14.08.10 13:25 Uhr
 458
 

Röntgenscanner sollen Kontrolle von Handgepäck revolutionieren

Ein britisches Unternehmen hat einen neuen Scanner entwickelt, mit dem sich im Handgepäck von Flugreisenden Flüssigkeiten chemisch analysieren lassen. Das Verfahren basiert auf einer dreidimensionalen Bildgebung und Analyse mittels Röntgenstrahlen.

Zusätzlich wurde ein neuartiger Detektor aus einem speziellen Halbleiter entwickelt. Dieser ist als Absorber für Röntgenstrahlen besonders gut geeignet.

Die Innovation kann auch in anderen Bereichen eingesetzt werden. Unter anderem soll die Medizin von den neuen Möglichkeiten der Bildgebung profitieren.


WebReporter: KaiLang
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kontrolle, Scanner, Röntgen, Handgepäck
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2010 13:25 Uhr von KaiLang
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre zu begrüßen, wenn bald wieder die Mitnahmen von Flüssigkeiten über 100 Milliliter hinaus erlaubt würde. Dieser Schwachsinn nervt mich schon seit Jahren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?