13.08.10 10:43 Uhr
 299
 

Basel: Staatsanwaltschaft jagt Hooligans im Internet

Die Basler Staatsanwaltschaft hat beim Internetdienst Flickr nun die Fotos von 17 mutmaßlichen Fußballrowdys veröffentlicht. Zuvor war ein Ultimatum abgelaufen, doch keiner der überwiegend jugendlichen Hooligans hatte sich freiwillig gestellt.

Seit heute wird nun also im Internet nach Personen gesucht, die die mutmaßlichen Straftäter identifizieren können. Die ungewöhnliche Maßnahme zeigt bereits Wirkung. Schon nach wenigen Stunden stellte sich ein erster Hooligan bei der Polizei.

Die Tatverdächtigen sollen am 20. November beim Fußballspiel zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich an heftigen Ausschreitungen beteiligt gewesen sein. Auf der eigenen Homepage wollte die Staatsanwaltschaft die Fotos nicht veröffentlichen. Man befürchtete eine Überlastung des Servers.


WebReporter: pirata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Staatsanwaltschaft, Fahndung, Basel, Hooligan
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?