12.08.10 16:19 Uhr
 10.030
 

Kopierschutz: Ubisoft rudert zurück

Ubisoft hatte sich aufgrund seines Kopierschutzes harsche Kritik von Spielern anhören müssen (ShortNews berichtete).

Bei dem Strategiespiel R.U.S.E. wird deshalb nicht DRM von Ubisoft zum Einsatz kommen, sondern Steamworks von Valve.

Allerdings will Ubisoft nicht generell auf seinen eigenen Kopierschutz bei Spielen verzichten.


WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Game, Kopierschutz, Ubisoft, Valve
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2010 16:19 Uhr von Session9
 
+49 | -0
 
ANZEIGEN
Gemeinsam sind wir stark und können auch einen vermeintlichen Giganten wie Ubisoft dazu bringen, auf solche Gängeleien zu verzichten.
Kommentar ansehen
12.08.2010 16:23 Uhr von skullx
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Endlich tut sich da was: Nur noch bei den weiteren kommenden Spielen den beknackten Kopierschutz abschaffen oder zumindest durch bessere, alternative (wie eben Steam) ersetzen und ich könnte dann auch wieder ein Kunde sein.
Kommentar ansehen
12.08.2010 16:35 Uhr von Registrator
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Steam ist auch nicht das Gelbe vom Ei: http://de.wikipedia.org/...
einige Auszüge

Abhängigkeit
Bei einer Abschaltung der Server können von Steam abhängige Spiele unter Umständen nicht mehr gespielt werden.

Verbot des Wiederverkaufs gekaufter Spiele
Obwohl Spiele über Steam oft günstig zu erwerben sind, besteht nicht die Möglichkeit des Wiederverkaufs da die Spiele beim Erwerb fest an den Nutzeraccount gebunden werden. Auch der Verkauf des Nutzeraccounts ist nicht gestattet. Vielfach wird darin ein übermäßiger Einschnitt in die Rechte der User als Kunden gesehen.

Sperrung von Importprodukten

Call of Duty 6: Wirbel um gesperrte Accounts auf Steam
http://www.golem.de/...
Kommentar ansehen
12.08.2010 17:14 Uhr von owii
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Alles, von mir aus auch DRM, aber bitte kein Steam!

Boah, ich hasse diese extra Software. Ich werde mir NIEMALS ein Spiel mit Steam kaufen.

ok, in den letzten 10 Jahren hab ich mir eh nur Starcraft 2 gekauft von daher kann denen meine Meinung ja egal sein xD
Kommentar ansehen
12.08.2010 17:15 Uhr von GatherClaw
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm immerhin ein kleiner Erfolg. Das Ubisoft hier etwas zurücktritt könnte auch mit dem Rückkauf der Aktien von EA zusammenhängen.

EA hatte von Ubisoft immerhin 20%. Vor wenigen Wochen wurden diese zurückgekauft.

Naja, ich hoffe siehen gehen noch von Steam weg. Aber Ok. Immerhin ^^

Grüße
Gather
Kommentar ansehen
12.08.2010 17:19 Uhr von GatherClaw
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Owii: Öhm.. du hast ein problem mit Steam aber nicht mit dem Battle.net?

Entschuldige aber das ist etwas lächerlich. An Steam ist nichts anders wie an Battle.net du hast lediglich einen Client um deine Spiele zu verwalten und keine Website ...

Grüße
Gather
Kommentar ansehen
12.08.2010 18:00 Uhr von heyda
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ehm, Das Battle.Net hat nur als "Beilage" eine Website, z.b. für Statistiken / erweiterte Webprofile etc. die Spiele selbst werden alle in einer Software abgewickelt, welche nebenher gesagt blendend funktioniert. Ich benutze das Battle.Net seid ~3 Jahren regelmässig und hatte keine nennenswerten Serverausfälle o.ä.
Kommentar ansehen
12.08.2010 18:23 Uhr von XKeksX
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
XKeksX: Man kann sich Steam Spiele alle lokal sichern, und dass die Server offline gehen ist total unwahrscheinlich.

Steamworks funktioniert außerdem auch offline. Steam ist eine klasse Software und BIETET Features, verlangt aber selbst nicht viel.
Außerdem ist Steam extrem gut um billige Angebote abzugreifen, weil die Publisher dort keinen zwischenhändler hat der bei jedem Verkauf was haben will und verpackungen braucht etc etc.
Da entstehen dann auch öfters Angebote in denen die Games um 75% reduziert sind.
Kommentar ansehen
12.08.2010 18:50 Uhr von GatherClaw
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@heyda: Also bei SC2 muss man sich für alles anmelden, egal ob als gast oder mit eigenem Konto ....
Kommentar ansehen
12.08.2010 19:34 Uhr von FlacKPoinT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
you raff you ruse

