auf 1250€ aufstocken - plus jedes Kinde 200€.

Sobald diese Bezüge bezahlt sind - dürfen sie FREI darüber verfügen - wenn alle, dann ALLE! Keine Wohnung wird bezahlt, kein Strom, kein Gas, kein Wasser, kein Abwasser.
Das muss EIGENVERANTWORTLICH geschehen! Ansonsten zieht man sich ne nicht kleine Scharr Unselbstständiger dauerunfähiger und unbelastbarer Gammler heran.

Wenn ma jetzt mal rechnet - 1250€+400€ für 2 Kids - macht 1650€ - das sollte zu schaffen sein!

Vll könnte man auch noch eine kleine Freibetragsgrenze einführen, die diese Leute dazu verdienen lässt (300-400€), weil auch durch kleien Jobs, im Supermarkt oder Kneipe lassen sich bestimmt ein paar Leute in Vollzeit vermitteln, vor allem gewöhnen sie sich die Arbeit nicht AB!
Kommentar ansehen
16.08.2010 18:39 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt, Herr Werner: Ihre Ansichten verdienen Respekt.
Sowohl die Ansichten zum bedingungslosen Grundeinkommen wie auch die Ansichten zu Hartz IV verdienen respekt.
Kommentar ansehen
16.08.2010 19:17 Uhr von gowron0030
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath u. PapaDerMandy: DIE EINZIGEN IDIOTEN SIND LEUTE WIE IHR !

dieser mann heat eine sehr gute einstellung und sagt wie es ist !
Kommentar ansehen
16.08.2010 19:39 Uhr von Crushial
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@supermeier: "Ganz sicher? Und wie ist es mit Warmwasser?"

Wird natürlich auch gezahlt bei Hartz IV! Heizung und Warmwasser laufen zusammen. Beides zahlt die ARGE komplett. Ich drehe einfach Wasser und Heizung jeden Monat auf und bekomme beides gezahlt. Ganz einfach.

"Ach ja, und Kleidung, Versicherungen, Gehst du nur zu Fuß?"

Welche Versicherungen? Ich habe keine Versicherungen. Ich gehe nur zu Fuß ja. Der Supermarkt ist hier um die Ecke. Ich wohne zentral in der Stadt. Sind ca. 10 Minuten zu Fuß dahin. Sonst gehe ich eigentlich nirgendwo hin. Ich kaufe im Monat vielleicht 1-2 Mal eine Busfahrkarte wenn es wohin außerhalb gehen muss.

"Papier, Stifte, Umschläge und Material für Bewerbungen?"

Kaufe ich alles nicht. Ich bewerbe mich so gut es geht nicht. Wenn ich mich mal bewerben muss nehme ich die alten Bewerbungsmappen und verwende sie so lange bis sie reif für den Müll sind. Mit einer Bewerbungsmappe komme ca 5-10 Bewerbungen weit und ich hab bisher gerad mal 3 oder 4 Bewerbungen geschrieben seit ich Hartz IV hab und das auch nur auf Stellen wo ich mich bewerben musste wegen der ARGE. Da kommen mir Knicks und Macken in den gebrauchten Bewerbungsunterlagen gerade recht. Dann werde ich direkt abgelehnt.

"Frisör, Dusch- und Reinigungsmittel, Rasierzeug?"

Zahle ich alles vom Hartz IV Satz. Nicht ein Cent hab ich vom Vermögen abgezwackt.

""einen neuen 50 Zoll Fernseher gekauft hat obwohl ich Hartz IV bekomm"

Schwachsinn, den hast du wenn von dem Geld gekauft dass du vorher verdient hast und keineswegs vom H4 Satz, und hat somit überhaupt nichts damit zu tun."

Ich garantiere dir das ich das NICHT von dem Geld gekauft habe was ich vorher verdient habe. Ich bekomme lediglich noch befristeten Zuschlag. Davon habe ich dafür etwas abgezwackt. Ich habe aber das gleiche Vermögen was ich seit etlichen Monaten habe noch auf dem Konto. Ich lebe nicht sparsam aber ich achte auf mein Geld und weiß damit umzugehen. Somit habe ich mir Geld angespart von Hartz IV und konnte mir den TV kaufen. Ohne den befristeten Zuschlag hätte ich mir von meinem 5000€ Vermögen halt mal noch 300,00€ abgezwackt. Musste ich aber wie gesagt nicht.

