14.08.10 19:47 Uhr
 1.501
 

Libanon: Regierung stoppte TV-Ausstrahlung einer iranischen Serie über Jesus

Proteste von Christen im Libanon führten zur Absetzung einer TV-Serie aus dem Iran. Darin war eine Kreuzigung Jesus nach Lesart des Korans ausgeschlossen worden. Jesus wurde der islamischen Version nach von Gott ins Paradies geholt, um der Kreuzigung zu entrinnen.

Gegen diese Inhalte der von der Hisbollah-Bewegung kontrollierten TV-Sendung hatten Christen schärfstens Protest eingelegt. Daraufhin wurde die Serie von beiden TV-Sendern im Libanon aus dem Programm genommen.

"Wir sind froh über das Aus für die Serie", teilte der Bischof von Byblos, Beschara al-Raii den Medien mit. Die Kreuzigung Jesus Christus abzuleugnen, "ist die größte Beleidigung, die dem Herrn Jesus Christus und seiner Kirche zugefügt werden kann", brachte der Bischof die Kritik auf den Punkt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Regierung, Serie, Jesus, Libanon, Ausstrahlung
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2010 20:21 Uhr von theRuff
 
+34 | -12
 
ANZEIGEN
endlich: dürfen sich auch mal wieder christen beleidigt fühlen

kinderkram diese religionen
Kommentar ansehen
14.08.2010 21:14 Uhr von Rocketman01
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
war es nicht ein Jude: der den Sohn Gottes für ein paar Silbertaler verraten hat?

Naja. Die Hisbollah nimmt Kinder als Schutzschirm .... auch nicht besser.

Wenn wir keine Religion hätten, was wäre dann? Viele Menschen würden nicht qualvoll gestorben und dank der Inquisition haben wir 300 Jahre Evolution verloren.

Das staatliche Geld das wir den Kinderf....n in den Anus blasen könnte man besser benutzen um den Hunger zu bekämpfen und den haben wir auch hier in unserem Land.
Kommentar ansehen
14.08.2010 23:29 Uhr von lamm78
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
zwangsjacke: meine schuhe sind rot du sagts sie sind blau, ich kill deine familie ^^

als logisch denkender mensch versteh ichs bis heute nicht wiso religöse leute frei rumlaufen dürfen.

die sind eine gefahr für die allgemeinheit, egal ob christ, moslem oder von mir aus sientologe, alle in zwangsjacke und ab in therapie. die ham schlichtweg wahnvorstellungen.
Kommentar ansehen
15.08.2010 10:03 Uhr von uhrknall
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Sollen die dümmlichen Christen doch um- oder ausschalten, wenn ihnen das nicht passt.
Für mich sind der Koran und die Bibel sowieso Märchenbücher, auch wenn in jedem Märchen ein wenig Wahrheit steckt.

Eher sollte man bei uns mal gegen das Zeug protestieren, was uns das Fernsehen hier zumutet.
Irgendwer (Barbara Eligmann?) sagte einmal, wenn man regelmäßig Klatschsendungen konsumiert, sollte man nebenbei eine Fremdsprache erlernen, um geistig fit zu bleiben :D
Kommentar ansehen
15.08.2010 10:11 Uhr von ErwinAnroechte
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@uhrknall: ja wen interessiert es was für du für dümmlich hälst?? ich halte dich auch für einen spaten doch ich poste es nicht
Kommentar ansehen
15.08.2010 12:51 Uhr von datenfehler
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Religionen mal wieder Dieser alberne, geistlose Kindergarten ist doch wirklich nicht mehr feierlich. Egal ob Scientology, Christen, Juden, Muslime... Wie soll man euch bitteschön noch ernstnehmen, als aufgeklärter Mensch???
Kommentar ansehen
15.08.2010 13:34 Uhr von Killerspiel-Spieler
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@datenfehler: das man dich aus deiner verbohrten Weltanschauung nicht mal rausholen kann, ist tieftraurig.
;-) Respekt vor Religionen zu haben, halte ich für extrem wichtig und dein Kommentar ist albern und geistlos, um bei deinen Worten zu bleiben.
Oder kannst du mir den empirischen Beweis bringen, dass deine Weltentstehungstheorie richtig ist? Kannst du den Beweis bringen, dass es keinen Gott gibt? Nein.
Deswegen lieber mal die Fresse halten, den Glauben anderer Menschen respektieren. Du musst es ja net glauben, aber du solltest verstehen, dass deine Variante nicht sonderlich logischer ist.
Kommentar ansehen
15.08.2010 13:40 Uhr von leCauchemar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wow Ging es in der gesamten Serie um die koran´sche Kreuzigungs-Geschichte oder hat man sie absetzen lassen, weil sie kurz drin vorkam?
Wäre es nicht besser, gleich den Koran verbieten zu lassen?

