14.08.10 16:41 Uhr
 5.179
 

Spekulationen über das Erscheinungsbild möglicher außerirdischer Lebewesen

Das Aussehen von potenziellen außerirdischen Lebewesen regt nach wie vor die Phantasie von Science-Fiction-Autoren und Filmemachern an. Astrobiologen versuchen, ihre Vorstellungen mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Umweltbedingungen auf fremden Himmelskörpern zu untermauern.

So könnten in den Ozeanen des Jupitermonds "Europa" möglicherweise Mikroben leben, die als Nahrungsgrundlage für kleine krebs- oder wurmähnliche Lebensformen dienen. Auch auf dem Saturnmond "Titan" wäre einfaches Leben möglich, etwa Einzeller, die deutlich größer werden könnten, als ihre irdischen Pendants.

Auch über das Aussehen intelligenter Lebensformen lassen sich vorsichtige Aussagen treffen: Für die Entwicklung fortschrittlicher Technologie wäre etwa das Vorhandensein von Greiforganen notwendig. Unter Umständen sei sogar eine termitenähnliche Schwarmintelligenz vorstellbar, die Hochtechnologien entwickeln könnte.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Aussehen, Außerirdischer, Lebewesen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2010 16:41 Uhr von alphanova
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist recht umfangreich und erläutert einige konkrete Beispiele über das vermutliche Erscheinungsbild von Lebewesen, die auf anderen Himmelskörpern unseres Sonnensystems existieren könnten.

Ich persönlich bin davon überzeugt, dass es außerirdisches Leben gibt.
Kommentar ansehen
14.08.2010 17:13 Uhr von TrangleC
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab oft Leute sagen hören (bzw. gelesen) dass es doch völlig unrealistisch sei dass Auserirdische dem Menschen ähnlich sehen, aber eigentlich ist nur logisch dass Leben das sich unter ähnlichen Bedingungen wie auf der Erde entwickelt hat (+) auch sehr ähnlich aussieht. Die Formen von Pflanzen und Tieren sind ja nicht völlig willkürlich, sondern das Ergebnis der Anpassung an den Lebensraum. Beispielsweise (die meisten) Fische sind ja nicht rein zufällig stromlinienförmig oder Giraffen haben nicht aus modischen Gründen lange Hälse.

(+) Da die Bedingungen auf der Erde sehr gut sind, ist wahrscheinlich dass es recht viele erdähnliche Planeten mit Leben gibt, auch wenn sich Leben auch unter anderen Bedingungen entwickeln könnte.
Biochemie auf "Nicht-Kohlen-Wasserstoff-Basis" ist vielleicht theoretisch möglich, dürfte aber schon deshalb seltener sein als unsere Art der Biochemie, weil einfach Wasserstoff und Kohlenstoff die bei weitem am häufigsten vorkommenden Elemente im Universum sind.
Kommentar ansehen
14.08.2010 17:51 Uhr von snowdust
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Termitenähnlichen Schwarmintelligenzen" wären wir im Falle eines Falles hoffnungslos unterlegen. Die könnten mit gengezüchteten, bereits im Vorwege eingesetzten Hybriden ganze Schlüsselbereiche des globalen, gesellschaftlichen Lebens okkupieren, um dann, beim Eintreffen ihrer heuschreckenartig einfallenden Massen, die Menschheit zum "freundlich lächeln", vor dem Verzehr, aufzufordern !

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
14.08.2010 17:58 Uhr von snowdust
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alien Abduction: Anschaulicher Filmausschnitt aus einem bekannten Film mit dem Hintergrund einer Entführung durch Aliens.

http://www.youtube.com/...

Wer weiß, wievielen Erdbewohnern es bereits so erging ?
-zwinker-

Vielleicht noch zum Thema "SEX" schnell was gesagt. Alien mit dem Wissen die Weiten des Universums bereisen zu können, würden SEX nicht als Teil einer ausgelebten Lebenslust betrachten, eher als wichtigen Bestandteil der Arterhaltung.

[ nachträglich editiert von snowdust ]
Kommentar ansehen
14.08.2010 18:15 Uhr von CrazyT
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz reißerischem Titel dennoch sachlich.
Als ich den Titel sah, hatte ich zuerst jemand anderes vermutet.
Die News selbst machte mich dann jedoch etwas stutzig, weshalb ich auf den Verfasser schaute.

alphanova hat bisher eigendlich nur über wissenschaftliches berichtet, daher war ich etwas erstaunt, dass auch ernsthafte Menschen sich mit solch einem Thema beschäftigen.
Kommentar ansehen
14.08.2010 19:43 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt unzählige Sonnen und es werden immer mehr. Allein schon in unseren Sonnensystem, gibt es außer der Erde noch mehre Planeten und Monde auf denen Wissenschaftler Leben für möglich halten. Bedenkt man wie viele Sonnensysteme es allein schon in unserer Galaxie gibt, dürfte eigentlich kein Zweifel daran bestehen, dass es noch viele Planeten gibt auf denen Leben in irgendeiner Form existiert. Beachtet man dann auch noch, dass die Evolution, welche ja auch unsere Zivilisation hervorgebracht hat, als universell gilt, ist es zudem nicht unvorstellbar, dass auch Lebensformen existieren die uns technologisch ebenbürtig bzw. weit überlegen sind. Und nur weil einige Spinner wilde Theorien über UFOs aufstellen, oder Fotos von Wolken oder präparierten Radkappen als unumstößlichen Beweis von Außerirdischen halten, ist nicht jeder der an Leben auf fremden Planeten glaubt ein weltfremder Idiot. Ich will niemand beleidigen, aber für mich persönlich sind eher Leute, die uns als einzigen Lebewesen im Universum halten entweder ignorant oder sich nicht bewusst wie groß das Universum ist und dass es sich ständig weiter ausbreitet und .