Man muss nur wissen wie man mit Geld umgeht. Die Heckenpenner auf der Straße kommen mit ein paar Cent am Tag aus. Dann werde ich es wohl auch mit rund 10,00€ pro Tag schaffen. Das ist absolut lächerlich.
Kommentar ansehen
16.08.2010 19:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Frazerelite: Hmm deiner Meinung nach braucht man also 1000 € zum Leben (minimum)

Dann frag ich mich ernsthaft, wieso Millionen Studenten mit weniger auskommen.
Ich habe während meines Studiums 600 € im Monat zur Verfügung gehabt. 200€ Miete, Telefon, Strom, etc. Nochmal 150€. 130€ mussten zurückgelegt werden für Semestergebühren. Blieben im Schnitt etwas mehr als 100€ im Monat und ich hab überlebt!!! Man muss nur nicht immer die besten Sachen kaufen und einfach sparsam leben. Hartz4 ist Existenzsicherung nicht mehr und nicht weniger und völlig ausreichend!
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:44 Uhr von Katatonia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Crushial: Wieso man eigentlich so protzen mit seinem Status? Weil Du damit genau den Menschen Ihre Bestätigung von Klischees für Alg-Bezieher liefern kannst?

Zu Deinen Punkten: Beliebig kannst Du nicht Deine Wohnung heizen - kannst Du schon - wenn Du es jedoch übertreibst, fliegt das schneller auf, als Dir lieb sein mag. Aber Du hast ja Dann noch Dein bares Schonvermögen. Zudem wäre es umwelttechnischer Unsinn, nicht auf seine Energiekosten zu achten. Man sollte froh sein, dass einem die Kosten übernommen werden. Natürlich steht es Dir zu, aber zu übertreiben hat man es auch nicht.

Keine Versicherung zu haben, ist noch naiver. Wenigstens eine Haftpflicht macht sehr wohl Sinn. Die Alternative der Privatinsolvenz bedeutet im Übrigen ein Job. Ohne kann man nicht in die Privatinsolvenz. Der Fernseher wäre dann im übrigen wohl auch weg und gepfändet.

Schätze Dich zudem gütig, noch eine angenehme Sachbearbeiterin zu haben - das kann sich jedoch auch schnell ändern. Zumal Deine genannten Methoden schon alt sind.

Da Du noch im Übergang zum Alg2 bist, wird sich da für Dich sicherlich noch einiges ändern. Trotzdem freuts mich, wenn Du über die Runden kommst und glücklich bist. Vielleicht sollte man dennoch, den Larry weniger raushängen lassen. Scheinbar hast Du zudem keine Kinder und bist alleinstehend. Auch nochmal ein Unterschied.
Kommentar ansehen
16.08.2010 22:56 Uhr von Katatonia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tcmdk: Mich nervt Deine Unwissenheit, vorallem weil Du mit Deinen unwissenden Behauptungen zu Denjenigen gehörst, die dreist nach unten treten, was ich widerwärtig finde. Bevor man sich eine Meinung bildet, sollte man sich entsprechend informieren.

Wie hier schon geschrieben wurde, bekommt man im Alg2 359€+Miete inkl. Heizkosten. Da ist man noch lange nicht bei 930€. Den Rest muss Derjenige ebenfalls selbst bezahlen. Für die Ausstattung der Wohnung gibt es nur eine einmalige Erstausstattung von rund 1000€. Davon kann man nicht viel einrichten, insbesondere wenn man alleine schon einen ansprechenden Kühlschrank und eine Waschmaschine braucht, die auch etwas halten soll. Hier gilt oftmals der algemeine Spruch, billig ist gleich teuer gekauft.

Durch Deine Arbeit hast Du immer mehr heraus, als Jemand, der nicht arbeitet! Du kannst zudem den Lohn zur Not aufstocken lassen und zahlst weit mehr in die Rentenkasse und in die Sozialleistungen ein, was Dir am Ende Deines Lebens zu Gute kommt. Ein Alg2 Bezieher hat hier Nachteile.

Wenn es also so schwer mit der Arbeit ist und so schwierig mit dem Lohn, soll man sich entscheiden und aufhören nach unten zu schimpfen. Stattdessen sollte man mal darüber schimpfen, dass es keine entsprechenden Jobs gibt, die entsprechend entlohnt werden. Denn das ist das Problem, nicht derjenige, der ganz am Ende sitzt. Wenn Du neidisch auf die Alg2ler bist, werd selbst einer. Ich denke aber nicht, dass Du dann für längere Zeit glücklich wärst. Es sei denn, Du hast so schon genügend zutun, z.B. ehrenamtlich.

Refresh |<-- <-   51-75/80   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit
München: Nun steigt die Zahl sogenannter Rentner-Hartz IV-Empfänger auf 17.000


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?