12.08.10 20:59 Uhr
 237
 

Zusammenhang zwischen hochenergetischer Gammastrahlung und Nova-Ausbruch nachgewiesen

Einem internationalen Forschungsteam gelang nun erstmals, einen vermuteten Zusammenhang zwischen energiereicher Gammastrahlung und Novae direkt nachzuweisen. Dafür griff das Team auf Daten zurück, die das Weltraumteleskop "Fermi" über das Lichtspektrum des Doppelsternsystems "V407 Cygnus" gesammelt hatte.

Das System, bestehend aus einem Roten Riesen und einem Weißen Zwerg, war bereits kurz zuvor durch einen enormen Helligkeitsanstieg aufgefallen. Dessen Ursache war eine Nova: Abgestoßene Materie des Roten Riesen wird von dem Weißen Zwerg eingesammelt, bis eine kritische Grenzmasse überschritten wird.

Durch Fusionsprozesse explodiert die hinzugewonnene Materie, wobei enorme Energiemengen freigesetzt werden. "Fermi" registrierte hochenergetische Gammastrahlung in dem Gebiet um das 9.000 Lichtjahre entfernte System, die vorher noch nicht vorhanden war, wodurch die Nova als Ursache der Gammastrahlung feststeht.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Physik, Ausbruch, Teleskop, Zusammenhang, Gammastrahlung
Quelle: idw-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2010 20:59 Uhr von alphanova
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Novae sollten nicht mit Supernovae verwechselt werden. Bei einer Supernova überlebt der Ursprungsstern das Ereignis nicht. Bei einer "normalen" Nova jedoch schon.
Ich finde solche Forschungsergebnisse immer wieder erstaunlich, weil sie letztendlich nur auf der Beobachtung des Sternenlichts basieren.
Das Bild ist die Illustration eines Doppelsternsystems, das mit dem beobachteten System vergleichbar ist.
Kommentar ansehen
13.08.2010 05:12 Uhr von Loichtfoier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ich stimme Dir zu. Als ich das eben las, fragte ich mich auch, warum die sich so sehr auf das Licht verlassen. Das ist so als würde man sich anmaßen an der Wassertemperatur des Meeres die Beschaffenheit des Meeresbodens genau zu erkennen.
Kommentar ansehen
13.08.2010 16:18 Uhr von Daaan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Loichtfoier: nicht dein ernst oder?
auf was sollen die sich sonst verlassen?
"licht" = em-wellen und dazu gehört auch gamma strahlung, also genau das wonach geforscht wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?