13.08.10 08:47 Uhr
 1.366
 

Sachsen: Knackis drehen "Werbefilm" über ihr Gefängnis

"Das Film-Projekt gehört zu unserem Kreativ-Zentrum. Hier können Gefangene malen, musizieren, Theater spielen, sich als Steinmetz ausprobieren oder nun auch filmen", so Bernd Schiebel, Leiter der JVA Zeithain in Sachsen. Das Projekt heißt "Gefangene filmen Gefangene".

Die Inhaftierten Christian G. (23) und Michael R. (23) sind Produzenten des Film-Projekts, welches jedem neuen Gefangenen, der in Zeithain ankommt, in 25 Minuten einen Einblick in seine neue Umgebung liefern soll.

Der Film soll den Neuankömmlingen eine Hilfe dafür sein, die Kehrtwende in ihrem Leben zu meistern. Nach Angaben des Gefängnisdirektors ist ein so breites Angebot kreativer Betätigung von Gefangenen einmalig in ganz Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Film, Gefängnis, Sachsen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2010 08:47 Uhr von Kamimaze
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenn es komische klingt, einen "Werbefilm" über einen Knast zu drehen, ich denke, dass es vielen Gefangenen hilft, die Zeit hinter Gittern besser über die Runden zu bringen.
Kommentar ansehen
13.08.2010 09:25 Uhr von alter.mann
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Wohlfühlen im Kuschelknast.

;o)
Kommentar ansehen
13.08.2010 09:35 Uhr von Spladder
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts schon in anderer: Form. Zu finden unter http://podknast.de/ Ist vom Justizministerium NRW. Gefangene aus der JVA Siegburg Iserlohn und Herford drehen Videos über den Alltag im Knast und wie es da ist. Ist ne Vorbeugung und wird nicht erst gezeigt, wenn er drinne sitzt. Find ich auch irgendwie sinnvoller.
Kommentar ansehen
13.08.2010 09:44 Uhr von playtime
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
alter.mann: Weißt du wie es im Knast ist?

Was meinst was mit den Leuten passiert, wenn sie Jahrelang in einem kleinen Zimmer gesperrt sind, keine beschäftigung kriegen und nur die Wand anstarren?
Lass einen 5 Jahre drin sitzen und lass ihn dann wieder in die Öffentlichkeit. Was meinst wie der dann drauf ist?

Gefängnisse sind nicht da, um Leute kaputt zu machen. Die sind da, um ihnen eine Lektion zu erteilen, sie zum Nachdenken zu bewegen und hoffentlich wieder resozialisieren zu können.

Nicht jeder Knasti ist ein Vergewaltiger oder U-Bahn-Schläger. Es gibt viele Gesetze die einen guten Bürger zum Kriminellen machen.
Kommentar ansehen
13.08.2010 09:45 Uhr von Renek85
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder dersagt das es in Deutschland Kuschelknäste gibt sollte sich mal reinsetzen. Danach wird er diese Aussage nicht wiederholen.
Kommentar ansehen
13.08.2010 09:54 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@alter.mann: Wieso sollte es den Gefangenen denn nicht so gut wie möglich gehen? Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, welchen Sinn eine Haftstrafe in erster Linie haben sollte?

1. Die öffentliche Sicherheit zu wahren: Wer sitzt, kann in der Zeit außerhalb der Gefängnismauern nichts anstellen.
2. Resozialisierung: Wer sitzt, soll auch nach dieser Zeit nichts anstellen.

Der zweite Punkt ist der Idealzustand, der in kaum einem Land so häufig eintritt, wie in Deutschland. Dies ist der Beweis, dass in den deutschen JVAs gute Arbeit geleistet wird.
In Ländern, in denen die Gefangenen wie Tiere gehalten werden, ist die Rückfallquote WESENTLICH höher.

Ich habe gegen "Kuschelknast" (wie Du es nennst) nichts einzuwenden. Wahrscheinlich kommt das für den Steuerzahler sogar noch billiger.
Kommentar ansehen
13.08.2010 10:50 Uhr von alter.mann
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
playtime: jup - ich weiss wie es im knast ist. und zwar zu bedingungen, die ich so manchem heute wünschen würde (stasi-haft). wäre vielleicht etwas hilfreicher als diese weichspülerei heute.
Kommentar ansehen
13.08.2010 11:25 Uhr von zeitgeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WTF alter.mann: du wünschst so manchem die stasi-haft? mit der Begründung "wäre vielleicht etwas hilfreicher als diese weichspülerei heute"

was diese Art Knast mit einem Gehirn anstellen kann, kann man ja sehr gut bei dir studieren. NIEMAND hat die unwürdigen Bedingungen der Stasihaft verdient.

zu Abdul_Tequillas beiden Punkten
1. öffentliche Sicherheit und 2. Resozialisierung kommt noch
3. Abschreckung.
Dass diese unabhängig von der Schärfe und Härte der Strafe konstant bleibt, ist in zahlreichen Studien belegt. In Ländern mit Todesstrafe geht die Kriminalität auch nicht durch Abschreckung zurück.