[ nachträglich editiert von FlacKPoinT ]
Kommentar ansehen
12.08.2010 20:59 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@FlacKPoinT: Epic!
Kommentar ansehen
12.08.2010 22:20 Uhr von bOOsta
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die: können ja ruhig DRM benutzen, allerdings in der entschärften Version.
Sprich das man das Spiel unbegrenzt installieren kann und nicht nur 10mal oder so ähnlich.
Kommentar ansehen
13.08.2010 00:33 Uhr von Lumoco
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
naja: steam bring doch keine vorteile da muss man auch online sein zum zocken und ist auch account gebunden ......
Kommentar ansehen
13.08.2010 00:36 Uhr von Capernian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rudert noch weiter, Maenner. x)
Kommentar ansehen
13.08.2010 00:45 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die raffen es trotzdem nicht: Spiele werden immer kopiert, egal was für ein Schutz die reinmachen. Je agressiver die aber gegen ankämpfen, um so mehr geht es gegen die ehrlichen Kunden, die dann nahc und nach nicht mehr kaufen bzw. gleich kopien laden die dann stressfreier sind als wenn man das original hat.
Spiele auch ohne Kopierschutz verkaufen sich auch prima. Hab selbst auch z.B. Fallout 3 gekauft. Installieren, und über die reguläre Startdatei kann man es sogar ohne eingelegte DVD spielen. So eine Einstellung der Entwickler unterstütze ich erstrecht gerne. Ubisoft ist erstmal für mich gestorben. Sollen die an ihrem DRM ersticken. Die Tendenz dafür ist da, sonst würden die net so reagieren.
Kommentar ansehen
13.08.2010 00:51 Uhr von Near
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zurückrudern? Den Teufel werden die tun. Die machen nur mal ´ne Ausnahme.
Kommentar ansehen
13.08.2010 01:34 Uhr von erichmiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: Kopierschts. hahahahaha
Kommentar ansehen
13.08.2010 02:15 Uhr von Slaydom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lumoco: man muss mit steam nich online sein, es gibt da nich umsonst ein Offline modus ;)
Vorteile bringt es schon, man kann sein spiel immer und immer wieder installieren ;)
Ach ja und steam ist bei den meisten spielen nur optional, man muss die meisten spiele nicht zwingend über steam kaufen, man kann auch klassisch in den Laden gehen ;)

[ nachträglich editiert von Slaydom ]
Kommentar ansehen
13.08.2010 02:25 Uhr von erichmiller
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich: rede nicht vom kopierschutz wegen spiele. sondern allgemein. spiele ist ja nur das wenigste, was ich meine. lächerlich
Kommentar ansehen
13.08.2010 02:30 Uhr von erichmiller
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
selbst: die für jedermann zugängliche soft. alkohol 120 is ischon n der lage sowas zu knacken. dieses ist knacken für jedermann. aller profis machen es natürlich anders
Kommentar ansehen
13.08.2010 03:44 Uhr von neisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ubisoft mauert sich ein: Wenn Ubisoft keine Kunden mehr wollen, sind die auf dem richtigen Weg. Die letzten "Splinter Cell" waren so schlecht, dass ich die eh nicht mehr gekauft hätte, der DRM besiegelt den Niedergang.
Kommentar ansehen
13.08.2010 07:53 Uhr von Izzo62
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Solang mich Ubisoft dazu zwingt eine Inetverbindung fürs Singlezocken aufrecht zu erhalten, kommt kein Ubisofttitel mehr in mein Haus.

Auch wenns hier und da mal wehtun wird.

Wenn du die saugst, kannste doch offlinezocken, bezahlst sogut wie nichts extra und sparst dir so ne Menge Ärger.
Kommentar ansehen
13.08.2010 11:27 Uhr von esopherah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: ubisoft hat die wahl, wenn sie nicht auf ihre kundenquälende scheisse verzichten wollen, müssen sie eben auf die kunden verzichten.
Ich habe früher massig spiele gekauft aber spätestens seit gta4 und windooflive hab ich dies komplett eingestellt.
Warum auch ein nicht funktionierendes spiel kaufen, wenns ne funktionierende version umsonst gibt? Schlechtes gewissen? HAHAHA haben die nen schlechtes gewissen auf meinen pc einzubrechen, mir spyscheisse einzuschleusen, mit sinnlosen updatern meinen taskmanager zu killen, meine daten zu werbezwecken an dritte zu verkaufen, mir banannensoftware als endprodukte zu liefer.....?
Kommentar ansehen
13.08.2010 13:45 Uhr von Julia1958
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis zu dem Zeitpunkt, als Ubisoft mit diesem Mist anfing, war ich begeisterter Fan.
Danach hörte das schlagartig auf.
Nicht, weil ich raubkopieren wollte, aber spielen ließ sich ja kaum noch was.
Wofür also das viele Geld ausgeben? ......
Kommentar ansehen
13.08.2010 15:17 Uhr von elknipso
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut kein Kopierschutz! Absolut kein Kopierschutz ist die einzige Alternative die akzeptiert werden kann.

Solange die Kopien im Internet hochwertiger sind, da ohne Gängelungen durch den Kopierschutz, so lange läuft gewaltig etwas schief.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?