Rocketman01: "war es nicht ein Jude der den Sohn Gottes für ein paar Silbertaler verraten hat?"
Das im NT waren alles Juden, auch Jesus selbst.
Ironischerweise haben sich sich seine Anhänger von eben diesem Glauben abgewandt und nennen sich nun Christen. Hat den Vorteil, dass man einigen "blöden" Gesetzen des Judentums nicht mehr folgen muss.
Allerdings ist das Christentum hier eher sowas wie eine "Religion Lite". Die sind auf der ganzen Welt wohl die Menschen, die ihre Religion am wenigsten ernst nehmen (obwohl sich viele die Mühe geben, es vorzutäuschen).

[ nachträglich editiert von leCauchemar ]
Kommentar ansehen
15.08.2010 13:45 Uhr von zeitgeist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stupidedia: http://www.stupidedia.org/...

Als Religion, oder auch "Kaffeesatz des Denkens", wird eine Lehre bezeichnet , [in der sich Gläubige im Gefühl bestärken], ein besserer Mensch zu sein als Andere, die nicht seiner Religion angehören. Religionen arten daher verhältnismäßig oft in Kriegen zwischen den Anhängern verschiedener Sekten aus, um zu klären welcher imaginäre Freund der coolere ist.
Kommentar ansehen
16.08.2010 07:28 Uhr von aries2747
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Rocketman01: Ach, die Kirchen tun nix gegen Hunger hier in Deutschland oder wo anders, so so.

Was sind denn dann die Tafeln oder die Suppenküchen, die Sozialkaufhäser nicht zu vergessen.

Lg,

aries
Kommentar ansehen
18.08.2010 20:37 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kleingeistig: man doch sein kann.

@aries2747
"Was sind denn dann die Tafeln oder die Suppenküchen, die Sozialkaufhäser nicht zu vergessen."

Vom Steuergeldern und ein paar Spenden finanzierte, teilweise 1€ Kräfte ausnutzende Einrichtungen, deren Agestellte zwar vom Staat bezahlt werden aber als Angestellte der Kirche keinen Anspruch auf die Vorteile des deutschen Arbeitsrechts haben.

@Killerspiel-Spieler
Aber die Variante Religionen abzulehnen und nicht zu glauben hat noch keinen religös motivierten Massenmord hervorgebracht, im Gegensatz zu diversen Religiösen die glauben.
Und wenn jemand etwas beweisen muss, dann derjenige der behauptet dass es das Behauptete gibt.
Leise Stimmen zu hören reicht dafür nicht.
Kommentar ansehen
18.08.2010 21:05 Uhr von aries2747
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@supermeier: Komisches Weltbild hast du da.

Meist sind es ehrenamtliche die dort arbeiten aber naja.

Und Eurojobber dürfen keinen normalen Arbeitsplatz besetzen.

Und zu den Steuergeldern, Diakonie, Caritas etc. pp. Finanzieren sich von der Kirchensteuer, diese Zahlen Mitglieder der Kirche (Für dich, Menschen die nicht aus der Kirche Ausgetreten sind und Arbeiten) und diese sind eben nunmal explizit für Kirchliche einrichtungen gedacht.

Es wäre dreist vom Staat sie anderweitig einzusetzen.

Und wie schon erwähnt die meisten dort sind Ehrenamtlich dort beschäftigt.

Hoffe du hast jetzt mal etwas mehr über deine Steuergelder gelernt.

Lg,

aries
Kommentar ansehen
19.08.2010 11:59 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@aries2747: Wenn man keine Ahnung hat..........

Angestellte der Kirche inklusive Pastoren usw.(Beamtenbesoldung nicht unter A8) werden vom Landschaftsverband bezahlt, nennt sich auch Vater Staat.

Wenn überhaupt finanzieren sich diese Einrichtung neben öffentlichen Geldern vom Staat über Spenden, von der Kirchensteuer sehen die gar nichts.

Ganze 17 Milliarden gehen jährlich zusätzlich zur Kirchensteuer (die komplett in Rom verschwindet) an die Kirche hier in Deutschland.

80% aller Unterhaltskosten für Kirchen zahlt der Staat durch die Länder und Gemeinden, der Rest ist Spende. Keinen Cent von der Kirche.

Religionsunterrricht inklusive allen Matereials bezahlt der Staat, Priesterseminare bezahlt der Staat.

Diese Liste ließe sich beliebig lange fortführen.

Vieles nachzulesen unter Bund der Steuerzahler und zig andere Quellen, allesamt seriöser als jede Art von Kirche.

http://www.steuerzahler.de

http://www.das-weisse-pferd.com/...

