14.08.10 19:26 Uhr
 691
 

Stromunternehmen drohen mit sofortigem Ausstieg aus der Kernkraft

Die Vertreter der größten Stromkonzerne in Deutschland, Eon, RWE, Vattenfall und EnBW haben bei Atomenergiegesprächen mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen erklärt, dass bei der Einführung der Brennelementesteuer, ein Weiterbetrieb der Kernkraftwerke nicht mehr lohnenswert sei.

Eine sofortige Abschaltung von einigen Kernkraftwerken würde von den Stromkonzernen dann nicht ausgeschlossen sein. Gleichzeitig würde man allerdings aus dem Ausland Atomstrom dazukaufen müssen, um die Versorgung aufrecht zu erhalten.

Die großen Stromfirmen planen in den nächsten Wochen eine öffentliche Kampagne pro Atomstrom. Außerdem möchte man sich bei der Einführung der Brennelementesteuer eine Klage in Brüssel offen halten. Die Bundesregierung sieht die Drohungen der Stromfirmen lediglich als "Säbelrasseln" an.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausstieg, Atomenergie, Kernkraft
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2010 19:29 Uhr von Rocketman01
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
besser kann es uns nicht gehen: bleiben uns Steuerzahler die Folgekosten erspart.

Hat einer von denen schon ein Endlager, oder auch nur einen Cent für den Dreck gezahlt?

An die Skeptiker: Einen Beleg bitte. Nur einer würde mir reichen (bitte nicht Schmiergeld, das ist in Haufen geflossen)
Kommentar ansehen
14.08.2010 20:22 Uhr von usambara
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@berechtigt: auch wenn mit dem Aufkommen der Grünen immer gesagt wurde: "Wir haben die sichersten & modernsten AKWs auf der Welt"... ähmm das war vor 30 Jahren und hat sich wohl in so
manche Köpfe eingebrannt.
Wie viel hunderte Milliarden wurde vom Staat subventioniert und
wie viel wird uns das noch kosten?
Weg damit.
Kommentar ansehen
14.08.2010 20:41 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Na da gibt es nur eine Gegenwehr ! Sofort enteigenen die Firmen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diese Möglichkeit hat der Staat IMMER !! und ist per Verfassung geregelt !!!

Worauf wartet Berlin noch ??
Kommentar ansehen
14.08.2010 21:14 Uhr von U.R.Wankers
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Erpressermethoden: "... und bist du nicht willig, gebrauch´ ich Gewalt"

Aber nur zu liebe Atomindustrie, dann kommt der Atomausstieg doch noch so, wie er vertraglich vereinbart war.



[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
14.08.2010 22:37 Uhr von SXMPanther
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Diese sogenannte Verfassung würde ich mir gerne mal zeigen lassen.....
Nur um dir die Suche zu ersparen, Deutschland hat keine Verfassung.
Kommentar ansehen
14.08.2010 22:53 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja unserer Gesellschaft: und der Zukunft zuliebe ist das vieleicht nicht verkehrt, wennse dann aussteigen und die Endlager nicht mehr belastet werden...aber am Ende sind wir als Endverbraucher wohl so oder so die dummen. Entweder, die Steuer kommt und die Kraftwerke bleiben, dann werden die Kosten auf uns abgewaelzt oder die Kraftwerke werden abgeschaltet, dann gehts auf die Kohlekraftwerke (wieder bloed fuer die Umwelt) oder der Strom wird importiert, was dann auch wieder zulasten von uns geht...

Ich halte diese Brennelementsteuer sowieso nur fuer ein taktisches Instrument der Politik. Dafuer hat die Energiewirtschaft doch viel zu viele Leute im Bundestag, als dass die sowas wirklich zulassen wuerden. Das Ganze ist nichts als Ablenkung...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
14.08.2010 23:37 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub ja: hier wird uns übel mitgespielt um alle ins saubere Licht zu rücken. Politiker fordern Abgabe, Konzerne drohen und zum Schluß kommt die Steuer und wir zahlen höhere Preise.
Kommentar ansehen
15.08.2010 00:53 Uhr von funeraldiner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas: kann ja nur jemand gut heißen, der von Politik und Wirtschaft keine Ahnung hat.

