13.08.10 20:24 Uhr
 916
 

Spanien: Raubüberfälle auf Autobahnen nehmen zu

Derzeit steigt in Spanien die Anzahl der Raubüberfälle auf Pkw, die sich auf Autobahnen befinden.

Die Täter, meist Kleinkriminelle oder Banden, gehen gezielt vor. Während der Urlaubszeit gehen ununterbrochen Meldungen von solchen Taten bei der Polizei ein. Im Juni 2009 gab es 19 Verhaftungen, bei denen die Täter weit über 50 Überfälle begangen haben.

Es gibt auch zahlreiche Opfer, die erst gar nicht zur Polizei gehen, da sie schnellstens wieder nach Hause wollen. Die spanischen Polizeikräfte scheinen machtlos gegen die Kriminellen zu sein.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Spanien, Überfall, Raub
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub
Kalifornien: Verheerende Brände offenbar durch Obdachlose verursacht
Alsdorf: "Reichsbürger" droht damit, sein Wohnhaus in die Luft zu sprengen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2010 20:44 Uhr von Katalane
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind meistens: Familienclans aus Marokko oder aus dem Kosovo!
Dass man jahrelang auf Staatskosten lebt wie die Turcos in Deutschland ist in Spanien nicht möglich.Arbeitslosengeld wird nur befristet bezahlt.
Die Ausländer versuchen deshalb auf anderem Wege über die Runden zu kommen.
Kommentar ansehen
13.08.2010 21:15 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
neu ist das aber auch nicht, mir wurde schon 1986 an der Grenze Frankreich/Spanien das Auto aufgebrochen, geklaut wurde aber gezielt (laut Aussage der Polizei) der Fahrzeugschein, damit haben die wohl geklaute Autos "sauber gemacht"
Kommentar ansehen
13.08.2010 21:40 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
wer hält denn freiwillig auf der Autobahn an???

selbst wenn mir einer mit einer pistole aus einem benachbarten auto droht, würde ich kaum anhalten.

Oder klauen die an Raststätten?
Kommentar ansehen
13.08.2010 21:43 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: naja uns wurde in Ungarn auch ma das Auto aufgebrochen...also das Aufbrechen generell ist ja nix besonderes.
Es geht hier ja um Raubueberfaelle.
Da werden Autos mit Touristen auf der Autobahn zum Beispiel zum Anhalten bewegt, indem andere Autofahrer sie auf irgendwelche Probleme am Auto aufmerksam machen. Auf dem Pannenstreifen werden dann die ahnungslosen Touristen entweder abgelenkt, waehrend einer sich an den Wageninhalt ranmacht oder wenn das nicht geht, wird halt ne rauere Gangart eingelegt.
Oder die gehen so weit, dass die einen auf Polizei machen und dann die Touris ausnehmen...diese Maschen haben halt immer mehr zugenommen...
Kommentar ansehen
14.08.2010 09:22 Uhr von handyandy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die Spanische Polizei scheint Machtlos zu sein: Die Spanische Polizei scheint gegen jede Form der Kriminalität Machtlos zu sein. Wozu gibt es diese erbärmliche Truppe überhaupt???

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?