Apropo Caritas.
Pünktlich zur Einführung der 1€ Jobs hatte die Caritas urplötzlich 1000 freie Stellen (auschließliche für 1€ Kräfte) in ihren Alten- und Pflegeheimen frei.
Alle Caritas Läden mit Möbeln, Hausrat usw. beschäftigen Horden von 1€ Kräften, teil weise drängt sie sogar mit denen auf denen realen Markt und nimmt unter dem Deckmantel der Barmherzigkeit mit Dumpinglöhnen rechtschaffenen Arbeitgebern die Aufträge weg.

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
19.08.2010 20:03 Uhr von aries2747
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ahhh, ja: http://www.ekd.de/...

Hier stehen gerade mal 2,3 % Staatliche Zuwendung.

Naja.

aries
Kommentar ansehen
19.08.2010 20:24 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ahhhh,ja die 2te: Deine Quelle:

"Bei den Staatsleistungen handelt es sich um rechtliche Verpflichtungen der Bundesländer, die ihre Ursache in staatlichen Enteignungen kirchlicher Ländereien vor 1918 haben. Sie entsprechen Pachtersatzleistungen. Ihr Anteil am Gesamthaushalt beträgt 2,3 Prozent.

Für Leistungen, die der Allgemeinheit dienen, erhalten die Kirchen Fördermittel und Zuschüsse von staatlichen und kommunalen Stellen sowie von anderen öffentlich-rechtlichen Körperschaften wie Zweckverbänden, Wohlfahrtsverbänden, Rentenversicherungsanstalten, Ortskrankenkassen und Stiftungen. Diese Zahlungen erhält unter vergleichbaren Umständen jeder, der entsprechende Leistungen erbringt. An den Gesamteinnahmen der evangelischen Kirche haben sie einen Anteil von 17,9 Prozent."

Macht zusammen allein bei den Evangelischen ca. 20 %, quasi mindestens 3, 4 Milliarden neben der Kirchensteuer.

Inklusive Ausbeutung von 1€ Kräften und entsprechend gieriges Grapschen nach den finanziellen Zuwendungen seitens des Staates für diese barmherzige Sklavenhaltung.
Die massiven Drohungen gegen eben jene 1€ Kräfte sind ja hinlänglich bekannt.

Sabbel sabbel, und das nächste mal doch bitte eine seriöse Quelle, ist ja fast wie wenn ein Poltiker auf seiner Website schreibt "Die Rente ist sicher."

[ nachträglich editiert von supermeier ]
Kommentar ansehen
19.08.2010 20:50 Uhr von aries2747
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@supermeier: Habe jetzt keine Lust mehr, warum erwähnst du ständig die Euro Jobber und ihre Ausnutzung ?

Wer sich ausnutzen lässt wird gnadenlos ausgenutzt das lernen Kinder auf dem Pausenhof in der Grundschule.

Zu den Kirchlichen sachen, wer sagt mir das deine Quellen seriöser sind ?

Jeder legt Statistiken so aus wie er es braucht, wenn er keine passende finde, macht er eine passende, ebenfalls allgemein bekannt.

Wo ist dein Problem ?

Warum so hetzen ?

Die kirchlichen einrichtungen haben ihren zweck, auch die Gelder die dort hin fließen.

Und ich höre des öfteren das ich mich vlt aktiv am Politischen geschehen beteiligen soll, allerdings habe ich wenig motivationen in diese Richtung, ist mir alles ehrlich gesagt zu stressig.

Wir beide haben gerade eine kleine auseinandersetzung, finde ich manchmal echt entspannend und spaßig so etwas, allerdings glaube ich es ist besser diese jetzt zu beenden da es mittlerweile super OT ist.

Lg,

aries
Kommentar ansehen
19.08.2010 21:10 Uhr von supermeier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aries2747: Weil die 1€ Sache eine riesige Sauerei ist die man nicht oft genug mit Nennung der Nutznießer anprangern kann.

Naja, viele meiner persönlichen Quellen kommen aus meinem privaten Umfeld. inklsusive Nonne, Kirchenvorstand, Angestellte und Erhrenamtliche.

Darum Hetze ich weniger sondern plaudere aus dem Nähkästchen.

Und es ist nicht mehr als ein riesiges Armseligkeitszeugnis wenn der Staat seine Verpflichtungen schwächeren und eventuell kranken Bürgern gegenüber privaten Organisationen überlässt, deren lautere Absichten öfter widerlegt als bewiesen wurden.
Und dabei wissentlich in Kauf nimmt, dass dort Arbeitnehmer unter gesetzwidrigen, teilweise verfassungswirdrigen Umständen beschäftigt werden obwohl der Staat die Gehälter zahlt.

Oder welche Firma darf ihren Mitarbeitern offiziell verbieten einer Gewerkschaft beizutreten?

Halten wir es doch einfach wie eine sogenannte Gottesfrau aus Kalkutta, Zitat sinngemäß: "Sie brauchen keine Medikamente, je länger und härter sie leiden desto näher sind sie Gott."
Wer es braucht, bitte schön.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?