4. Rache
lasse ich nicht als Punkt gelten, denn die gehört ins Mittelalter und hat in einem Rechtsstaat nichts verloren.

[ nachträglich editiert von zeitgeist ]
Kommentar ansehen
13.08.2010 11:52 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ zeitgeist: Was die Rache angeht, gebe ich Dir Recht, das ist mittelalterlich. Und unser Rechtsstaat kann sich nicht auf Rache gründen.
Aber: Ganz ohne den Rachegedanken geht`s leider auch nicht.
Denn: Wer kein Opfer von schwerer Kriminalität ist (wie ich z.B.) ist in der Lage, die Sache objektiv zu beurteilen. Ich weiß aber nicht, welche grausame Strafe ich für denjenigen einfordern würde, der mir (oder einem Angehörigen) etwas antut.
Und um den Rechtsfrieden herzustellen, den Volkszorn (z.B. im Falle einer Vergewaltigung) etwas zu mildern und somit das System aufrecht zu erhalten, muss der Wunsch nach Rache (ein Stück weit) befriedet werden.

Ansonsten geht das Vertrauen in den Staat verloren. (Der Mensch ist nunmal rachsüchtig)
Kommentar ansehen
13.08.2010 12:10 Uhr von Thingol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Begriffe Rache und Recht: basieren interessanterweise linguistisch auf dem gleichen Wortstamm. ;-)
Kommentar ansehen
13.08.2010 13:42 Uhr von 619er
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
werbung für Glatzköpfeheim :D
Kommentar ansehen
13.08.2010 15:10 Uhr von zeitgeist
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Judas rechtsstaatlichkeit nicht verstanden: 6 setzen oder alternativ ab zurück ins Mittelalter.

In einem Rechtsstaat gelten Rechtsprinzipien, keine Blutrache. Die Grundidee ist, dass aus zweimal Unrecht (auch im gleichem Verhältnis - Auge um Auge) kein Recht wird. Was du beschreibst, ist Opferjustiz. Den Wunsch nach Rache kann ich nachvollziehen, aber er kann niemals eine Grundlage für ein modernes Justizsystem sein.
Kommentar ansehen
13.08.2010 15:38 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Judas II: Man muss den Leuten eine Perspektive geben, damit sie nach dem Knastaufenthalt in ein normales Leben mit einem Job und einer Bleibe kommen. Wer die Leute in ein modriges Loch sperrt wird das nicht erreichen. Da kommen die Gefangenen schlimmer raus, als wie sie rein gekommen sind. Und wenn sie dann beim nächsten Raubüberfall geschnappt werden, dann kommen vielleicht auch Unschuldige zu schaden, weil er nix zu verlieren hat und in Dein Loch nicht mehr zurück will.

Ich finde gut, wenn die dort was sinnvolles zu tun haben. Das lenkt ab und die Leute denken mal über sich selber nach.
Kommentar ansehen
13.08.2010 15:42 Uhr von zeitgeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abschrecken: funzt nicht. Bums aus.
Oder mit Volker Pispers: "Jemand der Sie erschießen will, der überlegt nicht: für 8 Jahre mach ichs, für 16 mach ichs nicht."

Gleiches gilt auch für Knastverhältnisse: Was keine Playstation mehr? na dann knall ich den halt nicht ab.
Die Kriminalität sinkt auch ohne schlimmere Knastverhältnisse kontinuierlich in den letzten Jahren.

Nach deiner Theorie mit dem modrigem Drecksloch gäbe es in Ländern wie der Türkei überhaupt keine Kriminellen mehr.
Kommentar ansehen
13.08.2010 17:22 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Du argumentierst mit "umso ... desto"-Sätzen:
"Umso schlimmer das Vergehen, desto härter sollte die Strafe aussehen, damit die Opfer ihre Rache bekommen".

Ich möchte Dir auch mal so einen "umso ... desto"-Satz entgegensetzen. Umso geringer die Rückfallquote verurteilter Straftätiger in einem Land ist, desto besser ist das Rechtssystem in diesem Land. Was hälst Du denn davon?
Und in Deutschland (mit ihren "Kuschelgefängnissen) ist die Rückfallquote nunmal eine der geringsten weltweit.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?