Auf gut deutsch: der todesstoss für die deutsche wirtschaft und ihre aufwärtsbewegung.
Kommentar ansehen
15.08.2010 00:59 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dezentral: wäre unsere stromversorgung dezentral strukturiert, könnten sie sich höchstens selber drohen.

ein rundgang zu energieunabhängigen kommunen würde den drohfreudigen konzernen nicht schaden, wobei man zugeben muss, das sie derzeit noch am längeren hebel sitzen, dank der barmherzigen volksvertreter.
Kommentar ansehen
15.08.2010 02:45 Uhr von Artim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erst betteln: sie für längere Laufzeiten, dann drohen sie mit sofortigem Ausstieg *lol*. Da müsste das Merkel mit offenen Armen hinrennen und danken für gerettete Wählerstimmen wenn sie ihre Drohung wahr machen.
Kommentar ansehen
15.08.2010 03:49 Uhr von ptahotep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SXMPanther: > Deutschland hat keine Verfassung.

Da irrst Du Dich aber gewaltig =8-O
Mit BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51 BVerfGE 5, 85 126 hat das höchste nationale Gericht der Bundesrepublik Deutschland zwar festgestellt dass das "Deutsche Reich" den Zusammenbruch in Folge der kriegerischen Auseinandersetzung überdauert hat, jedoch hat die territoriale Verwaltung des deutschen Gebietes die Bundesrepublik Deutschland in Deckungsgleichheit übernommen, da das "Deutsche Reich" mangels Organisaton nicht handlungsfähig ist. Von daher gehend hat das deutsche Territorium eine Verfassung, die aber mangels der benötigten Personen quasi ruht.
Dadurch ergeben sich jetzt mehrere Möglichkeiten um dieses Problem zu lösen:
a) Haager Landkriegsordnung, wo nach einem bestimmten Zeitraum das militärisch besetzte Gebiet der Bevölkerung wieder zurückgegeben werden muss. Allerdings auch mit den Folgen der Reperationszahlungen. Dies hätte sehr wahrscheinlich die Folge das Deutschland dann anekdiert wird.
b) Anerkennung der Oder-Neise-Grenze und Verzicht auf das Baltikum, so das Artikel 146 GG der Bundesrepublik Deutschland in Kraft treten kann.
c) Aushebelung und Terminierung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der "EU-Verfassung" da, GG definiert, internationale Abkommen höherwertiger als nationale Bestimmungen sind.

Mir ist die friedlichere Variante c) wesentlich lieber.

Habe die Ehre
Kommentar ansehen
15.08.2010 08:39 Uhr von NemesisPG
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sofort Enteignen ! Dann hätten wir höchstwahrscheinlich wieder faire Preise .
Was bildet diese Mafia sich ein ? Wenn die Regierung jetzt kein Rückgrat zeit sind sie für jedermann erpressbar. Die Energieversorgung gehört grundsätzlich in die Hand des Staates .
Kommentar ansehen
15.08.2010 11:27 Uhr von aries2747
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Ich wusste noch gar nicht das wir in Deutschland ein Endlager für Brennelemente haben, Gorleben ist nur ein Zwischenlager welches seit Jahrzehnten zu einem Endlager umgebaut werden soll.

Womit sich aber das Problem ergibt das Weltweit noch keine Lösung zu dem Problem der Endlagerung solcher Brennelemente existiert.

Quelle ist ein Artikel im Stern oder Spiegel aber hier sind nochmal Infos dazu weil ich den Artikel so schnell nicht finde:

http://www.spiegel.de/...

Lg,

aries2747
Kommentar ansehen
16.08.2010 09:53 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hurra, sie hören auf, oder doch nicht? Bitte - den Atom-Dreck braucht niemand, den können wir auch per Kohle und Öl herstellen. Und dann voll auf dezentrale Wind und Wasser und Gaswerke umschwenken.

Das ich das noch erleben darf. Hammer!
Kommentar ansehen
16.08.2010 18:35 Uhr von aries2747
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kohle und Öl: Sind kein adequater ersatz für Atomenergie.

Soll die Umwelt noch mehr belastet werden ? Ich glaube die Menschen können auch drauf verzichten jedes Jahr zweimal ihre Hausfassade reinigen zu lassen oder am Smog zu ersticken.

Gibt wenige alternativen, die menge an Strom herzustellen die die Bevölkerung braucht, mit Wind und Solar kommste da auch nicht weit.

Ich bin für Kernfusion, aber der Europäische Versuchsreaktor Iter braucht ja noch ein weilchen.

http://de.wikipedia.org/...

aries

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?