[ nachträglich editiert von mitTH_RAW_Nuruodo ]
Kommentar ansehen
14.08.2010 19:59 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe es in der Schule BIO Leistungskurs so gelernt...nur dank der besonderes Daumenanordnung und den Fingerngelenken konnte der Mensch sich so entwickeln.

Nach der Präastronautik und diversen Verschwörungstheorieen, soll es die Grays geben, welche aus 50% Menschengenen bestehen sollen.

Nicht zu vergessen die Nephilim...50% Mensch 50% Reptil.

An den ganzen Storys finde ich immer wieder faszinierend, das Wesen wie ie Nephilim oder die Reptilien Menschen in fast allen Religionen vertreten sind. Über die Nephelim kann man z.b. was in der Bibel lesen.
Was für mich heisst, egal ob Warheit oder Bullshit...ganz aus den Fingern gezogen ist es nicht. Sonst ständ es nicht in JEDER Religionsbibel, Koran usw.

Für interessierte kann ich da Erich von Däniken, David Icke usw. ans Herz legen.

Bitte nicht alles 100% glauben. Skepsis bewahren.

Doch eins können wir uns alle 1000% bewusst sein, wenn Ausserirische irgendwo existieren (was so ist!) dann auch in Menschen ähnlicher Form. Siehe nur mal die Star Trek Welt an...möglich ist so einiges.
Da es da draussen nur Bakterien und Würmer geben soll halte ich für dumme ignorante Idiotie!

Nicht der Mensch und seine Technik ist der Mittelpunkt des All´s !

Eine weiter entwickelte Menschenform könnte z.b. ein besseres Kreuz haben also bessere Wirbelsäule usw. stärkere Knie, mehr Muskelmasse an den Schienbeinen...

nur so eine Idee...Evolutionstechnisch wäre es schon denkbar, das unsere Schwachstellen bei anderen Wesen sich weiterentwickelt haben.
Das Universum ist so gigantisch gross...da kann es alles geben!
Kommentar ansehen
14.08.2010 21:53 Uhr von snowdust
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321: Das mit den Nephilim (auch Titanen oder Tyrannen der Vergangenheit) ist sogesehen eigentlich ein biblisch- historisches Beispiel, wenn man den Bibelerzählungen einen Wahrheitsgehalt zugesteht, was für ein aggressiver, restriktiver Geisteszustand bei der Verschmelzung von Alien- und Homo Sapiens-DNA entstehen kann.

Aber wie kommst Du auf die 50 % Reptil bei den Nephilims ? Bist Du in Kenntnis der Lehre des William Marrion Branham ? Oder wie kommst Du zu dieser Aussage ?
Kommentar ansehen
14.08.2010 22:04 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@snowdust: diverse dokus wiesen darauf hin ebenso diverse Internetseiten.
Man kann der ganzen Verschwörung auch was gutes entnehmen, so besteht Akte X zum grösstenteils aus diesen Rohstoffen...
Kommentar ansehen
15.08.2010 00:23 Uhr von snowdust
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@BoltThrower: Ich sag das mal so: Es gibt mehr, als wir sehen können und mehr als wir sehen sollen/dürfen !

http://www.youtube.com/...
Disclosure Project (1 Std 54 min.)
Kommentar ansehen
15.08.2010 16:53 Uhr von Eckhaat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, schon wieder: diese Außerirdischendiskussionen.
Es gibt zwar zig Sonnen und Planeten im Universum, dennoch müssen einige Vorraussetzungen erfüllt sein, damit sich intelligentes Leben entwickelt. Ich rede hier nicht von irgendwelchen Mikroben. Den richtigen Abstand zum Zentralgestirn, das Vorhandensein von Wasser, die richtige Größe des Planeten, sowie Druck-und Atmosphärenverhältnisse.
Wenn man spekuliert das die Außerirdischen menschenähnliche Gestalt haben, kommt man um diese Voraussetzungen gar nicht herum. Denn auch außerhalb unseres Sonnensystems gelten die Gesetze der Physik, Chemie und Biologie.

[ nachträglich editiert von Eckhaat ]
Kommentar ansehen
15.08.2010 19:42 Uhr von Leeson
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch ein ernstes Thema nur vielleicht noch nicht so anerkannt.

Wenn ich mir das merkwürdige Verhalten unserer Politiker und Wirtschaftsbosse so anschaue, könnte man echt denken, dass die von Aliens ausgetauscht wurden um uns zu unterjochen.

Es gab ja hier auch schon die ein oder andere News darüber, dass die Menschen steril werden.
Da gab es auch mal ein Film und da waren die Aliens dran schuld... Keine Menschen, keine Gegenwehr ;)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?