13.08.10 15:55 Uhr
 555
 

Fußball: FC Carl Zeiss Jena wird nach Massenschlägerei die Schuldigen bestrafen

Der ostdeutsche Fußballclub FC Carl Zeiss Jena wird auf die Massenschlägerei, die nach dem Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken vor dem Stadion entstanden war, Sanktionen gegen die Fans verhängen.

Nach dem Spiel, welches 0:7 ausging, hatten sich 80 Fans aus Jena mit 70 Fans aus Saarbrücken eine regelrechte Schlacht geliefert.

Erst durch Schlagstöcke und Tränengas bekam die Polizei die Situation unter Kontrolle. Zu diesem Zweck werden jetzt Videoaufnahmen ausgewertet. Strafen vom Verein werden dann bis zu einem Stadionverbot gehen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Schlägerei, Massenschlägerei, Straftat, Tränengas, 1. FC Saarbrücken, FC Carl Zeiss Jena
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2010 21:48 Uhr von HBeene
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bis zu einem Stadionverbot gehen: Wieso "bis"? Das Stadionverbot ist das MINIMUM! Wegen Rufschädigung noch ne ordentliche Strafe dazu!

Dann wird sowas wahrscheinlich nicht nochmal passieren!

Wenn nix passiert, kommt das bestimmt öfter wieder vor!

Aber 0:7 ist schon ne richtige Klatsche und das noch zu Hause!
Kommentar ansehen
14.08.2010 06:36 Uhr von FCS1903
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Saarbücken, FCS: Also von mir ein ganz klares MINUS für die News, den sie ist schlichtweg falsch.
Vielleicht sollte man sich vorher einmal informieren und den Polizeibericht usw. lesen und nicht glauben was in Bild-Zeitung und co steht.
Nach dem Spiel haben ca. 80 Jenaer "Fans" den Bus der Saarbrücker Fans beworfen mit Steinen etc. Daraufhin WOLLTEN die Saarbrücker aus dem Bus und sich ihrerseits rächen, die Polizei war aber schneller und hatte mit dem Einsatz von Tränengas alles geregelt. Somit kam es zu KEINER Massenschlägerei oder gar einer "Schlacht" wie oben geschrieben. Im Stadion selbst gab es halt schon ein paar Provokationen etc, aber keine Massenschlägerei.
Kommentar ansehen
03.09.2010 21:47 Uhr von klengelhh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
viel schöner wäre es doch: wenn es in der news nicht heissen würde "ostdeutsche".. warum schreibt man nicht thüringisch? wenn es Kassel wäre, hätte auch keiner geschrieben "westdeutsche", dann hiese es hessische... mich nervt das langsam... wenn es um den geografischen Osten geht, wird das IMMER genau betont... lasst doch endlich mal die Mauer in den Köpfen fallen.. die andere ist auch schon > 20 Jahre gefallen...
zur Sache: Gewaltbereite und gewalt ausübende Hooligans gab es schon vor vielen Jahren und wird es wohl noch lange geben. ABER die Fans aus Jena sind EIGENTLICH nicht so schlimm... Sollte man mal rausfinden, wo diese Typen tatsächlich hergekommen sind.. früher wurde nach so einem Spiel der Kopf des Trainers gefordert...

[ nachträglich editiert von klengelhh ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?